Impressionen des Wanderwegs



Im Mendlingtal erlebt man das Holztriften wie es hunderte Jahre gemacht wurde. Dazu gibt es eine mit einem Wasserrad betriebene venezianische Brettersäge und ein Herrenhaus für die zünftige Jause. Die Fischteiche am Wegrand sind die Heimat der Ybbstalforelle. Der Weg durch unberührte Natur bietet Erholung für die Seele. Das Tal ist ein Erlebnis für die ganze Familie.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 15.16 km
  • Zeit: 5.6 Stunden
  • Startpunkt:
    Göstling-Dorfteich Lassing
  • Aufstieg: 120 m
  • Abstieg: 519 m
  • Niedrigster Punkt: 586 m
  • Höchster Punkt: 684 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Eine schöne Tour durch die Erlebniswelt Mendlingtal und zu verschiedenen Bauernhöfen und Gasthäusern der Region. Von der Eisenwiesen bis zum Gasthaus Hammer erwartet Wanderer eine besonders schöne Aussicht. Vom Gasthaus Hammer nach Lassing geht's über vorwiegend Forststraßen retour.


Die Wanderung führt neben dem Dorfteich in Lassing über die Bundesstraße hinab in die „Erlebniswelt Mendlingtal“. Durch die Erlebniswelt wandert man ca. 1 Stunde zum „Hammerherrenhaus“. Vom Hammerherrenhaus in Hof führt der Weg auf der Asphaltstraße rechts in Richtung Lassing zurück. Nach ca. 800 m zweigt links ein Wiesenweg ab zur Schwölleckau–Eisenwiesen (834 m Seehöhe). Ab hier geht es entlang der Asphaltstraße bergab zum Bauernhaus Lacken (Hochlandrinder). Ein Mostheuriger hat an bestimmten Tage geöffnet. www.biobauernhof-lacken.at

Vor dem Hof rechts bei einem Wirtschaftsgebäude geht's vorbei in den Wald. Dem Forstweg und der Markierung abwärts folgend, erreicht man den Ferienstadl Hammerau und weiter hinab den Gasthof Hammer. (Bushaltestelle)

Vom Gasthof Hammer nach Lassing: Nach der 2. Brücke bachaufwärts links einbiegen - hier geht's bergauf zum Anwesen Kerschbaum, danach biegt ein Wiesenweg rechts ab. Nach ca. 500 m löst diesen ein markierter Waldpfad ab, der in eine Forststraße mündet: auf dieser geht es oberhalb des Schoberbaches entlang bis zur Brücke über den Schoberbach. Die Brücke überqueren und die Forststraße entlang, bis diese in eine Asphaltstraße mündet, auf welcher man bis ins Tal hinunter wandert. Kurz vor der Brücke zur Bundesstraße (Bushaltestelle Kothleiten) zweigt man links ab. Nach ca. 350 m rechts und entlang des Bachlaufes bis zur Hochkar-Alpenstraße. Dann auf der Alpenstraße rechts zu einer kurzen Steigung. Bald fällt der Blick auf Lassing und den Gr. Buchstein, vorbei an den Höfen Lassingbauer und Plachl, zur B 25 und weiter geht es zum Ausgangspunkt der Rundwanderung.

 

Varianten:

  • _Auf der sog. Hofstraße ab Lassing ca. 2 km über die Bergkuppe Richtung Hollenstein bis zum rechtsseitigen Einstieg in den Wiesenweg Schwölleckau – Eisenwiesen.
  • _Übers Schwölleck von Lassing ein kleines Stück die Hofstraße bergauf und bei der ersten Abzweigung rechts die Forststraße entlang weiter auf den markierten Steig über Schwölleck (1069 m )
    Tipp: bevor es wieder talwärts geht ein kleines Stück auf der Forststraße geradeaus bis zum Gedenkkreuz und dann zurück bis zur Eisenwiesen (zusätzlich 235 Hm)

Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Am Parkplatz für die „Erlebniswelt Mendlingtal“ in Lassing neben dem Dorfteich.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen