Impressionen des Wanderwegs



Der Klauskapelle-Wanderweg führt von Groß Gerungs  zur Klauskapelle, einem der Plätze der Kraftarena Groß Gerungs. Zur Kraftarena gehören insgesamt fünf Plätze: Steinpyramide, Weltkugel, Kierlingstein, Opferstein und Klauskapelle. Diese Plätze laden ein  zum Innehalten und Verweilen, um die verschiedenen Raumqualitäten von belebend bis beruhigend zu erspüren.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.64 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Groß Gerungs Hauptplatz
  • Aufstieg: 239 m
  • Abstieg: 239 m
  • Niedrigster Punkt: 676 m
  • Höchster Punkt: 780 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Klauskapelle und auch die idyllische Gegend  mit dem vorbeifließenden Zwettlbach und den interessanten Steinformationen entlang des Weges sind ein sehr beliebtes Wanderziel.

Die Klauskapelle selbst diente ursprünglich als Badehaus einer Fabriksbesitzer-Gattin.  Die Herzerl auf den Fensterläden der Kapelle weisen noch auf diese Zeit hin. 1933 wurde das Grundstück von dem Gastwirtehepaar Schuster aus Harruck ersteigert. Zum Gedenken an deren verstorbenen Sohn, widmeten sie das Häuschen in eine Kapelle um.

Hier können Sie dem Glück ein bisschen auf die Sprünge helfen. Gelingt es Ihnen, dass die Glocke bei einmaligem Ziehen am Seil dreimal läutet, erfüllt sich laut Legende ein Herzenswunsch.

Etwas weiter den Weg entlang liegt der ehemalige Wackelstein. 2011 kippte dieser 24 t schwere Stein um und zerbrach in zwei Teile.


Ausgangspunkt des Wanderwegs 36 ist der Hauptplatz in Groß Gerungs. Man startet in westliche Richtung und biegt  an der zweiten Kreuzung links in die Dr.-Julius-Sturmstraße ein. Vorbei am Kindergarten, geht es über den Bahnübergang bis zur nächsten Abzweigung (gegenüber dem Dornröschenpark), wo man rechts in einen Sandweg abbiegt. Auf diesem Weg nimmt man die Abzweigung links – ein Hohlweg der hinauf zur Straße nach Klein Reinprechts führt. In Klein Reinprechts führt der Weg zwischen Haus Nr. 5 und 6 über einen Wiesen- und Sandweg zur Zwettlbrücke, wo man sich rechts hält.

Der Weg führt weiter, vorbei an der Klauskapelle und am ehemaligen Wackelstein, Richtung Straße zur Kreuzung nach Harruck. Vorbei am Marterl beim Haus Nr. 14 biegt man danach in den Feld- und Waldweg ein und marschiert über Klein Reinprechts zurück nach Groß Gerungs.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise:

    Von St. Pölten kommend über S33 nach Krems, weiter über B37 und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.

    Von Wien kommend über A22 und S5 nach Krems, weiter über B37und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.

    Von Westen kommend über A1 bis Linz, weiter auf A7 und S10 nach Freistadt, B38 bis Karlstift, B38 nach Groß Gerungs.

  • Stadtgemeinde Groß Gerungs
    3920 Groß Gerungs, Hauptplatz 18
    (T) +43 2812 8611-24
    (E) info@gerungs.at 
    (I) www.gerungs.at 

    Waldviertel Tourismus
    3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
    (T) +43 2822 54109
    (E)  info@waldviertel.at
    (I) www.waldviertel.at

  • Geheimtipp:

    Groß Gerungs liegt im Bezirk Zwettl im Waldviertler Hochland und bietet neben der wunderschönen Landschaft mit typischen Waldviertler Vorzügen wie erholsamem Klima,  Ruhe, Naturverbundenheit und  vielen Wandermöglichkeiten auch etwas ganz besonderes: Nämlich die Kraftarena Groß  Gerungs!

    An fünf Plätzen mit besonderen energetischen Raumqualitäten können Sie die Kraft der Erde auf sich wirken lassen (nähere Informationen dazu finden Sie auf www.kraftarena.at).

    Nicht versäumen sollten Sie auch eine Fahrt mit der Waldviertelbahn über den "Waldviertler Semmering". Eine der letzten Schmalspurbahnen Österreichs, die an Sommer-Wochenenden auch mit Dampflok und Buffetwagen betrieben wird.

    Das Herz-Kreislauf-Zentrum und die "Kraftarena" haben Groß Gerungs zur ersten Adresse für körperliches und seelisches Wohlbefinden gemacht, und bieten daher die Voraussetzungen für einen unvergesslichen Urlaub.

  • Quelle: Waldviertel Tourismus
  • Autor: Waldviertel Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplätze in Groß Gerungs,

    Achtung, Kurzparkzone am Hauptplatz Groß Gerungs

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Busverbindungen von Krems über Zwettl, von Linz über Karlstift oder Arbesbach und von Gmünd nach Groß Gerungs

    Waldviertelbahn von Gmünd nach Groß Gerungs in den Sommermonaten


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen