Wie heißt es so schön: für jedes Wehwechen ist ein Kraut gewachsen und die besonders schmackhaften Almkräuter und Heilpflanzen wachsen in der Salzburger Sportwelt. In der Küche, in der Kosmetik oder als Heilkraut leisten die Wildkräuter dem Menschen gute Dienste. Eine geführte Kräuterwanderung bietet die Möglichkeit unter fachkundiger Führung von Kräuterpädagogen die kleinen grünen Pflänzchen genauer kennenzulernen.

Andrea ZuljanMitarbeiterin im Büro der Salzburger Sportwelt

Ich finde es spannend was die Natur uns lehrt. Heilkräuter die uns den Alltag leichter machen, wachsen am Wegesrand, wir dürfen sie für uns verwenden.


...das erwartet Sie



Natur spüren

Natur spüren
Endlich die Natur so richtig wahrzunehmen, an Blumen riechen und das Gras zwischen den Zehen spüren, ein Gefühl von Freiheit genießen und die Welt rund um einen vergessen. Die Energie der Sonnenstrahlen aufnehmen und die regionalen Köstlichkeiten ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker verkosten. Das fördert die Gesundheit auf ihre natürlichste Art und Weise.
Im Marbachtal in der Salzburger Sportwelt blühen gerade die Almwiesen in allen Farben, das Summen der Bienen und das Zwitschern der Vögel lässt alle Alltagssorgen vergessen. Es lädt dazu ein, die Augen zu schließen und einfach alles ganz tief aufzunehmen. Am besten wäre es, all diese Eindrücke in ein Marmeladeglas zu stecken und daran zu riechen, wenn es einen schlechter geht. Ein plötzlich starkes Ziehen reist mich aus meinen Gedanken und ich merke, dass mich soeben etwas gestochen hat. Eine Frau, die gerade am Wegesrand Kräuter sammelt, hat mich beobachtet und kommt auf mich zu. Sie reicht mir einige Blätter vom Spitzwegerich die zu einem Knoten zusammengebunden sind und meint, dass gegen jedes Leiden ein Kraut gewachsen sei. Skeptisch nehme ich das Bündel und lege es auf meinen Stich. Tatsächlich, der Saft aus den Pflanzen lindert den Schmerz sofort. Ich blicke auf, doch die Frau ist schon wieder gegangen, um weiter Kräuter zu sammeln. Dabei wird mir bewusst, wie einfach es doch ist, sich mit natürlichen Mitteln zu helfen.

Natur spüren © Salzburger Sportwelt

Hofalmen in Filzmoos © TVB Filzmoos

Ankommen

Anreise in Ihren Urlaubsort. Die Reiseunterlagen liegen bereits im Urlaubsquartier bereit. Nützen Sie den ersten Tag um sich zu orientieren und die nähere Umgebung zu erkunden.

Kräuterwanderung © Salzburger Sportwelt

Tag 2/Für jedes Wehwechen ist ein Kraut gewachsen

Kräuterwanderung in Altenmark-Zauchensee
Zur Großmutterszeiten war die Wildkräuterküche die des armen Mannes, doch heute erlangen die Wildkräuter und das Wildgemüse wieder den Stellenwert in der gesunden Ernährung, den sie verdienen. Bei der Kräuterwanderung über Wiesen, entlang des Waldes und am Wegesrand lernen Sie die Kräuter kennen. Natürlich gibt es auch den einen oder anderen Tipp für die Verarbeitung der Kräuter.

Prechtlhütte © Salzburger Sportwelt

Tag 3/Marbachtal

Marbachtal Flachauwinkl
Ein breiter Weg mit einer leichten Steigung führt entlang des Marbaches zu den Marbach Almen. Einige Kräuter entlang des Baches werden Ihnen schon bekannt vorkommen. Vielleicht finden Sie auch die herzhaft schmeckende Brunnenkresse die aufgrund ihres hohen Vitamingehaltes sehr wertvoll für unsere Gesundheit ist. Am Ziel der Wanderung angelangt, wartet in der Prechtlhütte, eine zertifizierte Almsommerhütte schon eine herzhafte Pongauer Almjause auf Sie.
Gesamtgehzeit: 2 Stunden (Leicht)

Wasser bewegt © Salzburger Sportwelt

Tag 4/Wasser bewegt

Wasser bewegt in Flachau
Das Wasser ist unser höchstes Gut – wie wahr ist dieser Satz. Viele Stationen am Weg durch und um den Ort von Flachau zeigen was Wasser bewegt. Ein kleines Wasserkraftwerk, eine Kneippanlage, ein Spielplatz am Wasser… um nur einige Stationen zu erwähnen beschreiben uns auch die Kraft die vom Wasser ausgeht. Ein Weg zum Entschleunigen.
Rundweg: 4,8 km (Leicht)

Mandlberggut in Radstadt © Salzburger Sportwelt

Tag 5/Mandlberggut in Radstadt

Mandlberggut in Radstadt
Ätherische Öle mit ungeahnter Wirkung auf uns Menschen, Hochprozentiges, das mit viel Liebe und großem Wissen im Angesicht des majestätischen Dachsteins gebrannt wird und ein Whiskey, dessen Geschmack über Jahre hinweg im ewigen Eis reifen darf. Willkommen am Mandlberggut in den Bergen über Radstadt. Hier wird in der Latschenbrennerei mit Hilfe von Wasserdampf das wertvolle Latschenöl hergestellt.
Führungen: 3x in der Woche

Brautschau in Filzmoos © TVB Filzmoos

Tag 6/Brautschau der Königinnen

Wie tut es unserer Seele gut, schöne Dinge zu betrachten….
Für eine Brautschau putzen sich Königinnen fein heraus. Sie ziehen ihr bestes Kleid an und erstrahlen im königlichen Glanz. So ist es auch bei de Königinnen entlang des Weges von der Aualm, Sulzkaralm und Hofpürglhütte zu den Hofalmen.
Die Königinnen machen sich jedoch sehr, sehr rar und man muss schon sehr achtsam, vorsichtig und mit offenen Augen wandern, um sie zu entdecken. Ihre schönsten Kleider ziehen sie auch nur zu bestimmten Zeiten an und wenn man Glück hat, entdeckt man sie prachtvoll in ihren schönsten Farben. Es gibt jedoch Zeiten, in denen sie sich in ihre Kemenaten zurückziehen und ruhen.
Beschützt werden sie von der Bischofsmütze. Die sonnigen Südhänge, die schützende Lage am Fuße der Bischofsmütze, der unterschiedliche Untergrund aus Schiefer und Kalkgestein sind die Ursache für die Blumenvielfalt dieser Gegend.
Oberhalb der Vegetationszone sind die Naturkräfte ungebändigt. Diese Kraft in Form von Geröll, Wasser und Energie fließt talwärts, verliert an Wucht, nährt so die grünen Almen und die Blumenvielfalt kann gedeihen.
Gehen auch Sie auf Brautschau und entdecken unsere Königinnen – die Orchideen in ihrer Vielfalt.

Schlüsselleistung:
  • Nächtigung in einer gemütlichen Frühstückspension, Kräuterwanderung mit einer Kräuterpadagogin, Eintritt in die Latschen-und Edelbrennerei Mandlberggut, gemütliche Almjause in der Prechtlalm und die Salzburger Sportweltwanderkarte.
Urlaub. Berge. Und du.
  • Wandern wirkt sich gesundheitlich auf den Körper und die Seele aus. Bewegung in der frischen Luft stärkt die Muskulatur und macht den Geist frei. Wenn man beim Wandern auch noch die Kräuter kennenlernt und einiges über die Anwendung der kleinen Pflänzchen erfährt,ist man für die Alltagswehwechen bestens gerüstet und kann so nebenbei sein Imunsystem stärken.
  • Das Gesundheitsangebot wirkt, wie folgende Studien beweisen:

6 Tage, 5 Nächte
ab € 333

6 Tage, von 08. Juni 2018 bis 14. September 2018
Information und Buchung

Preis pro Person:

Pension  Frühstück  ab 333 €



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen