Impressionen des Wanderwegs



Der gespurte Winterwanderweg führt einmal rund um die bekannte Angelikahöhe. Bei dieser Wanderung die ihre Höhen und Tiefen hat, dürfen Sie oder Ihre Kinder auf keinen Fall den Rodel vergessen. Dies ist eine gemütliche Wanderung perfekt für Alt und Jung. 


 Winterwandern
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.62 km
  • Zeit: 1 Stunden
  • Startpunkt:
    Cafe Angelikahöhe
  • Aufstieg: 20 m
  • Abstieg: 40 m
  • Niedrigster Punkt: 644 m
  • Höchster Punkt: 704 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Ihre Wanderung startet ein klein wenig abseits des Dorfzentrums von Schwarzenberg, um genau zu sein ein paar Meter unter dem Cafe Angelikahöhe. Von dort an laufen Sie auf dem gespurten Weg, der links neben der Angelikahöhe, in Richtung Wies, verläuft. Sie überqueren dabei einen kleinen Nebenfluss der Bregenzerache. (Vorsicht: Wenn Sie nass werden, gehen Sie sofort ins Warme). Dann folgen Sie immer dem gespurten Weg in Richtung Zur Egg und dann in Richtung Hof, bis Sie wieder beim Ausgangspunkt angekommen sind. Sie können zusätzlich noch einen kleinen Abstecher auf den Gipfel der Angelikahöhe machen und dann von oben die Aussicht genießen. Von dort aus können Sie ins Cafe Angelikahöhe laufen und sich mit einem Kaffee und Kuchen wieder stärken. 

Die Strecke kann natürlich auch in der Hälfte abgekürzt werden (beim Weiler Wies). 

Bei dieser Wanderung die ihre Höhen und Tiefen hat, dürfen Sie oder Ihre Kinder auf keinen Fall ihren Rodel vergessen. Denn auf der Angelikahöhe sind zwei verschieden lange Rodelstrecken, die gerne benutzt werden dürfen. Dies ist eine gemütliche Wanderung perfekt für Alt und Jung, das heißt das Sie für diese Strecke keine überragende Kondition oder Technik brauchen. Das Einzige was Sie brauchen, ist warme Winterkleidung, denn ein Teil der Stecke ist schon am Morgen im Schatten. 

 


Ihre Wanderung startet ein klein wenig abseits des Dorfzentrums, um genau zu sein ein paar Meter unter dem Cafe Angelikahöhe. Von dort an laufen Sie auf dem gespurten Weg, der links neben der Angelikahöhe verläuft, in Richtung Wies. Der Weg wird kurz nach Beginn der Strecke gekreuzt, doch Sie folgen der Strecke weiterhin Richtung Wies bis Sie bei der nächsten Abzweigung angekommen sind. Hier können Sie entscheiden, ob Sie die lange Strecke oder die kurze wählen. Wenn Sie den langen Weg nehmen, dann halten Sie sich links und sonst gehen Sie weiterhin geradeaus weiter. Wenn Sie links abbiegen laufen Sie in Richtung "Zur Egg". Nachdem Sie die darauffolgende Straße überquert haben, folgt eine langgezogene Rechtskurve. Nach dieser Kurve überqueren Sie erneut die gleiche Straße und es folgt eine langgezogene Linkskurve. Diese führt Sie zu einer Kreuzung mit einem anderen gespurten Weg und einer Straße. Sie folgen dem gespurten Wanderweg in Richtung Angelikahöhe. Kurz darauf folgt eine weitere Wegkreuzung, an der Sie links abbiegen (rechts wäre die Abkürzung von vorhin gewesen). Sie folgen nun dem Weg bis Sie wieder am Startpunkt der Strecke angekommen sind. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Als Ausrüstung sind wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe, Regenjacke, warme Winter- und Bergbekleidung im Schichtenprinzip, Funktionsoberteil zum Wechseln zu empfehlen. (Im Schatten wird es rasch kühl.)
    • Kopfbedeckung und Handschuhe nicht vergessen!
    • Schnee- oder Sonnenbrille und Sonnenschutz
    • Jause und (warme) Getränke mitnehmen.
    • Erste-Hilfe-Ausrüstung
    • Für Kinder einen Rodel mitnehmen. 
  • Anreise:

    aus Deutschland: Autobahn Lindau - Pfänder Tunnel - Autobahnabfahrt Dornbirn Nord (Vignettenpflichtig) - Bregenzerwald - Egg - Schwarzenberg

    oder Autobahn: Kempten - Immenstadt - Oberstaufen - Ach - Riefensberg - Krumbach - Lingenau - Egg - Schwarzenberg

    aus der Schweiz: Autobahn St. Gallen - St. Margrethen/Au - Lustenau - Dornbirn - Bregenzerwald - Egg - Schwarzenberg

    • Informationen über die Wetterverhältnisse einholen.
    • Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser sind hilfreich.
    • Auf dem markierten Weg bleiben.
  • Geheimtipp:
    • Rodel nicht vergessen
    • Einkehrmöglichkeiten im Ortszentrum von Schwarzenberg und im Cafe Angelikahöhe
  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Schwarzenberg Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    „Sennhus“-Parkplatz (großer Parkplatz vor dem Spar Markt)

    Adresse: Hof 651, A-6867 Schwarzenberg

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    www.vmobil.at 


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


  • NOTRUF: 140 Alpine Notfälle österreichweit
  • 144 Alpine Notfälle Vorarlberg
  • 112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps 


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen