Impressionen des Wanderwegs



Diese aussichtsreiche Montafoner Hüttenwanderung durch das sanfte Verwall führt Dich durch das Europaschutzgebiet Verwall vorbei an hochalpinen Seen und Mooren.


 Fernwanderweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 36.56 km
  • Zeit: 11.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortszentrum Silbertal
  • Aufstieg: 1542 m
  • Abstieg: 1442 m
  • Niedrigster Punkt: 880 m
  • Höchster Punkt: 2309 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Eine Tour für Bergfreunde, welche die Naturschönheiten der Bergwelt ebenso schätzen wie gepflegte, regionale Küche. Die Wanderwege führen durch die sanfte Gebirgskette Verwall. Die Tour führt durch das Europaschutzgebiet Verwall. Aufgrund der Seen und Moore ist dieses Gebiet besonders schützenswert. Ebenfall charaktersiert sich diese Tour durch eine sehr hohe Vielfalt in der Montafoner Pflanzen- und Tierwelt.

Wichtig: Die Übernachtung in der Neuen Heilbronner Hütte solltest du im Voraus buchen, da diese aufgrund der hohen Nachfrage regelmäßig ausgebucht ist.


Der Startpunkt dieser Tour befindet sich bei der Kristbergbahn im Silbertal. Von hier nimmst du entweder den Wanderbus (www.montafon.at/wanderbus) bis zur Unteren Gaflunaalpe oder Du gehst direkt vom Silbertal zu Fuß. Die erste Etappe ist jedoch sehr lange und Du solltest eine sehr gute Kondition mitbringen. 

Vom Silbertal folgst Du den Weg ins hintere Silbertal. Dabei geht der Weg vorbei am Gasthof Fellimännle bis zur Unteren Gaflunaalpe. Von hier geht es immer weiter in das hintere Silbertal. Bei der oberen Freschalpe gehst Du weiter bis zum Langsee.

Nach einer kurzen Pause beim Langsee führt Dich der Weg bis ins Schönverwall. Hier geht es rechts hinauf bis zum Verbellner-Winterjöchli. Oberhalb der Scheidseen findest Du die Neue Heilbronner Hütte. 

Am nächsten Morgen startet die nächste Etappe bei der Neuen Heilbronner Hütte und führt dich hinunter zur Verbellaalpe. Vor der Verbellaalpe querst Du die Alpstraße und nimmst den Weg, der über die schöne Alpwiese führt Richtung Wiegensee. 

Nach einer kurzen Rast beim Wiegensee verläuft der Weg weiter bis zum Inner Tafamuntmaisäß. Hier findest Du das Alpstöbli für eine kleine Stärkung. 

Gut erholt und gestärkt startest Du in den letzten Abschnitt dieser Tagesetappe in Richtung Gaschurn. Hier führt dich der Weg vorbei am Außer Tafamuntmaisäß bis hinunter in das Ortszentrum von Gaschurn.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    gute, knöchelhohe Bergschuhe mit gutem Profil, ausreichend Verpflegung und Getränke mitnehmen, Wanderstöcke zu empfehlen

  • Anreise:

    Von Bludenz kommend fährst Du durch Schruns hindurch und auf der Bundesstraße Richtung Silbertal bis Du zur Kristbergbahn gelangst.

    Wenn Du mit dem Auto anreist, solltest Du bedenken, dass diese Tour in Gaschurn endet. Du kannst aber den Bus von Gaschurn nach Schruns nehmen und dann in den Bus ins Silbertal umsteigen.

  • Bis Mitte September fährt jeden Dienstag und Freitag der Wanderbus bis zur unteren Gaflunaalpe. Weitere Informationen findest Du unter:

    https://www.montafon.at/de/Bergerlebnisse/Wandern/Wanderbus

    Für Reservierungen und Informationen der Neuen Heilbronner Hütte:

    Neue Heilbronner Hütte (DAV, 2.320 m) // www.heilbronnerhuette.at // Tel. +43 664 180 42 77

    Weitere Informationen zum Europaschutzgebiet Verwall findest Du unter:

    https://naturvielfalt.at/schutzgebiet/verwall/

  • Geheimtipp:

    Ich empfehle den ersten Teil mit dem Wanderbus "Hinteres Silbertal", da sich dadurch die Tour um 8 km bzw. 2,5 Stunden verkürzt.

    Infos www.montafon.at/wanderbus

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Niclas Bösch

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Gegenüber der Kristbergbahn findest du genügend Parkmöglichkeiten of dem großen Parkplatz

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    mit Bahn und Bus erreichbar

    Die Montafoner Bahn fährt bis nach Schruns. Von hier mit dem Bus ins Silbertal.

    http://www.montafonerbahn.at/verkehr/fahrplan_bus.shtml


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   

 www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen