Impressionen des Wanderwegs



Wandern auf den Spuren des Künstlers: Der Wanderer trifft auf beeindruckende Steinformationen und alte Mühlen. Ein Abstecher führt zur Hahnsäge, die Friedensreich Hundertwasser in den 1960er Jahren kaufte, und mit der er sich ein naturnahes Refugium errichtete, das er bis zu seinem Tod im Jahr 2000 immer wieder bewohnte. Noch heute erzählen die Einheimischen gerne Geschichten über ihn. 1994 entstand am Zwettler Hauptplatz der Hundertwasserbrunnen, das Dorfmuseum in Roiten wurde 1989 vom Künstler kreiert.


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 31.63 km
  • Zeit: 8.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Bründlkirche/Sonnenbad im Kamptal
  • Aufstieg: 231 m
  • Abstieg: 231 m
  • Niedrigster Punkt: 514 m
  • Höchster Punkt: 736 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Friedensreich (Regentag) Hundertwasser hat nicht nur in Wien sondern auch im Kamptal rund um Zwettl seine Spuren hinterlassen: 1994 baute der Maler und Architekt am Hauptplatz von Zwettl den Hundertwasser-Brunnen, er gestaltete aus der ehemaligen Milchsammelstelle das Dorfmuseum in Roiten und erwarb schon in den Sechziger-Jahren die Hahnsäge im Kamptal, wo er immer wieder ruhige Tage an seinem geliebten Wasser verbracht hat.

Wer nach den Spuren dieses Kämpfers gegen den "Rechten Winkel" sucht, wird im Oberen Kamptal außerdem mit besonderen Naturschönheiten reich belohnt. Es gluckst der Große Kamp durch ein einsames Waldtal und er mäandert durch naturbelassene Wiesen. Sehenswerte Mühlen und mächtige Granitblöcke säumen seinen Weg. Ein Aussichtspunkt mit Gipfelkreuz lockt auf den Hohen Stein.


Bis zur Utissenbachmühle ist der Wegverlauf des "Hundertwasserweges lang" identisch mit der kürzeren Variante. Nach der Uttissenbachmühle verlässt man den Hundertwasserweg und begibt sich auf den "Hundertwasserweg lang". Nun führt die Wanderung zu den landschaftlich reizvollsten Abschnitten des Kamptals. Vorbei an der Hundertwassermühle und zum Hundertwasserdorfmuseum in Roiten. Hinaus aus dem Kamptal über Frankenreith auf die Hochebene des Waldviertels nach Großgöttfritz, Großweißenbach und zum Hohen Stein, wo man wieder auf den kurzen Hundertwasserweg trifft.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 45 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen