Impressionen



Alpbachtal: Gondeln und wandern bis November

Der goldene Herbst geht im Alpbachtal in die Verlängerung: Bis zum 4. November 2018 können sich Wanderer mit den Bergbahnen die Bergwelt erobern. Bei zahlreichen Brauchtumsfesten im September kommt zudem Feierlaune auf.

Wer gesellige Feste im Herbst liebt der ist in der Region Alpbachtal Seenland genau richtig. Von Anfang September bis Mitte Oktober wird zur farbenfrohen Genusstour durch die Region geladen. Zahlreiche Feste und Almabtriebe lassen alte Tiroler Bräuche aufleben. Wie damals zu Großvaters Zeiten wird die letzte Ernte im Herbst im geselligen Beisammensein gefeiert und es wird üppig aufgetischt. Aber nicht nur der Gaumen kommt auf seine Kosten. Am Wiedersbergerhorn in Alpbach fährt die Gondelbahn für alle Gipfelstürmer noch bis zum 4. November 2018. Hoch oben erlebt man tolle Rundwanderungen, beeindruckende Ausblicke und vieles mehr. Und wenn auf den Bergen bereits Schnee liegen sollte, dann lässt sich auch im Tal noch einiges erwandern. Dann erkundet man per Pedes die Klammen in Brandenberg, die Seen in Kramsach, den Aussichtsberg Voldöppberg oder wandert die Talrunde Oberer und Mittlerer Höhenweg in Alpbach.

Almabtrieb und Kirchtag als Saisonhöhepunkte
Zu den traditionellen Höhepunkten und größten Veranstaltungen zählen die zwei Almabtriebe in Reith im Alpbachtal (22.9. und 29.9.) und der Kirchtag im Höfemuseum (30.9.). Beim Reither Almabtrieb wird die Heimkehr der Kühe bei einem großen Fest mit viel Musik, regionalen Köstlichkeiten vom Bauernmarkt und viel Handwerk gefeiert. Es ist das Fest des Jahres in Reith. Am letzten Sonntag im September wird das Museum Tiroler Bauernhöfe zur charmanten Kulisse für ein Fest der Traditionen, Handwerk und Volksmusik.


Kontakt

Name: Alpbachtal Seenland Tourismus, Michael Mairhofer
E-Mail: m.mairhofer@alpbachtal.at
Telefon: +43 5337 21200