Impressionen des Wanderwegs



Eine idyllische  Hochgebirgstour durch das Europaschutzgebiet Verwall. Es geht vorbei ans klaren Bergseen zur Neuen Heilbronner Hütte.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 24.02 km
  • Zeit: 7.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortszentrum Silbertal
  • Aufstieg: 1493 m
  • Abstieg: 64 m
  • Niedrigster Punkt: 880 m
  • Höchster Punkt: 2308 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Das Natura 2000-Gebiet „Verwall” ist mit ca. 120 km² das größte Schutzgebiet Vorarlbergs. Übergang ist das Kennzeichen des Verwall. Denn hier findet sich der Übergang von den Randalpen zu den Zentralalpen. Das betrifft sowohl die Gesteine im Untergrund als auch den Niederschlag. Auf kleinem Raum sind Pflanzen und Lebensräume ineinander verzahnt, die andernorts strikt getrennt voneinander vorkommen.

Eingefasst durch das Klostertal, die Ill und die Tiroler Landesgrenze umschließt das Europaschutzgebiet einen einzigartigen alpinen Lebensraum von der Talssohle der Litz bis zu den Zweitausendern der Verwallgruppe. Hier findet man die größten Lärchen-Zirbenwälder Vorarlbergs genauso wie zahlreiche Moore, Seen, ausgedehnte Latschen-, Erlen- und Alpenrosengebüsche, bunte Alpmatten sowie schroffe Felslebensräume. Die Abgeschiedenheit und Ruhe des Gebietes ermöglicht es einer Vielzahl von gefährdeten Vogelarten und anderen Wildtieren, hier ungestörte Rückzugsräume zu finden.

 


Der Startpunkt dieser Tour befindet sich bei der Kristbergbahn im Silbertal. Von hier nimmst Du entweder den Wanderbus (www.montafon.at/wanderbus) bis zur Unteren Gaflunaalpe oder Du gehst direkt vom Silbertal zu Fuß. Die erste Etappe ist jedoch sehr lange und Du solltest eine sehr gute Kondition mitbringen. 

Vom Silbertal folgst Du den Weg ins hintere Silbertal. Dabei geht der Weg vorbei am Gasthof Fellimännle bis zur Unteren Gaflunaalpe. Von hier geht es immer weiter in das hintere Silbertal. Bei der oberen Freschalpe gehst Du weiter bis zum Langsee.

Nach einer kurzen Pause beim Langsee führt Dich der Weg bis ins Schönverwall. Hier geht es rechts hinauf bis zum Verbellner-Winterjöchli. Oberhalb der Scheidseen findest Du die Neue Heilbronner Hütte. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: gute, knöchelhohe Bergschuhe mit gutem Profil, ausreichend Verpflegung und Getränke mitnehmen, Wanderstöcke zu empfehlen
  • Anreise:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. Über Schruns erreichst Du das Silbertal. 

    maps.google.com

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass Dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 88 ins Silbertal. Die Ausstiegsstelle ist: "Kristbergbahn". Retour ebenfalls mit der Buslinie 88 bis zum Schrunser Bahnhof.

    Fahrpläne mbs Bus

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    Fahrplan mbs Bahn

  • Bis Mitte September fährt jeden Dienstag und Freitag der Wanderbus bis zur unteren Gaflunaalpe. Weitere Informationen findest Du unter:

    https://www.montafon.at/de/Bergerlebnisse/Wandern/Wanderbus#

    Für Reservierungen und Informationen der Neuen Heilbronner Hütte:

    http://www.heilbronnerhuette.at/

    Weitere Informationen zum Europaschutzgebiet Verwall findest Du unter:

    https://naturvielfalt.at/schutzgebiet/verwall/

  • Geheimtipp:

    Ich empfehle den ersten Teil mit dem Wanderbus "Hinteres Silbertal", da sich dadurch die Tour um 8 km bzw. 2,5 Stunden verkürzt.

    Infos www.montafon.at/wanderbus

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Niclas Bösch

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    bei der Talstation der Kristbergbahn

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen