Tief einatmen und sich von der Natur berieseln lassen – „hinaufsteigen um herunterzukommen.


Eines haben alle Jahreszeiten des Nationalparks Hohe Tauern gemeinsam. Die Osttiroler Bergwelt ist ein Ort für die Seele, eine Kraftquelle und ein Platz zum Wohlfühlen. Der Nationalpark Hohe Tauern bietet nicht nur Adrenalin und sportliche Erfolgserlebnisse, sondern auch Besinnung und Gleichgewicht. In Osttirol steht durch Innehalten, Bewegung und Entspannung „offline gehen“ am Urlaubsprogramm.

Winterzauber im Defereggental, © NPHT, Martin Lugger
Osttiroler Schlipfkrapfen auf der Naturfreundehütte Zettersfeld, © Nationalpark Hohe Tauern, Robert Maybach

Sobald die Temperaturen in Osttirol sinken, die Wasserfälle anfangen zu erstarren und eine Welt mit bizarren Eisgebilden entsteht, schlägt das Herz eines jeden Outdoorfans garantiert höher. Mit Nationalpark-Rangern in die verschneite Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern aufzubrechen, Frühjahrsskitouren mit 360° Osttirol-Panorama rund um die höchsten Berge Österreichs in allen Schwierigkeitsgraden, Eisklettern im größten Eispark Österreichs oder bei Sonnenuntergangstouren den faszinierenden Winter Osttirols erleben.

Rangerwanderung und Winterzauber im Defereggental, © NPHT, Martin Lugger
Eisklettern in Osttirol, © Ramona Waldner
Skitour Defereggental, © Osttirol Werbung
Vollmondschneeschuhwandern am Zettersfeld, © Nationalpark Hohe Tauern, Willi Seebacher

Wenn im Frühling die Murmeltiere aus ihrem Winterschlaf wieder erwachen ziert ein Meer von Blüten die Täler. Wildtierbeobachtungssafaris auf den Spuren der Big Five der Hohen Tauern, Kräutererlebniswanderungen, Entdeckertouren zu den Bergwasserschätzen Osttirols oder beim Weitwandern die schönsten Verbindungen zwischen Großglockner, Großvenediger und Hochschober erleben und auf Hütten den „Nationalpark zum Anbeißen“ erleben.

Murmeltier, © Nationalpark Hohe Tauern, Solvin Zankl
Gletscherlehrweg, © Nationalpark Hohe Tauern, Martin Lugger