Impressionen des Wanderwegs



 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.56 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Gemeindeamt Lengenfeld
  • Aufstieg: 145 m
  • Abstieg: 146 m
  • Niedrigster Punkt: 295 m
  • Höchster Punkt: 414 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die dem heiligen Pankratius geweihte Pfarrkirche geht aus einer Burgkapelle hervor. Mit der erstmaligen urkundlichen Nennung des Ortes (1133/38) scheint auch die intensivere Besiedlung des Ortes eingesetzt zu haben. Da auf dem Kirchenhügel kein Platz für eine weitere Ortsentwicklung vorhanden war, begann sich die Siedlung entlang der Bachsenke zu entwickeln. Der Prangerplatz trat mit der Erwerbung des Landgerichtes (ca. 1602) als weiterer Mittelpunkt in Erscheinung. Damals dürfte auch bereits die alte Marktbefestigung schon bestanden haben, deren Rest uns heute noch im so genannten Biritor erhalten ist. Der Ort und vor allem das Schloss sind eng mit der Geschichte der modernen Kunst in Österreich verbunden. Die Künstlerfamilie Hauer-Fruhmann erwarb 1970 Schloss Lengenfeld und machte es zu einem Zentrum moderner Kunst.

Nicht vergessen werden dürfen die für die Weinbaugebiete typischen Kellergasse. Die zwei größten sind Dornergasse und Heiligengasse (eigentl. Johannesgasse). Als weitere wären zu nennen Annagasse, Kollerweg und Mühlfeldgasse.


Ausgangspunkt ist das Gemeindeamt. Über mehrere Treppen führt der Weg beim Veranstaltungssaal der Gemeinde vorbei. Von hier führt ein steiler Weg, der so genannte Wirtshausgraben in den Schickenberg. Vorbei an einem kleineren Kinderspielplatz und dem „Josefi Marterl“ geht es nun in Richtung „Bieglberg“. Bei der Wasserstube (landwirtschaftliches Wasserreservoir) folgst du den Pfeilen nach rechts.
Nach ca. 1500 m kommst du an eine wenig befahrene Straße. Biege rechts ein und gehe die Straße entlang und biege dann wieder rechts in einen Wald ein. Dieser Weg ist auch als Reitwanderweg beschildert. Nach etwa 500 m kommst du aus dem Wald, überquerst eine Straße (Umfahrung von Langenlois kommend) und gehst wieder in einen Wald (Riede Spießberg). Nach ca. 1000 m gehe am Rande des Waldes und leicht bergab durch Äcker und Wiesen. Nach weiteren 1000 m kommst du wieder zur Straße, überquerst diese und folgst weiter dem Weg, bis du zur Hauptstraße (Langenloiserstraße) kommst. Biege rechts ein und gehe durch den Ort, vorbei an einigen Weinkellern, am Schloss Lengenfeld, an der Statue des Heiligen Nepomuk zurück zum Gemeindeamt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Wien – Stockerau – Fels am Wagram – Langenlois – Lengenfeld
    Linz – St. Pölten – Krems – Gneixendorf – Lengenfeld
  • Marktgemeinde Lengenfeld
    Langenloiser Straße 13
    3552 Lengenfeld
    T 02719/23 65, F DW 14    
    gemeinde@lengenfeld.at
    www.lengenfeld.at

    WALDVIERTEL Tourismus
    3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
    (T) +43(0)2822/54109, Fax DW 36
    Gebührenfrei im Inland:
    (T) +43(0)800/300 350
    (E) info@waldviertel.at
    (I) www.waldviertel.at

  • Quelle: Waldviertel Tourismus
  • Autor: Waldviertel Tourismus

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 45 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen