Einzigartig - die Mariazeller Augenblicke

In Mariazell gibt es einzigartige Aussichtspunkte, deren Ausblicke dich garantiert umhauen werden. Diese sogenannten Mariazeller Augenblicke sind perfekt für eine Auszeit. Wandere zum Beispiel direkt von Mariazell entlang des Wanderweges 694. Diese mittelschwere Tour führt dich durch grüne Wälder hinauf auf die Bürgeralpe, wo ein unglaubliches Panorama auf dich wartet. Lass den Blick schweifen. Oder halt ihn fest. Er ist absolut Instagram-worthy.

Bürgeralpe - Sonnenaufgang
Buergeralpe (c) Fred Lindmoser

Ruhe und Kraft im Naturpark Ötscher-Tormäuer

Magst du es eine Spur abenteuerlicher, ist dieser Walk im Naturpark Ötscher-Tormäuer genau richtig für dich: Auf schmalen Pfaden schlängelst du dich entlang an steilen Felswänden, Wasserfällen und smaragdgrünen Bächen. Das Plätschern des Wassers ist dabei dein ständiger Begleiter und schafft einen Ort voller Ruhe und Kraft. Gerade an Sommertagen wirkt die Wanderung besser als jede Klimaanlage. Übrigens, hast du’s gewusst: Hier sollte mal ein Wasserkraftwerk gebaut werden, aber die Bevölkerung protestierte und konnte das Vorhaben verhindern. So entstand der heutige Naturpark Ötscher-Törmäuer.

2_Naturpark_(c)weinfranz.at 2_Naturpark_(c)weinfranz.at

Erfrischend - Kraftplatz Salzaklamm

Für Wanderungen ist es dir im Sommer zu heiß? Na dann, spazier doch einfach mal durch die Salzaklamm – einer der Top-5-Kraftplätze im Mariazellerland! Ein 8 Kilometer langer Rundweg führt dich mitten durch Bäche, Wälder und Wasserfälle. Super erfrischend an heißen Sommertagen. Unser Tipp: Nimm auch deine Badesachen mit! Dort lässt es sich wunderbar planschen.

salzaklamm

Bergtour Gscheid, Göller, Kernhof

Etwas anspruchsvoller wird es auf der Bergtour ausgehend von Gscheid über Göller nach Kernhof. 11 Kilometer lang erstreckt sich hier der Wanderweg, den du in ungefähr fünf Stunden schaffst. Vermutlich triffst du einige Wallfahrer, die durch das Traisental nach Mariazell pilgern. Sie sind der Beweis dafür, dass die Gegend seit jeher eine besondere Anziehungskraft hat. Der Weg lohnt sich wirklich! Traumhafte Ausblicke warten auf dich. Und keine Sorge, gemütliche Einkehrmöglichkeiten gibt es zwischendurch natürlich auch.

4_Bergtour_Göller_Gscheid_(c)Fred Lindmoser

Kristallklar: das Naturjuwel Erlaufsee

Ein See für alle Fälle: Das kristallklare Wasser und die lebhafte Unterwasserwelt am Erlaufsee begeistern Taucher. Am Südufer genießen Badegäste den Kiesstrand und chillen auf der Liegewiese. 13 verschiedene Fischarten locken Angler*innen an. Und wenn du gern wanderst, bist du am türkisgrünen Erlaufsee erst recht richtig. Von der umliegenden Bergwelt – oder bei einer gemütlichen Umrundung – schnappst du dir einen atemberaubenden Blick auf den See. Wieder unten gönnst du dir eine Fahrt mit einem Tret- oder Ruderboot. Grande Finale: der Sprung ins kühle Nass.

5_Erlaufsee_(c)Fred Lindmoser

Mariazellerland per Bahn - so wird die Anreise zum Erlebnis

Du hast kein Auto oder willst nicht fahren? Gar kein Problem: Das Mariazellerland lässt sich auch problemlos ohne erkunden. Die Mariazellerbahn bringt dich bequem ab St. Pölten durch die gesamte Region bis in den bekannten Wallfahrtsort. Klimaschonend und stressfrei. In den JUFA Hotels sind autofreie Gäste besonders willkommen. Dort bekommst du dann die Wilde Wunder Card, mit der du die Top-Attraktionen in der Region gratis erlebst und auch den Fahrpreis für die Mariazellerbahn und öffentliche Verkehrsmittel um die Hälfte reduzierst. Eine der schönsten Wanderungen, die sich mit der Mariazellerbahn kombinieren lassen, ist die traumhafte Gösingrunde.

6_Gösingrunde_Mariazellerbahn_(c)Robert Herbst 6_Gösingrunde_Mariazellerbahn_(c)Robert Herbst

Mit Aussichtshotspots - der Herzerlweg Annaberg

Du startest am Parkplatz der Annaberger Lifte und folgst den roten Herzerln, die dich herzförmig um das Almgebiet Hennesteck lotsen. Erst gemütlich an Wäldern und Almen vorbei, dann rauf auf den Bergrücken. Die beliebte Anna-Alm erreichst du nach knapp 2,5 Stunden. Dort stärkst du dich dann mit Specklinsen oder selbstgemachten Mehlspeisen und blickst von 1300 Meter Seehöhe herrlich ins Ötscherland und an klaren Tagen sogar bis in die Wachau. Kurve dann gemütlich den Herzerlweg weiter, bis du nach knapp 12 familienfreundlichen Kilometern wieder den Parkplatz erreichst.

7_Herzerlweg_Anna-Alm-(c)weinfranz.at

Auf der Via Sacra von Annaberg nach Mariazell

Gehen in der Stille und Achtsamkeit erlebt gerade eine Renaissance. Auch wenn moderne Pilger eher dem Stress entfliehen, Kraft tanken und die Natur genießen möchten. Zu den ältesten Wallfahrerwegen Österreichs zählt die Via Sacra von Wien nach Mariazell. Besonders inspirierend ist der letzte Abschnitt von Annaberg nach Mariazell. Entlang der “heiligen Berge” kommst du an wunderschöner Landschaft und historischen Pilgerdenkmälern vorbei. Die Tour Annaberg-Mariazell erstreckt sich über 21 Kilometer und erfordert gute Kondition. Belohnt wirst du mit viel Me-Time zum Innehalten, Spüren und Nachdenken!

8_Auf_der_Via_Sacra(c)weinfranz.at 8_Auf_der_Via_Sacra(c)weinfranz.at

Der entspannende Hubertussee

Margret Krupp hat den Stausee zwischen Annaberg und Mariazell 1906 ihrem Mann zur silbernen Hochzeit geschenkt. Die Romantik ist geblieben. Der Hubertussee im Erholungsgebiet Walstern bietet eine vielfältige, beruhigende Naturkulisse und gilt als Kraftplatz und Paradies für Tiere. Spaziere doch mal einmal gemütlich um den See herum und schau, was du so erblickst!

9_Hubertussee_(c)Fred Lindmoser

Der tiefgrüne Erlaufstaussee

Weil wir gerade bei Seen sind – der tiefgrüne Erlaufstausee ist ebenfalls ein besonderer Geheimtipp für Naturliebhaber. Die 5 km lange Umrundung dauert rund zwei Stunden und belohnt mit wunderbaren Ausblicken und einer Einkehr in der Erlaufstauseeschänke.

10_Erlaufstausee_(c)Fred Lindmoser