Impressionen des Wanderwegs



Aussichtsreiche und familienfreundliche Wanderung auf den Spuren der drei seligen Geschwister.


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.26 km
  • Zeit: 3 Stunden
  • Startpunkt:
    Alberschwende Ortsmitte
  • Aufstieg: 440 m
  • Abstieg: 440 m
  • Niedrigster Punkt: 718 m
  • Höchster Punkt: 1157 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die seligen Geschwister Merbot, Diedo und Ilga entstammten dem Bregenzer Grafenhaus. Sie verließen das reiche Heim und trugen mit ihrer Tätigkeit im Deinste des montfortischen Hausklosters Mehrerau wesentlich zur Christianisierung des Bregenzerwaldes bei. So wurde Merbot erster Seelsorger in Alberschwende. Der Sagenweg führt uns auf dem Weg, auf welchem sie einst in den Bregenzerwald kamen.

Die Sagenwanderung beginnt am Eingang in den Bregenzerwald, bei der Dorflinde in Alberschwende (Sagentafel M1) - 100 m entlang der Haupstraße bis zur Merbotkapelle, auch Wendelinskapelle genannt (Sagentafel M2). Danach geht es wieder zurück ins Ortszentrum und nach Einmündung der Dornbirnerstraße nach links in die Parzelle Stölzlen (Sagentafel M3). Hier beginnt der Aufstieg über verschiedene Weg- und Straßenteilstücke bis unterhalb der Grebanfahrstraße (Sagentafel M4). Der Straße weiter folgend gelangt man zum Bauernhof der Familie Metzler in der Parzelle Greban, wo sich eine Kapelle und die Sagentafel M5 befindet. Weiter geht es dann zur Sagentafel M6 auf der Lorena. Dort nimmt man den Weg zur Berchtoldshöhe und läuft weiter zum Brüggelekopf. Über einen Güterweg gelangt man zurück ins Dorfzentrum.


Die Runde in Alberschwende beginnt bei der Dorflinde am Dorfplatz und führt zur Merbotkapelle. Danach geht es wieder zurück ins Ortszentrum und hinauf in die Parzelle Stölzlen und über Greban und Lorena auf die Berchtoldshöhe. Von dort führt der Weg hinüber zum Brüggelekopf, dem Hausberg von Alberschwende, von wo man einen schönen Rundumblick genießt. Zurück ins Ortszentrum geht es über den Güterweg, der durch die Parzellen Tannen und Lanzen führt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • festes Schuhwerk
    • Jause, Getränke
    • Sonnenbrille, Sonnencreme
    • je nach Wetter regenfeste Kleidung
  • Anreise:

    aus Deutschland:

    Autobahn Lindau - Pfänder Tunnel - Autobahnabfahrt Dornbirn Nord (Vignettenpflicht) - Bregenzerwald - Alberschwende; oder Autobahn Kempten - Immenstadt - Oberstaufen - Ach - Riefensberg - Krumbach - Hittisau

    aus der Schweiz:
    Autobahn St. Gallen - St. Margrethen/Au - Lustenau - Dornbirn - Bregenzerwald - Alberschwende

  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Elisabeth Schneider

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Alberschwende Dorfplatz

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    www.vmobil.at

    Landbus Bregenzerwald Linie 35 (aus Bregenz) oder 40 (aus Dornbirn) bis Haltestelle Dorfplatz Albereschwende

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)    

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen