Wandersymposium 2022 Mobilität & Besucherlenkung

Mit dem Outdoor-Boom der letzten Jahre und dem damit einhergehenden steigenden Druck auf Natur und Umwelt drängen sich unweigerlich Fragen zur Mobilität im ländlichen, im alpinen, im Naturraum auf. Wie reagieren wir auf die vielen Gäste im Naturraum? Wie schaffen wir Mobilitätskonzepte die für jede Destination funktionieren? Wie passen Wandern, Mobilität und Klimakrise zusammen?

Diese und noch mehr Fragen wollen wir am Wandersymposium von Österreichs Wanderdörfer gemeinsam mit Experten aus der Praxis und TeilnehmerInnen aus Deutschland, Österreich und Italien beantworten.

ZUM PROGRAMM



Speaker Unsere Experten


Martin KlässnerCEO has.to.be GmbH
Lukas KrösslhuberGeschäftsführer TVB Wilder Kaiser
Markus FreweinGeschäftsführer verkehrplus GmbH
Jan SchubertDestinationsmanager & Tourismusberater Selbständig
Tibor JermendyHead of On-Demand Mobility Österreichische Postbus AG
Ulrich AndresGeschäftsführer Österreichs Wanderdörfer | TAO Beratungs- und Management GmbH

Programmablauf 12. Mai 2022 am Wilden Kaiser


Donnerstag, 12.05.2022 Ein Tag für Mobilität und Besucherlenkung

Location: Kaiserlounge | Panoramarestaurant Bergkaiser, Weißachgraben 5B, 6352 Ellmau

WANN WAS WER
08:45 – 09:30

Seilbahnfahrt zur Event-Location

Treffpunkt Hartkaiserbahn Ellmau

 
09:30 – 10:00

Start & Begrüßung

Ulrich Andres
Geschäftsführer ÖWD & TAO
Thomas Wirnsperger
Obmann Österreichs Wanderdörfer
10:00 – 10:30

Zukunft – E-Mobilität – Europa:

Seismische Verschiebungen am Mobilitätssektor

Martin Klässner
CEO has.to.be
Der Vorstoß von Elektromobilität sorgt für „seismische Verschiebungen“ und neue Impulse in unserer Mobilitätsplanung. Martin Klässner ist Gründer von has.to.be, und ist mit seinem Unternehmen Komplettlösungsanbieter für Elektromobilität. Als Marktführer spricht er über die gravierenden Entwicklungen im Bereich E-Mobilität in Europa. 2013 hat Martin Klässner has.to.be im Wanderdorf Radstadt gegründet und 2021 um 250 Mio. € verkauft.
10:30 – 10:45 Diskussion und Fragen
10:45 – 11:15 Netzwerkpause
11:15 – 11:45

Ganzheitliche Mobilitätsplanung für Destinationen

Praxisbeispiel Wilder Kaiser

Lukas Krösslhuber
Geschäftsführung Wilder Kaiser
Was steckt hinter dem Mobilitätsplan am Wilden Kaiser? Wie funktioniert Mobilität in den auslastungsschwachen Saisonzeiten und wie geht die Destination mit dem Thema Mobilität um? Ein Vortrag für alle Destinationsmanager und Mobilitätsverantwortlichen.
11:45 – 12:00 Diskussion und Fragen
12:00 – 12:45

Freizeitwirtschaft und öffentlicher Verkehr

oder „Wo ist die wichtigste Bushaltestelle der Welt?“

Markus Frewein
Geschäftsführung verkehrplus
Ein Ausflugsbus ins Almenland, stündliche Linienbusse in den Nationalpark Schwarzwald oder der Wanderbus im Walsertal – Gut mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar zu sein, ist wieder hipp und ein wesentlicher Attraktivitätsfaktor für Destinationen.

Zusätzlich hat das Klimaticket die Nutzung der Öffis in Österreich revolutioniert – und das vor allem für den Freizeitverkehr, was viele noch gar nicht realisieren. In den ersten zwei Monaten wurde es immerhin rund 140.000 mal verkauft.

Deshalb ist es kein Wunder, wenn Regionen, in denen seit Jahren kein Bus mehr fährt, jetzt beginnen, das Öffi neu zu entdecken – und das äußerst erfolgreich.

12:45 – 13:00 Diskussion und Fragen
13:00 – 14:30 Mittagspause
14:30 – 15:15

Tourismus, ein Motor der Mobilitätswende

Praxisbeispiele und Lösungsansätze aus dem Allgäu

Jan Schubert
Destinationsmanager & Tourismusberater
Zur Sicherung der Lebens- und Urlaubsqualität in touristischen Destinationen ist eine Mobilitätswende vom motorisierten Individualverkehr hin zum öffentlichen Verkehr unabdingbar. Die Akzeptanzprobleme für den Tourismus – die von vielen Einheimischen beklagten Phänome eines overtourism oder overcrowdings – resultieren häufig aus unzureichend gemanagtem Alltags-, Freizeit- und Urlaubsverkehr.

Künftig müssen Verkehrsangebote intelligent koordiniert und kommuniziert werden: Maßnahmen der Inspiration, Information, Buchbarkeit bis zur Lenkung vor Ort müssen durchgängig den Kunden erreichen. Der Tourismus kann Motor der Mobilitätswende sein, Praxisbeispiele aus dem Allgäu zeigen Lösungsansätze.

15:15 – 15:30 Diskussion und Fragen
15:30 – 16:15

Flexibilisierung im Mobilitätsverhalten

Chancen für den öffentlichen Personennahverkehr

Tibor Jermendy
Head of On-Demand Mobility – Österreichische Postbus AG
Die Nachfrageorientierung unserer Gesellschaft nimmt stark zu – beschleunigt durch die Digitalisierung. Dieser Trend zeigt sich auch im Bereich der Mobilität. Dabei eröffnen sich neue Chancen für die Attraktivierung des öffentlichen Personennahverkehrs -neben der Bedienung der ersten und letzten Meile zu Bus und Bahn ermöglicht die Digitalisierung auch neue Formen der Mobilität.

Darauf aufbauend entwickelt und betreibt Postbus Shuttle Produkte in unterschiedlichen Use Cases in ganz Österreich. Dabei wird der bestehende öffentliche Verkehr attraktiviert und ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

16:15 – 16:30 Diskussion und Fragen
16:30 – 16:45

Mobilität braucht Finanzierung

Einfach Infrastruktur monetarisieren

Ulrich Andres
Geschäftsführer ÖWD & TAO
Infrastrukturaufbau und deren Erhaltung kostet Geld. Wie schaffen wir eine kostengünstige und einfache Möglichkeit zur Monetarisierung von Infrastruktur? 
16:30 – 17:00 Diskussion & Abschluss  
17:00 – 18:00 Netzwerken an der Bar
18:00 – 22:00 Gemeinsames Abendessen  

Tickets & Anmeldung Alle Pauschalen im Überblick


Tickets & Anmeldung

Tickets zum Wandersymposium 2022 sind ab sofort via Eventbrite erhältlich.

Normalpreis pro Person € 280,-

Inkludierte Leistungen:

  • Tickets für Hartkaiserbahn
  • Vormittagskaffee
  • 3-Gänge Mittagsmenü
  • Nachmittagskuchen
  • 4-Gänge Abendmenü

Alle Rückfragen bitte an office@wanderdoerfer.at

Zum Ticket

Ermäßigung für Mitglieder von Österreichs Wanderdörfer

Alle Mitgliedsregionen von Österreichs Wanderdörfer verfügen über 2 Freikarten für das diesjährige Wandersymposium.

Weitere Tickets können von Mitgliedsregionen zum vergünstigten Preis gebucht werden.

Anmeldung über die Marketing-Plattform


Die Venue Wilder Kaiser


Der Veranstaltungsort Panoramarestaurant Bergkaiser | Kaiserlounge

Der Wilde Kaiser setzt sich schon seit mehreren Jahren intensiv mit dem Thema Mobilität im Tourismus auseinander. Deshalb freuen wir uns umso mehr, das diesjährige Wandersymposium hier vor der traumhaften Kulisse der atemberaubenden Bergwelt abhalten zu können.

DJI_0006-1 (Groß)
EOSR1852 (Groß)

Du möchtest über Nacht bleiben? Tirol Lodge Ellmau

TeilnehmerInnen unseres Symposiums können ganz in der Nähe unserer Venue in der Tirol Lodge Ellmau ihr Zimmer buchen.

Zur Buchung

 

Weissachgraben 14a
6352 Ellmau, Austria
info@tirollodge.at
+43 5358 44666