1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Der Salzburger Almsommer ist in der Salzburger Sportwelt authentisch erlebbar: Mit feinen, hausgemachten Köstlichkeiten und abwechslungsreichen Veranstaltungen

In den acht Ferienorten der Salzburger Sportwelt Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos erleben Urlauber – Familien ebenso wie Wanderer und Naturliebhaber – den Salzburger Almsommer in Reinkultur: Zahlreiche bewirtschaftete Hütten, wunderschöne Wander- und Themenwege und grandiose Bergpanoramen laden zum echten Naturgenuss. Ab diesem Sommer gilt es außerdem, 80 neue Holzfernrohre an ausgewählten Standorten zu entdecken: Sie eröffnen himmlische Perspektiven und lenken die Aufmerksamkeit auf einen ungewöhnlichen Blick..

80 Mal ein besonderer Blick.. Jeder Jäger hat sein Fernglas, jeder „View Point“ sein Fernrohr. Auch in der Salzburger Sportwelt gibt es Vieles zu entdecken: Im Tal ebenso wie am gegenüberliegenden Hang oder auf der Nachbarsalm. 80 Fernrohre aus Holz wurden in der gesamten Region errichtet und ermöglichen Gästen ab dem Sommer 2014 ganz neue Perspektiven. Eine kurze Beschreibung, um welchen Blick („Blickpunkt“) es sich handelt, befindet sich an jedem Fernrohr und erleichtert die Orientierung. Alle Standorte unter www.salzburgersportwelt.com.

Holzfernrohr, (c) Salzburger Sportwelt

Neue „Notfallkasterl“ für Wanderer. Sonnencreme im Hotelzimmer liegen gelassen? Blasenpflaster vergessen und Taschentücher sind auch keine im Rucksack? Alles kein Problem: In der Salzburger Sportwelt hat man sich bestens für kleine Notfälle gerüstet. Ab Sommer 2014 finden sich an gut 50 Standorten kleine „Notfallkasterln“. Sie werden in regelmäßigen Abständen von den Wirtsleuten der benachbarten Almhütten wieder aufgefüllt. Die Entnahme aller notwendigen Utensilien ist kostenlos, über einen kleinen Obolus freut man sich.

Notfallkasterl, (c) Salzburger Sportwelt

Notfallkasterl, (c) Salzburger Sportwelt

14 Themenwanderwege. Die Salzburger Sportwelt ist ein echtes Wandereldorado für alle, die ein authentisches Almerlebnis lieben. Wer sich noch mehr Abwechslung wünscht, begibt sich auf einen der 14 spannenden Themenwanderwege. So verrät beispielsweise der Themen-Rundweg Bauernregeln in Altenmarkt-Zauchensee faszinierende Details über Pongauer Wetterregeln, Lostage und Bauernweisheiten. Der 4,9 Kilometer lange Rundweg führt in etwa 2,5 Stunden Gehzeit thematisch durchs Jahr. www.altenmarkt-zauchensee.at

In Radstadt werden auf dem kultur:geologie:weg interessante kulturgeologische Inhalte an 15 Stationen vermittelt. Die Gehzeit vom Stadtplatz zum Schloss Lerchen, über Maria Loreto und die Kaiserpromenade zurück zum Kapuzinerturm beträgt etwa 1,5 Stunden. In Radstadt gibt es ab diesem Jahr auch ganz neu die Möglichkeit, Wanderausrüstung kostenlos zu testen. Das Angebot reicht von Trekkingstöcken über Ferngläser bis hin zu Kinderwanderhosen. www.radstadt.at

Gut ein bis zwei Stunden sollte man auch für einen Ausflug auf Floris’s Erlebnispfadeinplanen: Seit 2013 gibt es diesen kinderwagentauglichen Rundwanderweg, auf dem es zahlreiche Spiel- und Rätselstationen mit Vogelnest-Schaukel, Naturkino, Skywalk und Wackelbrett zu entdecken gibt. Während die Erwachsenen die herrliche Aussicht genießen (Ausgangspunkt der Wanderung ist die Mittelstation des Star Jet), lösen die Kinder Flori’s Rätsel und werden mit einer kleinen Überraschung belohnt. www.flachau.at

In Filzmoos lädt der „Krapfenhatscher“ zu einer genussvollen Rundtour: Erste Station ist die Kirchgasshütte auf der Aualm, wo Sennerin Justina täglich traditionelle Bauernkrapfen nach dem Rezept ihrer Großmutter zubereitet. Am Ende der Tour kehrt man auf köstliche Pongauer Fleischkrapfen auf der Oberhofalm ein. Diese Wanderung kann man auch als geführte Tour buchen, ebenso wie viele andere Routen in der Salzburger Sportwelt. www.filzmoos.at

Familienfreundliches „Seilbahn-Wandern“. Alle acht Orte der Salzburger Sportwelt sind Ausgangspunkt reizvoller Wanderungen und Gipfelbesteigungen in der Pongauer Bergwelt. Ob anspruchsvolle Tour oder familienfreundlicher Spaziergang: Wandern kann hier sowohl sportlich als auch erholsam sein. Während der Sommermonate und bei Schönwetter sind bis zu neun Bergbahnen in Betrieb, die Wanderer ohne große Anstrengung in Gipfelnähe befördern. Vor allem mit Kindern ist dieses „Seilbahn-Wandern“ eine echte Alternative zum Aufstieg.

2 Erlebnisberge für Kinder und Eltern. Manche Kinder finden Wandern zum Gähnen langweilig. Doch aufgepasst: Zwei Erlebnisberge in der Salzburger Sportwelt sind alles andere als fad; Sie versprechen ein Bergabenteuer der besonderen Art.

Auf dem „Geisterberg“ in Sankt Johann dreht sich alles ums Entdecken und Spielen. Mit den Alpendorf Bergbahnen geht’s hoch hinauf in die Erlebniswelt und mit dem Geisterzug in das Universum von Wasser-, Feuer-, Erd- und Luftgeistern. Luftschaukeln, ein Kletterdrache, Vogelnester, die Wasserwelt und ein Feenplatz machen den Gernkogel zum echten Familienspaß. www.alpendorf.com

Hoch hinaus geht’s auch in Wagrain: In der Natur- und Bergerlebniswelt „Wagraini’s Grafenberg“ erwartet Besucher ein Bergerlebnis auf 1.700 Meter Seehöhe. Über 30 Abenteuerstationen laden zu einer spaßigen Runde ein: Vom Grafenberg geht’s mit dem Floß oder über die Hängebrücke zum Themenweg „Das fleißige Bienchen“, weiter über die Rutsche in den Niedrigseilgarten und zurück über die Kinderalm. Die meisten Wege sind kinderwagentauglich. www.wagrain.info

Ein 350 km langes Weitwandererlebnis. Der „Salzburger Almenweg“ ist ein Weitwanderweg der Extraklasse: Entlang der Wegstrecke liegen 120 Almen, auf denen Wanderer empfangen und verköstigt werden. Der Wanderführer mit einer detaillierten Beschreibung der 31 Etappen kann im Internet kostenlos bestellt werden. Darüber hinaus gibt es dort auch von jeder Etappe eine 3D-Ansicht inklusive Luftbild. Sämtliche Tourdaten können via Internet auf Outdoor-GPS-Navigationsgeräte geladen werden. www.salzburger-almenweg.at

Praktischer Wanderbus für 1 Euro. Ideal für Wanderer, die sich nachhaltig und ohne Auto in der Region bewegen möchten, ist der Wanderbus. Pro Strecke bringt er Erwachsene für nur einen Euro (Kinder für 50 Cent) an den gewünschten Ausgangspunkt oder zurück in den Urlaubsort. Der Wanderbus ist eine Inklusivleistung der kostenlosen Salzburger Sportwelt Card. Die Aktion ist gültig von 29. Mai bis 05. Oktober 2014 auf allen Linien des Postbusses (außer St. Johann-Alpendorf).

2 Amadé Almentouren für Genießer. Die Ferienorte der Salzburger Sportwelt haben zweit attraktive Pauschalangebote geschnürt: Die Amadé Almentouren führen zu den schönsten Almen und Berggipfeln der Region. Genächtigt wird in Hotels im Tal sowie auf der Hütte. Und damit die Tage in vollen Zügen genossen werden kann, ist der Gepäcktransfer inklusive.

Tour 1: 5 Tage, 3 Nächte im Tal, 1 Nacht auf der Hütte, 16 Stunden Gehzeit, 3.250 Höhenmeter Aufstiege, 2.000 Höhenmeter Abstiege, € 275,.

Tour 2: 6 Tage, 4 Nächte im Tal, 1 Hüttenübernachtung, 22 Stunden Gehzeit, 3.500 Höhenmeter Aufstiege, 3.200 Höhenmeter Abstiege, € 325,-

Almwandern, (c) TVB Altenmarkt-Zauchensee

Feste und Veranstaltungen 2014 – der Almsommer in der Salzburger Sportwelt:

19.6.-2.8.2014      Natura.Bewegt – ein Programm für alle Sinne in Altenmarkt-Zauchensee

22.06.2014           Almblumenfest auf der Oberhofalm in Filzmoos

28.06.2014           2. Hermann Maier Wandertag in Flachau

05.07.2014           Traktoren-Alpentrophy auf den Roßbrand in Radstadt

13.07.2014           Almsommerfest mit Wandercup am Grafenberg in Wagrain-Kleinarl

05.08.2014           Klammwolke – Die Liechtensteinklamm im Fackelschein in St. Johann-Alpendorf

Die Salzburger Sportwelt umfasst die acht Ferienorte Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos. 19 zertifizierte Almsommerhütten gibt es in der Region, 15 weitere Hütten bieten Gästen Übernachtungsmöglichkeiten an. Der Salzburger Almsommer ist in der Salzburger Sportwelt authentisch erlebbar: Mit feinen, hausgemachten Köstlichkeiten und abwechslungsreichen Veranstaltungen.