1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Funkelnde Eiskristalle vor blitzblauem Himmel und dazu die unverschämt strahlende Wintersun’ – so schön, so zauberhaft ist der Winter in Österreichs Wanderdörfern.

Auf www.winterwandern.wanderdoerfer.at finden sich viele Ideen für einen Winter ohne Skier – dafür mit der Magie des Gehens.

Wenn der Winter in den Wanderdörfern Einzug hält, dann beginnt für Wanderer eine besonders reizvolle Zeit: Die Luft ist klar wie nie, Schnee und Eis verwandeln das Land in eine märchenhafte Welt, die man mit Schneeschuhen, Langlaufskiern oder Schlitten erkunden kann. Und hinterher? Genießt man die wohlige Wärme und herzliche Gastlichkeit in einer wildromantischen Winterhütte…. Am Winterwanderportal von Österreichs Wanderdörfern findet man jetzt unzählige Ideen für einen unvergesslichen Winter. Zum Beispiel: Wandern über den Wolken. In der Region Schladming-Dachstein geht’s mit der neuen Winterwanderkarte rauf auf die Hochwurzen, die Planai, den Dachstein und den Galsterberg. Für Winterwanderer gibt’s damit endlich eine kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen Liftkarten für Skifahrer. Und oben? Wartet ein Winter wie aus dem Bilderbuch! Einen Steinwurf davon entfernt, in der Ramsau, wird ebenfalls dem Winterwandern gefrönt: Auf dem Sonnenplateau warten insgesamt 70 Kilometer markierte und ständig präparierte Winterwanderwege, dazu kommen eigene Winterwanderpfade und Schneeschuhtrails – die locken sogar eingefleischte Stubenhocker an die frische Luft.

Von den Bärentatzen zur Winter.Auszeit

„Auf die Bärentatzen, fertig, los!“, heißt’s im Montafon: Vor der atemberaubenden Gebirgslandschaft Rätikon, Silvretta und Verwall liegen Schneeschuhwanderern 150 km Routen im ganzen Tal zu Füßen und zusätzlich 290 km präparierte Winterwanderwege. Da wird sogar nachts durch den Schnee gewandert, z.B. bei der Abenteuernacht am Golm mit Lagerfeuer und rasanter Abfahrt mit dem Flying Fox.

Wer sich in der stillen Jahreszeit nach mehr Beschaulichkeit und Ruhe sehnt, ist hingegen im Waldviertel bestens aufgehoben. Bei der Langschläfer.Auszeit kann man endlich richtig ausschlafen, denn das Frühstück wartet, wenn’s sein muss, auch bis zur Mittagszeit. Oder wie wär’s mit einer Kuschel.Auszeit? Zu zweit genießt man diverse Wellnessangebote oder lässt sich nach allen Regeln der Kunst kulinarisch verwöhnen. Und wen es dann doch noch ins Freie zieht, der kann sich ganz wie in Alaska fühlen, denn draußen wartet bereits eine Meute echter Schlittenhunde. Mit ihnen geht’s bis in die tief verschneiten einsamsten Winkel des Waldviertels hinein. Und so kommt man auch den Langläufern nicht in die Quere, die auf den rund 200 km Loipen unterwegs sind.

Wintermärchen Großarltal

Am Eingang zum Nationalpark Hohe Tauern liegt das zauberhafte Tal der Almen. Auch hier lässt sich der Winter in seiner ganzen Pracht erleben – und zwar abseits der Skipisten. Von Weihnachten bis Ostern locken geführte Schneeschuhwanderungen und Skitouren rauf auf glitzernde Gipfel. Eisige Herausforderungen bietet das Eisklettern, bei dem gefrorene Wasserfälle durchstiegen werden. Übrigens: Alle Angebote werden vom Verein „Berg-Gesund“ organisiert und angeboten, für Gäste der Mitgliedsbetriebe sind diese speziellen Bergerlebnisse sogar gratis.

Pressetext als PDF

Rückfrage-Hinweis:
Österreichs Wanderdörfer e.V.
Tel.: +43 (0) 42 42 / 25 75 31
office@wanderdoerfer.at
www.wanderdoerfer.at