Impressionen des Wanderwegs



Die 8. Etappe des Weges am Wiener Alpenbogen (WAB) startet in Mönichkirchen. Der Ort lässt mit seinen vielen historischen Bauten und dem Anton Wildgans-Themenweg auf vergangene Zeiten schließen. In der malerisch-harmonischen Schwaigenlandschaft lohnt es sich einzukehren.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 18.86 km
  • Zeit: 6 Stunden
  • Startpunkt:
    Mönichkirchen, Bergbahn
  • Aufstieg: 814 m
  • Abstieg: 493 m
  • Niedrigster Punkt: 979 m
  • Höchster Punkt: 1736 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Diese Etappe steht unter dem Motto "Wovon man nicht sprechen kann, darüber soll man schweigen" (frei nach Wittgenstein). Im wahrsten Sinne des Wortes kann man auf dieser Etappe das Schweigen und die Schwaigen genießen. Das Wandern durch diese wunderschöne Schwaigenlandschaft wirkt beruhigend und Stress abbauend und verspricht ein großes Almerlebnis. In einer solch natürlichen und idyllischen Landschaft kann man einmal richtig tief durchatmen, Luft holen und den Alltag hinter sich lassen.


Wir starten bei der Bergbahn in Mönichkirchen und folgen der gelben Beschilderung mit dem blauen Wiener Alpen-Logo. Nach ungefähr 500 Metern biegen wir stark links ab. Wir folgen dem markierten Web bis wir zur Mönichkirchner Schwaig kommen. Hier biegen wir links ab und folgen dem Weg, welcher am Zentralalpenweg entlang führt. Wir gehen den Weg entlang und erreich nach ca. 8 km den Hochwechsel. Von hieraus hat man einen wunderschönen Ausblick. Von diesem höchsten Punkt der Etappe geht es wieder hinunter. Wir folgen dem markierten Weg bis zum Endpunkt der Etappe dem Parkplatz Feistritzsattel. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Berggerechte Ausrüstung unbedingt erforderlich!

    Bitte beachten Sie, dass diese Tour in hochalpines Gelände führt. Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

  • Anreise: Von Wien auf der A2 kommend bei Ausfahrt Edlitz auf die Wechsel Bundesstraße fahren und der Beschilderung nach Mönichkirchen folgen.

    Von Graz auf der A2 kommend bei Ausfahrt Pinggau Richtung Friedberg fahren und der Beschilderung nach Mönichkirchen folgen.
  • Erwandern Sie auch die anknüpfenden Routen:

    WAB - Etappe 7: Gschaidt - Mönichkirchen

    WAB - Etappe 9: Feistritzsattel - Semmering

    WAB - Regionale Route G: Kirchberg/Wechsel - Mönichkirchner Schwaig

     

     

    Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960
    Marktgemeinde Mönichkirchen, www.moenichkirchen.at, +43 / 2649 / 20925-76

    Hier erhalten Sie auch die kostenlosen Wanderblätter zu Ihrer Tour. Die Tourenblätter geben einen Überblick über die Strecke und informieren Sie über Einkehrmöglichkeiten. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nicht um eine richtige Wanderkarte handelt.

     

  • Geheimtipp:

    Kombinieren Sie Ihre Wanderung mit einem Aufenthalt im Alpengasthof Enzian. Sehr empfehlenswert für Familie. Buchbare Angebote finden Sie hier.

    Vergessen Sie nicht den Wiener Alpen Viewer im praktischen Handformat mit auf die Tour zu nehmen!

  • Quelle: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
  • Autor:

    Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    In Mönichkirchen bei der Bergbahn sind zahlreiche Parkmöglichkeiten vorhanden.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit dem Zug vom Bahnhof Wiener Neustadt nach Aspang fahren, dann weiter mit den Regionalbussen nach Mönichkirchen.

    Nähere Informationen finden Sie unter www.öbb.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Sicher am Berg unterwegs

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Bergerfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Sollten Sie planen Sich vom Endpunkt der Tour von Ihrem Beherberger am Parkplatz Feistritzsattel abholen zu lassen, dürfen wir Sie darauf hinweisen, dass Sie am Parkplatz selbst keinen Handyempfang haben. Ein Anruf sollte daher schon früher erfolgen. Wir empfehlen beim Aufbruch nach der letzten Stärkung auf der Kranichberger Schwaig Ihr Taxi zu verständigen.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen