Villach, April 2021: Die Pandemie nagt an der psychischen Verfassung der Bevölkerung und hier besonders an jener der Kinder. Experten sind sich einig, dass das Spielen und die Bewegung in der Natur einen positiven Effekt auf Kinder hat. Deshalb forciert der Verein Österreichs Wanderdörfer nun seine Initiative “Spielend wandern” und baut sein kostenloses Angebot an […]

Villach, April 2021: Die Pandemie nagt an der psychischen Verfassung der Bevölkerung und hier besonders an jener der Kinder. Experten sind sich einig, dass das Spielen und die Bewegung in der Natur einen positiven Effekt auf Kinder hat. Deshalb forciert der Verein Österreichs Wanderdörfer nun seine Initiative “Spielend wandern” und baut sein kostenloses Angebot an Spieletipps in der Natur aus.

Die COPSY-Studie zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zeigt die alarmierenden Auswirkungen der Pandemie auf die psychische Verfassung des Nachwuchses. Viele Eltern fragen sich nun, was sie tun können, um ihre Kinder in ihrem psychischen Gleichgewicht zu stärken. Abgesehen von möglicherweise notwendiger psychologischer Betreuung, ist eine ganz einfache Maßnahme das Spielen in der Natur. Was auf den ersten Blick recht banal klingt, ist höchst effektiv – und zwar nicht nur während der Pandemie.

Spielen in der Natur fördert nämlich nicht nur die Entwicklung, sondern auch das Wohlbefinden von Kindern. Psychologie, Pädagogik und Neurowissenschaften sind sich einig: Das spielerische Entdecken der Umwelt wirkt sich positiv auf Psyche, Kreativität und Motorik aus. Die WHO rät, dass Bewegung im Freien essentiell ist und warnt, dass nur weniger als ein Drittel aller Kinder die Empfehlung von mindestens 60 Minuten pro Tag erreicht. “Weniger Bildschirm, mehr Frischluft” ist das Gebot unserer Zeit.

Die Initiative

Der Verein Österreichs Wanderdörfer (ÖWD) hat sich zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung für das Spielen in der Natur zu sensibilisieren. Aus diesem Grund wurde 2019 die Initiative “Spielend wandern. In der Natur. Mit der Natur”, ins Leben gerufen, die Mensch und Natur zusammenbringen soll: Mit vielen Inspirationen und Anleitungen für Outdoor-Spiele, der größten kostenlosen Spielesammlung im deutschsprachigen Raum, einem kostenlosen E-Book mit Spielideen, aber auch mit Fachwissen von ExpertInnen.

“Wir möchten die Menschen motivieren, rauszugehen und die Natur zu entdecken. Das Spielen verbindet Mensch und Natur, ist gut für die Seele und lehrt uns achtsam mit unserer Umwelt umzugehen” beschreibt ÖWD-Geschäftsführer Ulrich Andres die Motivation hinter der Initiative. Durch die Herausforderungen rund um Covid-19 und die Erkenntnisse der COPSY-Studie hat die Initiative zusätzliche Relevanz bekommen: “Wir sind überzeugt, dass gerade in diesen Zeiten die Bewegung in der freien Natur noch wichtiger ist als sonst”, so Andres.

Die Projektleiterin der Initiative, Jasmin Bacher, ist selbst Mutter und Expertin für Wandern mit Kindern. Sie erklärt: “Die Belastung steigt bei vielen Eltern, weil sie jetzt auch noch als alleinige Freizeit-Coaches auftreten müssen wenn Sport-Trainings gestrichen und Musikschulen geschlossen sind. Draußen spielen ist hier eine super Möglichkeit.” Sie unterstreicht dabei, dass es es gar nicht so wichtig ist, was Eltern mit ihren Kindern draußen spielen, solange sie es überhaupt tun. Allen, die Spiele-Inspiration und -Tipps für draußen suchen, bietet die Initiative eine gratis Spielesammlung. “Wir möchten nun auch verstärkt den Kontakt mit PädagogInnen, Schulen und Medien suchen, um unsere Expertise einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen”, so Bacher.

Kostenlose Online-Spielesammlung und E-Book rund ums “draußen Spielen”

Im Mittelpunkt steht die Informationsseite www.spielend-wandern.at mit der größten Natur-Spielesammlung im deutschsprachigen Raum. Derzeit finden sich rund 60 Spielideen und -anleitungen. Diese Plattform soll stetig wachsen und User können eigene kreative Spielideen einreichen. Das Angebot ist und bleibt kostenlos.

Das liebevoll illustrierte Buch “Spielend Wandern. In der Natur. Mit der Natur” steht als E-Book kostenlos zum Download bereit . Es beinhaltet auf 64 Seiten, mehr als 25 Spielideen mit vielen Inspirationen und Tipps wie Naturräume wie Wald, Wiese, Bach oder Berg kreativ genutzt werden können. Als Taschenbuch liegt es in den Tourismusbüros aller Mitglieder von Österreichs Wanderdörfer auf.

Öterreich als “Naturspielplatz-Weltmeister” und Fachwissen rund ums Thema Spielen in der Natur

Auf www.spielend-wandern.at werden auch ausgewählte Naturspielplätze aus den 46 Österreichischen Wanderdörfern präsentiert. Die Auswahl erfolgt anhand genauer Qualitätskriterien und reicht von malerischen natürlichen Orten entlang der Wanderwege bis hin zu eigens gestalteten Themenwegen oder alpinen Wasserspielplätzen. Kaum wo ist die Dichte an qualitativen Naturspielplätzen so hoch wie in Österreich – die Plattform kuratiert diese und macht sie der Öffentlichkeit zugänglich.

Geht raus und spielt!

Spielen in der Natur ist gut für die psychische und körperliche Gesundheit der Kinder, gerade jetzt. Dasselbe gilt übrigens auch für Erwachsene, auch wenn sich viele erst dazu überwinden müssen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, seine Zeit im Freien zu verbringen und der wichtigste Schritt ist wie so oft der erste, der vor die Haustüre führt.

Bildmaterial:
Zur honorarfreien Verwendung mit ©ÖWD/Tim Ertl
Download Pressefotos 

Österreichs Wanderdörfer e.V.
Österreichs Wanderdörfer e.V. verschreibt sich seit 1991 der Förderung eines naturnahen Ganzjahrestourismus, dem Wandern als Naturerlebnis. Der Verein stellt die größte touristische Regionalkooperation Österreichs dar und unterstützt seine 47 Mitgliedsregionen mit einer professionellen Marketingbetreuung. Österreichs Wanderdörfer tritt für einen stetig wachsenden Qualitätsstandard in der österreichischen Wanderlandschaft ein, berät seine Mitglieder und erzeugt Synergien.

Website “Spielend Wandern”:
www.spielend-wandern.at

Kontaktdaten und Rückfragen

für den Inhalt verantwortlich:
Österreich Wanderdörfer e.V.
Unterwollaniger Straße 53
9500 Villach, Österreich

+43 (0) 4242 / 25 75 31

office@wanderdoerfer.at

Pressearbeit und Journalistenbetreuung:
Martin Maria Tändl, MA
+43 (0) 4242 / 25 75 31
martin.taendl@wanderdoerfer.at

Projektleitung und Kooperationen:
Jasmin Bacher
+43 (0) 4242 / 25 75 31
jasmin.bacher@wanderdoerfer.at