Impressionen des Wanderwegs



Abwechslungsreiche Tour durch die Grießbachklamm und weites Almengebiet.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 21.37 km
  • Zeit: 7 Stunden
  • Startpunkt:
    Erpfendorf - Kirche zur Hl. Barbara
  • Aufstieg: 900 m
  • Abstieg: 850 m
  • Niedrigster Punkt: 631 m
  • Höchster Punkt: 1503 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Wandern Sie den Schildern folgend zur Grießbachklamm, entlang einer wenig befahrenen Straße. Nach wenigen Gehminuten gelangen Sie zum Parkplatz der Grießbachklamm, von wo aus der Wanderweg entlang des Baches in die Grießbachklamm führt. Es erwarten Sie Hängebrücken, Steganlagen, die oberhalb des Baches verlaufen und zwei Wasserfälle. Für Abwechslung ist im Naturjuwel Grießbachklamm gesorgt. In einem etwas weiteren Bereich des kleinen Seitentales finden Sie Sitzgelegenheiten, einen Barfußweg mit Meditationskreis und vieles mehr. Am Ende der Klamm folgen Sie ein kurzes Stück der Forststraße in Richtung „Angerlalm und Huberalm“ bis der „Jägersteig“ rechts in den Wald abzweigt. Am Ende des Steiges liegt die Angerlalm (ca. 2 h 30 min.), wo sich eine Möglichkeit zur Einkehr bietet mit herrlicher Sicht auf die Loferer Steinberge und die Steinplatte. Nach einer kurzen Rast wandern Sie, vorbei an einem kleinen Teich, weiter in Richtung „Obingalm und Adlerspoint“. Entlang von Forststraßen führt nun die Tour in Richtung „ Baumoosalm und Baumooskogel“, dabei gelangen Sie an unzähligen Almen vorbei, die alle noch landwirtschaftlich genutzt werden. Ein Abstecher lohnt sich zum Baumooskogel (4 h 30 min.), der höchsten Erhebung am Kalkstein, von wo aus sich ein wunderschöner Rundblick auf die umliegende Bergwelt bietet. Der Abstieg erfolgt anfangs über einen sehr schönen Steig durch Wald- und Almgebiet und mündet nach ca. 30 Minuten in eine Forststraße, welche Sie zum Weiler Scheffau führt – dort führt der Weg weiter entlang eines Steiges hinunter nach Oberhofen bei St. Johann in Tirol und von hier aus gelangen Sie über den Achendamm ( Murweg) in das Ortszentrum zum Ende vom KoasaTrail.



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Atmungsaktive Outdoor-Bekleidung, die auch dem Wetter der nächsten Tage entspricht 
    • Ausreichend Verpflegung für alle Tage (Verfügbarkeit in den Übernachtungsmöglichkeiten prüfen) 
    • Erste-Hilfe-Ausrüstung 
    • Handy mit vollem Akku und Handyladegerät 
    • Wanderkarte und -literatur 
    • Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme und Kappe) 
    • Übernachtungsutensilien, Hüttenschlafsack, etc. 
    • Regenschutz 
    • Bargeld

     

  • Geheimtipp: Ein Abstecher zum Huberalmkreuz und/oder dem Baumooskogl lohnt sich. Geniale Rundblicke sind garantiert.
  • Quelle: Österreichs Wanderdörfer (St. Johann in Tirol)
  • Autor: Kitzbüheler Alpen St. Johann

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 45 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen