Impressionen des Wanderwegs



Diese Wanderung informiert dich über die Geschichte des Moores und deren Vegetation. Entlang des Weges kannst du interessante Pflanzen sehen, wie das schneidige Wollgras bzw. Moor-Wollgras oder hohe Adlerfarnen. Der Boden  ist mit Haarmützenmoos oder Frauenhaarmoos bedeckt.  Ebenso wachsen hier Heidel- und Preiselbeeren aber auch auch der wunderschöne, jedoch giftige Fingerhut.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.2 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Altmelon, Panoramatafel
  • Aufstieg: 222 m
  • Abstieg: 222 m
  • Niedrigster Punkt: 861 m
  • Höchster Punkt: 912 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Meloner Au, eines der schönsten und interessantesten Hochmoorgebiete zwischen Wald- und Mühlviertel, ist noch Waldviertler Urlandschaft. Sie ist ein einzigartiger, international bedeutender Moorkomplex aus verschiedenen Hoch-, Übergangs- und Niedermoor-Gesellschaften sowie ursprünglichen Moorwäldern: Latschenhochmoore, Rotföhren- und Fichten-Niedermoore mit offenen Flächen und wegen der Seltenheit seiner Pflanzen- und Tierwelt als Naturschutzgebiet anerkannt.


Von der Infoplattform  im Ortszentrum gehst du ca. 400 m in Richtung Purrath auf dem Weg Nr. 77, dann biegst du links ab und folgst der Markierung bis zum Güterweg Dietrichsbach, wo du rechts abbiegst und bis zum Parkplatz Halterberg wanderst. Hier beginnt der eigentliche Rundwanderweg durch die Meloner Au. Die Meloner Au ist ein Naturschutzgebiet, welches nur von 20. Juni bis 30. November bewandert werden darf. Es stellt einen Lebensraum für den Auerhahn, verschiedenste Kleintiere und selten gewordene Pflanzen dar. Deine weitere Wanderung führt dich vorbei am Altmeloner Heilmoor und durch die Fichtenbacher Au wieder zurück zum Parkplatz Halterberg. Auf deiner Wegstrecke kannst du bei Lust und Laune einen Abstecher (ca. 1,5 km) zum sehenswerten Bauernmuseum der Fam. Wagner machen. Vom Parkplatz aus kommst du entlang der Wegschilder nach ca. 1 km wieder zu deinem Ausgangspunkt nach Altmelon.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, funktionale Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, Kartenmaterial, ggf. Teleskopstöcke, Erste Hilfe Paket (Blasenpflaster), ausreichend Verpflegung (Jause, Müsliriegel, Obst, Wasser).
  • Anreise:

    Von St. Pölten oder Wien kommend über Krems nach Zwettl auf die B 38 nach Groß Gerungs und hier nach Altmelon oder bei der Abzweigung Merzenstein auf die B 124 nach Altmelon.

    Von Westen kommend A1 bis Linz, A7 und B 124 nach Altmelon.

  • Marktgemeinde Altmelon
    3925 Altmelon 60
    (T) +43 2813 292
    (E) gemeinde@altmelon.gv.at
    (I) www.altmelon.at

    Waldviertel Tourismus
    3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
    (T) +43 2822 54109
    (E) info@waldviertel.at
    (I) www.waldviertel.at

  • Quelle: Waldviertel Tourismus
  • Autor: Destination Waldviertel

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz in Altmelon (Infotafel)

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bitte beachten Sie, dass das Meloner Moor nur in der Zeit von 20. Juni bis 30. November bewandert werden darf!

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Kondition entspricht. Prüfen Sie, ob die Gastronomiebetriebe, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Packen Sie Ihr Mobiltelefon und Kartenmaterial in Ihren Rucksack.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen