Impressionen des Wanderwegs



 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 11.63 km
  • Zeit: 3 Stunden
  • Startpunkt:
    GH Knell in Mold, GH Graselwirtin in Mörtersdorf, Parkplatz in Maria Dreieichen
  • Aufstieg: 218 m
  • Abstieg: 218 m
  • Niedrigster Punkt: 301 m
  • Höchster Punkt: 426 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der weit über die Grenzen des Landes bekannte Sommerfrischeort Rosenburg mit seinen dutzenden Gründerzeitvillen liegt im Tal des Kamps, überragt vom gleichnamigen Schloss. Die ursprüngliche Burg aus dem 12. Jahrhundert war Teil der babenbergischen Befestigungskette, in der Renaissance bekam sie ihr endgültiges, bis heute bewahrte Antlitz mit dem größten Turnierhof Mitteleuropas. Zu sehen gibt es Armbrust, Ritterrüstung, Schießgewehr, Kanonen, … und im Sommer Shakespeare-Festspiele. Besonders spektakulär sind die Greifvogelvorführungen der Falkner. Im angrenzenden Wald wurde für die jüngere Generation ein Hochseil-Klettergarten angelegt. Die barocke Wallfahrtskirche Maria Dreieichen mit dem berühmten Kuppelgemälde von Paul Troger zählt zu den schönsten von Österreich. Die Basilika ist jedes Jahr Ziel tausender Wallfahrer.


Vom Gasthaus Knell in Mold gehst du Richtung Mörtersdorf. Der Weg bringt dich auf Feldwegen, von denen du einen schönen Blick ins Horner Becken Richtung Rosenburg hast, hinein in den Wald, wo du nach kurzer Zeit ein kleines Rinnsaal queren musst und wiederum auf einem Feldweg weiter nach Mörtersdorf. Dort kannst du entweder bei der Graselwirtin einkehren oder du gehst bei der Unterführung der B 4 weiter Richtung Wallfahrtsort Maria Dreieichen. Der Wanderweg führt dich fast ausschließlich durch schöne Wälder, die gelegentlich auch die Möglichkeit einer Rast bieten oder aber bei gegebener Zeit zum Schwammerlsuchen einladen. Zuerst gehst du etwas bergauf, um dann ziemlich eben Richtung Maria Dreieichen zu wandern. Dort kannst du die Wallfahrtskirche besuchen sowie im Gasthaus Vlasaty der Kulinarik frönen oder aber gleich weiter zurück Richtung Mold gehen. Nach Maria Dreieichen gehst du bald steil bergab durch den Wald, um dann am Waldrand weiter zu wandern. Von hier aus hast du einen herrlichen Panoramblick ins Horner Becken. Mit etwas Glück kannst du von dort am Abend einen malerischen Sonnenuntergang genießen. Die letzten Meter gehst du wieder auf Feldwegen retour nach Mold und hast die Möglichkeit, den Tag bei einem guten Essen im Garten des Gasthauses Knell ausklingen zu lassen.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Wien – Stockerau – Maissau – Mold – Rosenburg
    Linz – Freistadt – Karlstift – Zwettl – Rastenfeld – Altenburg - Rosenburg
  • Gemeinde Rosenburg-Mold
    3573 Rosenburg 25
    (T) +43 2982 29 17
    (E) gemeinde@rosenburg-mold.at
    (
    I) www.rosenburg-mold.at

    Waldviertel Tourismus
    3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
    (T) +43 2822 54109
    Gebührenfrei im Inland:
    (T) +43 800 300350
    (E) info@waldviertel.at
    (I) www.waldviertel.at

  • Geheimtipp: Sehenswürdigkeiten:
    Basilika Maria Dreieichen
    Graselhöhle
    Bründl- und Waldkapelle in Maria Dreieichen
    Riesenstein in Mold
  • Quelle: Waldviertel Tourismus
  • Autor: Waldviertel Tourismus

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 45 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen