Impressionen des Wanderwegs



Rundwanderweg Nr. 17 in Hoheneich


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 4.85 km
  • Zeit: 1.3 Stunden
  • Startpunkt:
    Hoheneich, Marktplatz
  • Aufstieg: 42 m
  • Abstieg: 42 m
  • Niedrigster Punkt: 497 m
  • Höchster Punkt: 522 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Marktplatz aus (Kirche) gehst du links die Schwalbengasse hinunter. Die Pürbacher Straße überquerend gehst du gerade in die Braunaustraße, der kurvigen Straße entlang über die Brücke, wo der Mitterteichgraben an dieser Stelle in den Braunaubach mündet. Ca. 100 m danach siehst du einen Bildstock auf der linken Straßenseite (Kreuzung Braunaustraße/Lindengasse). Du gehst nun links den Berg hinauf, entlang der Braunaustraße, vorbei am Bauhof. Unmittelbar nach der Vereinshalle mit Rammel-Marterl vom Wunder von Hoheneich gehst du schräg einen unbefestigten Weg Richtung Braunaubach hinunter (Vorsicht). Du überquerst 2 Wehranlagen und kommst am Kraftwerk Hoheneich und dem Stockschützenplatz vorbei und befindest dich auf dem Heweg. Ca. 10 m vor der Schremserstraße geht der Weg rechts weg (Wegkennzeichnung Nr. 17) in den Waldhinein. Du folgst einem schmalen Weg entlang des Braunaubachs und hältst dich immer rechts. Ca. 50 m nach einem tiefen Graben geht der Weg halblinks weg und nach weiteren 20 m biegst du nach rechts in den breiteren Weg ab. Ab hier geht es nun gerade aus, der Braunaubach neben dir, vorbei an Granit-Restlingen, bis du wieder auf eine befestigte Straße mit Kopfsteinpflaster kommst. Du gehst nach rechts und überquerst eine alte Steinbrücke, vorbei an der ehemaligen Textilfabrik „Anderl" (Erzeugungvon Stoff windeln, Molino, Kalmuk). Bei der nächsten Kreuzung gehst du geradeaus in einen Feld- bzw. Wiesenweg, vorbei an einem alten Fabrikswohnhaus. Nach ca. 500 m liegt die Ortschaft Kleedorf vor bzw. links von dir.

Du lässt Kleedorf links liegen und gehst am Asphaltweg rechtsweg, überquerst eine alte Holzbrücke und folgst dem Straßenverlauf nach rechts (Wegkennzeichnung Nr. 17). Vorbei am ehemaligen Wasserreservoir gelangst du zur Landesstraße. Hier ist ein Abstecher zum Mitterteich lohnenswert. Du biegst nun rechts ab in Richtung Hoheneich und folgst der Landesstraße. Nach ca. 150 m befindet sich auf der rechten Seite ein Bildstock (Kinibild) zwischen zwei hohen Birken. Hier ist das Wunder von Hoheneich aus dem Jahr 1621 abgebildet. Geradeaus, nach einer kleinen Anhöhe, eröffnet sich dir halbrechts der Blick auf Hoheneich mit der Kirche. Folge der Straße entlang des Mitterteichgrabens (läuft links unterhalb der Straße, dann unter der Straße hindurch), und dann dem Fußweg auf der linken Straßenseite, bis zur nächsten großen Kreuzung. Du lässt den Vormais links liegen und gehst geradeaus die Lerchengasseden Berg hinauf. Oben biegst du dann rechts in die Bahnstraßeein und gelangst retour Richtung Wallfahrtskirche und Gemeindeamt zum Ausgangspunkt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


    Streckencharakteristik: 25% Asphalt, 75% Feld- und Wanderweg


    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 45 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen