Dass Schneeschuhwandern immer beliebter wird, ist nicht verwunderlich – schließlich ist es eine der umweltfreundlichsten Arten der winterlichen Natur in ihrer Ursprünglichkeit zu begegnen. Egal ob bei Tag oder Nacht, egal ob alleine oder in einer Gruppe – jede Tour ist anders und immer etwas ganz Besonderes.

Lene LantosWinterwanderin

Im Urlaub bietet es sich an, auf das Wissen eines Guides zurückzugreifen – denn sie kennen oft die schönsten Plätze in ihrer Region.

„Schneeflocken sind die Schmetterlinge des Winters“


Unser Tipp: Bei einer geführte Schneeschuhwanderung Neues entdecken!

Schneeflocke, Pexels

Schneeschuhwandern in Österreichs Wanderdörfern


Der Winter in Österreichs Wanderdörfern besticht durch die spezielle Ruhe, die eine schneebedeckte Winterlandschaft ausstrahlt. Wenn der über Nacht frisch gefallene Schnee in der Morgensonne funkelt und die Luft vollkommen klar ist, zieht es einen förmlich aus den Federn und raus ins Freie! Und was würde sich besser anbieten als ein ausgedehnter Spaziergang mit Schneeschuhen?

landscape, pixabay

Schneeschuhwandern mit einem Guide


Landschaft, unsplash

Auf Reisen und im Urlaub möchten viele Gäste in möglichst kurzer Zeit so viele Erlebnisse wie möglich sammeln, die Erholung soll dabei aber auch nicht zu kurz kommen. Eine Schneeschuhwanderung unter der Führung eines erfahrenen Guides ist die perfekte Kombination: Sie vereint ein außergewöhnliches Naturerlebnis, dabei lernt man neue Ecken kennen und erfährt Wissenswertes aus der Region.


Ein Ausflug mit leichtem Gepäck


Bei einer geführten Wanderung muss man sich als Teilnehmer gar nicht erst Gedanken darüber machen, ob man sich nun für einen Kunststoff- oder Aluminiumrahmen entscheiden soll – der Verleih von passenden Schneeschuhen und Stöcken ist meistens schon im Preis inbegriffen. Wer sich trotzdem schlaumachen möchte, dem empfehlen wir einen Blick auf unseren Schneeschuhwander-Guide wo alles rund ums Schneeschuhwandern nachgelesen werden kann.

Schneeschuhwanderung, Pexels

Leicht zu lernen – in jedem Alter!


Schneeschuhwanderer, Unsplash

Wintersport ist nicht jedermanns Sache, vor allem Erwachsene tun sich oft schwer einen Sport auf Skiern noch ohne Angst zu erlernen. Ganz anders beim Schneeschuhwandern: Auch wenn die Bewegung anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist, kann sie jeder innerhalb kürzester Zeit lernen. Und mit der richtigen Auswahl der Strecke ist eine solche Wanderung bei jedem Wetter ein Genuss!


Der Weg ist das Ziel


Je nach Kondition kann man den Spaziergang mit Schneeschuhen auch auf eine längere Route und steileres Gelände ausdehnen. So wird aus dem Spaziergang eine Winterwanderung, die meistens nicht nur von einer idyllisches Szenerie begleitet, sondern auch mit einem herrlichen Panorama belohnt wird!

Schneeschuhe 1, pexels

Die schönsten geführten Schneeschuhwanderungen Unsere fünf Tipps für Tages- und Abendwanderungen

Schneeschuhwandern, © Altenmarkt-Zauchensee Tourismus

Die Vorteile, sich einer geführten Schneeschuhtour im Urlaub anzubieten, liegen auf der Hand: Österreichs Wanderdörfer bieten Wanderungen für jedes Level an, sodass man sich je nach Tagesverfassung für das richtige Abenteuer entscheiden kann. Will man in einem unberührten Seitental eine verschneite Traumwelt entdecken oder will man hoch hinauf und im Gipfelbuch eine Notiz hinterlassen – mit der Hilfe der erfahrenen Guides ist alles möglich, sie kennen die schönsten Fleckchen ihrer Region und teilen diese gerne mit uns!



Das Mostviertel im Winter entdecken Geführte Schneeschuhtouren bei Tag und bei Nacht


Schneeschuhwandern in Lackenhof © Mostviertel Tourismus , schwarz-koenig.at

Bei einer Schneeschuhwanderung bei Nacht zeigt sich die St. Aegyder Bergwelt im niederösterreichischen Mostviertel aus einem ganz anderen (Mond)Licht. Christa Strametz von der nordicsports academy lädt ein, sich unter ihre Fittiche zu begeben und bei einer Mondschein-Wanderung die Natur aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Weil sie die Region wie ihre Westentasche kennt, lädt sie auch untertags immer wieder zu geführten Schneeschuhwanderungen: Von St. Aegyd am Neuwalde aus gibt es viele Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden – und die meisten werden mit einem Einkehrschwung beendet, den man auch mit den Schneeschuhen schnell beherrscht.

Termine und mehr Infos

Infos zur Vollmondschneeschuhtour:

  • Anmeldung: Christa Strametz, +43 676 88780298, sportshop.strametz@aon.at
  • Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
  • Preis: € 35 / Person
  • Geführte Schneeschuhtour für Einzelpersonen: € 85,-

Sonnenaufgangswanderung in Altenmarkt-Zauchensee Mit den Schneeschuhen in den Tag starten


Sonnenaufgang_Lackenkogel_© Altenmarkt-zauchensee, Matthias Fritzenwallner

Während viele der Wintersport-Gäste noch in ihren Federn schlummern, machen sich die Schneeschuhwanderer in Altenmarkt-Zauchensee frühmorgens auf, um bei einer ganz besonderen Wanderung dabei zu sein: Ein Guide führt durch die winterliche Landschaft auf die Kemahdhöhe, wo die ersten Sonnenstrahlen begrüßt werden. Der Blick auf das herrliche Panorama wird anschließend mit einem Frühstück in einem urigen Almgasthof gekrönt. Und wenn es anschließend mit der Rodel zurück ins Tal geht, sind dann wirklich alle wach!

Mehr zur Sonnenaufgangswanderung

Infos zur Sonnenaufgangswanderung:

  • Anmeldung: +43 660 7397823, ab 17.12. jeden Mittwoch
  • Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
  • Preis: € 42 / Person
  • Inkl.: Guide,  Schneeschuh & Stöcke, Taxi-Fahrt in der Früh, Rodel-Verleih nach dem Sonnenaufgang

 


Wildtiersafari im Nationalpark Mit dem Ranger durch den Nationalpark Hohe Tauern Osttirol


Winterroute © NationalparkHoheTauern_Robert_Maybach

Bei einer geführten Schneeschuhwanderung mit einem Nationalpark-Ranger können sich die Teilnehmer respektvoll der Ursprünglichkeit des Nationalparks Hohe Tauern nähern. Sie lauschen dem beinahe unendlich scheinenden Spezialwissen der Ranger und lernen die Besonderheiten des alpinen Nationalparks kennen. Mit etwas Glück stolpert man sogar über die eine oder andere Tierspur oder sichtet gar ein Tier selbst! Und wie nebenbei kommt man sich in der Stille selbst ein bisschen näher und schöpft aus dem Erholungsfaktor, den eine solch herrliche Natur verspricht!

Infos zur Wildtierbeobachtung:

  • Anmeldungen: +43 4875 5161-10, nationalparkservice.tirol@hohetauern.at, bis 17:00 Uhr am Vortag
  • Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
  • Preis: € 17 / Erwachsener, € 11 / Kinder 6 bis 14 Jahre
  • Rent a Ranger: € 210,- / Tag

Geführte Vollmondschneeschuhwanderung Zauberhaftes Gastein im Mondschein


vollmond, pexels

Wenn die Sonne schon lange hinter den Gasteiner Bergen verschwunden ist und wenn es eigentlich schon Zeit ist, den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, gibt es in dem Salzburger Tal einen guten Grund, das Haus noch einmal zu verlassen: eine Schneeschuhwanderung bei Mondlicht. Die faszinierende Stille der Nacht wird nur von den knirschenden Schritten auf dem Schnee unterbrochen, in der klaren Luft sieht man den eigenen Atem vor dem Gesicht und der Mond blinzelt zwischen den verschneiten Bäumen hervor. Das klingt doch nach ziemlich guten Gründen, noch mal das Haus zu verlassen, oder?

Mehr zur Vollmondschneeschuhwanderung

Infos zur Vollmondschneeschuhwanderung:

  • Anmeldung: Langlaufsportschule Gastein +43 664 457 12 50
  • Treffpunkt 19.00 Langlauf Sportschule Gastein, Hirschaustr. 7
  • Preis: € 40,00 pro Person / € 35,00 pro Person, mit Gastein Card

Abends durchs PillerseeTal Romantische Winterwanderung ab zwei Personen


Winter-Genuss-Momente, Eiblberg Einkehr PillerseeTal © Defrancesco

Mit der Stirnlampe am Kopf und den Schneeschuhen unter den Füßen kann das Erlebnis Nachtwanderung beginnen! Das PillerseeTal inmitten der Kitzbüheler Alpen besticht mit ca. 100 km präparierten Winterwanderwegen – vorbei an den malerischen Orten Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee oder Waidring, durch Wald und Feld, neben Weilern und Bächen. Am Ende vieler Schneeschuhtouren erwartet die Wanderer die warme Stube eines Gasthofs oder einer Jausenstation, die einen vor allem nach einer nächtlichen Wanderung besonders herzlich einladen wird!

Mehr zur Nachtwanderung

Infos zur Nachtwanderung:

  • Anmeldung: Wander- und Bewegungsschule Lisa Flatscher +43 664 73496270
  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
  • Treffpunkt 19.00 Langlauf Sportschule Gastein , Hirschaustr. 7
  • Preis: € 18 pro Person (inkl. Leihmaterial)

Noch mehr zu Österreichs Wanderdörfern