Impressionen des Wanderwegs



Der untere Abschnitt der Wanderung zum Wöster ist ideal als Abendwanderung oder Eingehtour geeignet. Nach der Tälialpe wird der Weg schmal und steil, also ideal für Speedhiker.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.85 km
  • Zeit: 1.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Stubenbach
  • Aufstieg: 650 m
  • Abstieg: 650 m
  • Niedrigster Punkt: 1481 m
  • Höchster Punkt: 2133 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Manchmal reichen auch die kleineren Touren, um einen wunderschönen Blick genießen zu können. Die Tour hinauf zum Wöstersattel eignet sich perfekt für Speedhiker und Trailrunner als anstrengende Trainingstour oder für Wanderer als Abendrunde oder Eingehtour. Die Tour kann natürlich vom Wöstersattel noch erweitert werden:

  • Ziel Rüfikopf
  • Ziel Wöster
  • Ziel Stuttgarter Hütte

 


Von Stubenbach aus folgen wir der Beschilderung in Richtung Wöster / Rüfikopf. Vorbei an der Grillstelle geht es zur Skiabfahrt des legendären Langen Zuges, die wir nach etwa 30 Minuten erblicken. Die Tälialpe rückt in unser Blickfeld, wir biegen vor der Alpe links ab und folgendem schmaler werdenden Weg nach oben. Immer steiler windet sich der schmale Weg über Grashänge nach oben, bis wir schließlich das kleine Kreuz erreichen, welches den Wöstersattel markiert. Von hier können wir entweder wieder absteigen, oder wir wandern weiter in Richtung Rüfikopf und Wöster. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, mit Profilsohle), Regenschutz, Rucksack, Jause, Getränk, und Lech Card 

  • Anreise:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

  •  

    https://www.lechzuers.com

     

  • Geheimtipp:

    Einkehr im Zitlo nach der Tour dringend empfohlen.

  • Quelle: Lech Zürs Tourismus GmbH
  • Autor: Hannes Heigenhauser

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. Öffnungszeiten 07:00 – 20:00 Uhr.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen