Ein Termin jagt den nächsten. Wir stehen morgens auf und schon ist es wieder Abend. Wir sehen tausende von schönen Naturbildern auf Facebook, Instagram etc. und denken uns: „Da möchte ich irgendwann mal hin!“ und schaffen es dann doch nicht. Wir leben viel aus zweiter Hand, aber wir ERleben viel zu selten uns und unsere Umwelt selbst.

Die Region St. Johann in Tirol mit den Orten Oberndorf, Kirchdorf und Erpfendorf hat es sich deshalb nunmehr zum Ziel gemacht, den Menschen das ERleben wieder näher zu bringen. Unter dem Titel „Wandern für die Seele“ werden deshalb Wanderungen in 3 Stufen angeboten, welche die Menschen nicht nur näher zur Natur, sondern vor allem auch näher zu sich selbst bringen sollen.

„Aus meinem eigenen früheren Berufsleben, aus zahlreichen Wandergesprächen und den Begegnungen während meiner Trainings in der Persönlichkeitsentwicklung kenne ich die Sehnsucht der Menschen nach einem anderen, einem leichteren und naturverbundeneren Leben. Daraus ist Wandern für die Seele entstanden“, berichtet Petra Jäger. Petra Jäger ist autorisierte Tiroler Bergwanderführerin und Trainerin aus St. Johann in Tirol, welche sich dem „Wandern für die Seele“ verschrieben hat. „Es geht um Wandertage auf stillen, wenig begangenen Pfaden in und um St. Johann in Tirol“, erzählt Petra Jäger weiter.

In der Praxis besteht das „Wandern für die Seele“ aus 3 Bereichen. Jeder der Bereiche wird begleitet und angeleitet durch Petra Jäger und bietet neben der Einkehr zu sich selbst, auch spektakuläre Idylle die ihresgleichen sucht. Und wer nun meint, dass Idylle nicht spektakulär sein kann, der hat die Region um St. Johann in Tirol zwischen dem Gebirgsmassiv des Wilden Kaisers und dem Kitzbüheler Horn noch nicht gesehen oder eben ERlebt – denn genau das bietet sich dem Menschen hier. So wird die Region zum optimalen Ausgangspunkt für das „Wandern für die Seele“ und die 3 erarbeiteten Bereiche.

1: Die eigenen Sinne wiederentdecken

Die menschlichen Sinne Sehen, Hören, Tasten, Schmecken und Riechen sind großartig und breiten eine Welt voller faszinierender Eindrücke vor uns aus. Schöpfen Sie aus dem Vollen! Egal ob Wald, Almwiese oder an einem kleinen Gebirgsbach – in der Region St. Johann in Tirol sind die Möglichkeiten beinahe grenzenlos. Entdecken Sie also in der Natur, zu welchen Wundern Ihr Körper fähig ist.

Als Beispielwanderung für diesen Bereich, kann eine Wanderung auf den Kalkstein angedacht werden. Auf fast 16 Kilometern Wanderung auf eine Höhe von 1.500 Metern gibt es keine bewirtschafteten Almen – doch wer braucht die schon, wenn es im Gegenzug dafür die unendliche Ruhe der Tiroler Bergwelt als Ausgleich gibt? Bei atemberaubenden Ausblicken und wunderschönen Landschaften wird der Einklang mit sich selbst zur Krönung eines wundervollen Wandererlebnisses durch die Kitzbüheler Alpen, rund um St. Johann in Tirol.

2: Mit sich selbst im Dialog sein

Es tut gut, jemanden an der Seite zu haben, der freundlich und fair ist, zuhört, einen bestärkt, Fehler nachsieht und sich mit einem freut. Von der ersten bis zur letzten Stunde begleitet uns das eigene Ich durchs Leben. Wäre es nicht schön, sich selbst zum besten Freund zu haben?

Als Beispielwanderung für den zweiten Bereich bietet sich eine Wanderung durch das Bichlach in Oberndorf an. Saftige Wiesen, lichtdurchflutete Wäder und einsame Weiher erwarten Sie bei der Wanderung durch das Bichlach. Vorbei an einsamen Bauernhöfen auf unbekannten Wanderwegen –

Der Dialog mit sich selbst fällt selten leichter, als in einer solch‘ wunderbaren Umgebung.

3: Ich und die anderen

Wie sich der Umgang mit anderen gestaltet, kann das Leben bereichern oder besonders schwierig machen. Aber: Man kann ihn selber wesentlich mitgestalten. In der Natur widmen wir uns den Grundlagen der Gesprächsführung und Kommunikation.

Hier eignet sich als Beispielwanderung kaum ein Ort besser, als der Kraftplatz „Gmailkapelle“  am Niederkaiser. Während der Kriegszeiten versteckte sich an diesem Ort immer wieder die Bevölkerung aus dem Tal vor den Kriegswirren. Heute erwarten Sie satte Weideflächen, ein Kreuzweg und eine seit 300 Jahren von Einsiedlern bewohnten Eremitage auf Ihrem Weg. Belohnt wird der Anstieg mit atemberaubenden Ausblicken ins Tal, sowie der in Stein gehauenen Gmailkapelle.

Ob Sie sich mit anderen Teilnehmern austauschen wollen oder sich doch lieber zurückziehen wollen  für alle Bedürfnisse ist Platz, denn Wanderungen werden mit mindestens 2 und höchstens 8 Personen absolviert. Auch die Wanderungen selbst werden individuell auf die Wünsche und Fähigkeiten der Teilnehmer angepasst, die hier beschriebenen Beispielwanderungen sind also nur 3, der unzähligen Möglichkeiten für Wanderungen, welche in der Region St. Johann in Tirol bestritten und ERlebt werden können.

In diesem Sinne – kommen Sie zu uns & finden Sie zu sich!

Pressetext als PDF downloaden

 

Pressekontakt:
Kitzbüheler Alpen – St. Johann in Tirol
Theresa Hager
Poststraße 2
6380 St. Johann in Tirol
Tel.: 0043 5352 633 35
Mail: Theresa.hager@kitzalps.cc