Impressionen des Wanderwegs



Von der Erlaufschlucht zum Trefflingfall - 75 km Rundwandern durchs Erlauftal, den Naturpark Ötscher-Tormäuer und entlang der Eisenstraße.


 Fernwanderweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 76.13 km
  • Zeit: 22.9 Stunden
  • Startpunkt:
    Erlaufschlucht Purgstall an der Erlauf
  • Aufstieg: 2094 m
  • Abstieg: 2093 m
  • Niedrigster Punkt: 277 m
  • Höchster Punkt: 947 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Wasser hat seit jeher eine zentrale Bedeutung im Leben der Menschen. Wasser ist im wahrsten Sinne des Wortes lebensnotwendig.

Orte am Wasser waren immer schon bevorzugte Siedlungspunkte, Wasserstraßen dienen bis heute als Verkehrswege und mit der Kraft des Wassers wurden einst Mühlen und Hammerwerke betrieben.

Der durchgehend beschilderte Rundwanderweg Via Aqua entführt mitten im Mostviertel zu den schönsten Wasserplätzen im Erlauf und Ötscherland. Mit vielen Begegnungen rund ums Wasser, panoramareichen Aussichtsplätzen und interessanten Wasser.Wissen-Stationen am Weg. Auf diesen 23 Stationen erfährt der Wanderer Interessantes und Spannendes rund um das Wasser. Die Tafeln in Tropfenform informieren über Highlights am Weg ebenso wie über Wasserriten in Religion, Wasser als Energielieferant, die beiden Wasser-Heiligen, Wasser in der Musik oder Wasser als Natur-Heilmittel.

Etappenvorschläge:

Erlaufschlucht-Runde: 4 km

Purgstall - Freithöhe - Scheibbs: 14 km

Scheibbs - Neustift - Kienberg - Gaming: 15 km

Gaming - Trefflingfall - Hochbärneck: 20 km

Hochbärneck - St. Anton/Jeßnitz - Purgstall: 22 km


Der erste Höhepunkt wartet bereits in Purgstall an der Erlauf auf die Wanderer: das Naturdenkmal Erlaufschlucht, eine wildromantische Felslandschaft mit Brücken und Aussichtsplattformen über die Erlauf. Die Via Aqua führt weiter durch den Ort Purgstall, vorbei am Fragner-Brunnen und zum alten Waschplatz bei der Erlaufbrücke. Dann geht es hinauf zu einem der schönsten Aussichtsberge, der Freithöhe auf 653m Seehöhe.
Nächste Station ist die Bezirkshauptstadt Scheibbs mit der Stadtmole am Erlaufhafen. Über Neustift führt der Weg durch einen waldreichen Höhenzug Richtung Kienberg nach Gaming. Ein Stück des Weges für die Via Aqua am GeBIERgsweg Gaming. Beim Bierbrunnen lädt ein Rastplatz am Weigl-Teich zu einem Schluck Bier der zwei Gaminger Brauereien. Entlang der Erlauf sie die Steinmanderl, liebevoll aufgetürmte Fluss-Steinformationen, ein Hingucker vervor man da Gasthaus Schindlhütte erreicht.
Durch die Vorderen Tormäuer führt die Via Aqua zum Eingang Eibenboden des Naturparks Ötscher-Tormäuer. Direkt am Bachbett der hier noch schlanken Erlauf liegt mit dem Trefflingfall, dem größten Wasserfall Niederösterreichs, der nächste Höhepunkt am Weg.
Der Anstieg führt ganz nah am tosenden Wasser des Trefflingbachs ins Erlebnisdorf Puchenstuben.
Mittendurch den Naturpark gelangt man am Weg auf die Hochbärneck-Alm mit Almwirtshaus, Aussichtsturm und Kräutergarten. Dann folgt der Abstieg in den Ort St. Anton an der Jeßnitz mit der Wallfahrtskirche, dem Kreuzweg am Kalvarienberg, dem Antonibründl und dem Museum Bruderlade. Bei Neubruck quert man das Lueger Aquädukt der II. Wiener Hochquellenleitung und kann einen Blick auf das restaurierte und mit neuem Leben erfüllte Areal des Töpperschlosses Neubruck mit Teich und Töpper-Kapelle werfen. Über den Töpperweg gelangt man zurück in die Stadt Scheibbs mit dem Jubiläumsbrunnen am Rathausplatz und der Stadtmole an der Erlauf.
Entlang der Erlauf führt die Via Aqua am Ufer der Erlauf zurück zum Ausgangspunkt der Via Aqua nach Purgstall.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, gegebenenfalls Regenschutz
  • Anreise: Autobahn A1 bis Ybbs, weiter auf der B25 Richtung Purgstall an der Erlauf
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Die Orte an der Via Aqua sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

    Die Erlaufbahn fährt von St. Pölten (Direktverbindung) bzw. von Pöchlarn im Stundentakt bis zum Endbahnhof in Scheibbs.
    Mostviertel-Buslinien fahren im Erlauftal (Stationen u.a. in Scheibbs und Gaming), Postautobusse machen Halt in Scheibbs und St. Anton/Jeßnitz.
    Alle Infos bezüglich Verbindungen und Fahrzeiten auf www.vor.at bzw. www.oebb.at

  • Naturdenkmal Erlaufschlucht, www.erlaufschlucht.at

    Trefflingfall, www.naturpark-oetscher.at

    Purgstall an der Erlauf, www.purgstall-erlauf.gv.at

    Scheibbs - die Stadt am Fluss, www.scheibbs.gv.at

    Gaming - das GeBIERgsdorf, www.gaming.gv.at

    St. Anton an der Jeßnitz, www.st-anton-jessnitz.gv.at

     

  • Geheimtipp: Der Verlauf entlang des Wassers bietet zahlreiche Möglichkeiten zu einer erfrischenden Rast mit einem Sprung ins kühle Nass.
  • Quelle: Mostviertel Tourismus GmbH
  • Autor: Mostviertel Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeit am Eingang der Erlaufschlucht

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen