Impressionen des Wanderwegs



Berggasthof Piz Buin - Silvrettasee - Wiesbadener Hütte (ab ca. Mitte Februar geöffnet) - gleichen Weg retour

 


 Winterwandern
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 14.08 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Berggasthof Piz Buin, Silvretta-Bielerhöhe
  • Aufstieg: 469 m
  • Abstieg: 469 m
  • Niedrigster Punkt: 2032 m
  • Höchster Punkt: 2447 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Bereits die Auffahrt mit der Vermuntbahn und Tunnelbus ist ein besonderes Erlebnis. Auf der Bielerhöhe eröffnet sich den Besuchern ein phantastischer Blick auf die gigantische Bergwelt mit dem höchsten Berg Vorarlbergs, dem Piz Buin (3312 m), und dem mit einer dick zugeschneiten Eisschicht bedeckten Silvrettasee.

 

Achtung: Der Weg über den Silvrettasee wird von Illwerke Tourismus frei gegeben (Siehe Pistenplan www.silvretta-bielerhoehe.at/pistenplan). Spätestens am Ende des Sees befindet sich eine Lawinen-Warntafel. Ab dieser Tafel befinden Sie sich im freien Gelände und gehen auf eigenes Risiko auf dem Weg zur Wiesbadener Hütte! Lawinen-Notfallausrüstung empfohlen.

 

Hinweis: Der Silvrettasee ist meist erst ab ca. Mitte Jänner zugefroren.
Der Silvrettasee eignet sich auch ideal für Langlauf- und Schneeschuhtouren.

 


Der Winterwanderweg startet beim Wendeplatz des Tunnelbuses (beim Berggasthof Piz Buin). Wenige Meter sind es bergab zum zugefrorenen Silvrettasee, welchen Sie überqueren. Beim Südufer angekommen biegen Sie nach links ins Ochsental ab und wandern zunächst leicht bergauf das Tal hinein. Später nimmt die Steigung zu und gelangen dann zur Wiesbadener Hütte. Die Wiesbadener Hütte hat ab Mitte/Ende Februar geöffnet.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Achten Sie auf festes, den Verhältnissen entsprechendes Schuhwerk.

  • Anreise: www.google.at/maps
  • Geheimtipp:

    Diese Tour ist in der Übersichtskarte "Aktivkarte Schnee"auf der Rückseite mit der pinken Nummer 21 eingezeichnet. Die Karte ist kostenlos in den Montafoner Tourismusbüros erhältlich.

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Roland Fritsch

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Partenen Vermuntbahn
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen