Impressionen des Wanderwegs



Die Ufer des Weissensees sind so bemerkenswert wie der See selbst.


 Spaziergänge
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.19 km
  • Zeit: 0.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Techendorf-Süd, Brückenbereich, südlicher Promenadenweg
  • Aufstieg: 4 m
  • Abstieg: 3 m
  • Niedrigster Punkt: 930 m
  • Höchster Punkt: 935 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die vielgestaltigen Ufer beheimaten eine Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten und sind seit Generationen Lebens- und Erholungsraum für den Menschen.

Übersichtlich gestaltete Schautafeln,  beschreiben die Seeufer und ihre „Sehenswürdigkeiten“ näher. Eine Aussichtsplattform und ein Beobachtungssteg laden zum Schauen und Verweilen ein. Wunderschöne Ausblicke auf den See und ihre Tier- und Pflanzenwelt machen die Radtour oder die Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

5 Infotafeln - Schautafeln mit haptischen Elementen und in Braille-Schrift.

1. Der Weissensee und seine Ufer

2. Pflanzen zwischen Wasser und Leben

3. Tierleben am See (Aussichtsplattform mit Überblick über den Weissensee)

4. Mooswiesen – ökologische Juwele mit einer typischen „Harpfe“ (Scheune) mit Abbild der alten Weissenseebrücke

5. Geheimnisvolles Moor – Tipp: Steg ins Moor hinaus

 

Es wurde ein eigener Audioguide erstellt: Stimmen von zwei Naturpark-Rangern begleiten die Besucher/Innen auf ihrer Entdeckungsreise am Westufer.


Entlang des südlichen Promenadewegss von Techendorf nach Praditz die Welt von Wasser und Land entdecken

Stichweg (Rückwegvariante über Themenweg „Von Fischern und Fischen“)

 

Das Leben im Wassertropfen

NATURERLEBEN FÜR ALLE

Gemütlich geht es entlang des Seeufers, wo wir seltene Orchideen finden, Wildpflanzen riechen und auch verkosten. Nach kurzer Wanderung mit tollem Blick auf die umliegende Bergwelt lauschen wir entspannt den stimmungsvollen Vogelgesängen. Am Beobachtungssteg finden erste Wasserberührungen mit Leihfernglas und Mikroskop statt und wird die Vielfalt der Tiere im See untersucht. Als Erinnerung erhält jeder ein Smaragdauge der Alpen aus Ton.

Termine: Dienstag, 05.07., 19.07., 09.08., 23.08., 06.09.2022

Treffpunkt: Weissensee Information, Techendorf Süd/ barrierefreies WC  

Uhrzeit: 09.30 – 12.30 Uhr

Dauer: 3 Stunden/3km

Endpunkt: in Praditz/ barrierefreies WC vor Ort; Rückfahrt um ca. 12 Uhr mit dem sanft mobilen Naturparkbus zum Ausgangspunkt

Ausrüstung: Feste Bergschuhe, wetterfeste Kleidung sowie Jause, Getränke

Kosten: € 14,- Erwachsene, € 8,- Kinder / 9 bis 14 Jahre Naturparkbus Weissensee - mit allen Weissensee Gästekarten

Teilnehmerzahl: mind. 4 Personen max. 15 Personen

Leistungen: Geführte Wanderung durch spezialisierten Guide/ Leihausrüstung (Fernglas, Mikroskop), Smaragdauge der Alpen (Keramikauge) in türkisblau

Anmeldung: bis Montag um 16 Uhr in der Weissensee Info: Tel.: +43(0)4713/2220


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Gutes Schuhwerk wird empfohlen.
  • Anreise: Auto: Aus dem Norden (D, NL, B, L, DK, SK): München - Salzburg - Tauernautobahn (A10) - Knoten Spittal -Greifenburg - Weissensee München - Salzburg - Badgastein (Bahnverladung-Tauernschleuse) - Mallnitz - Möllbrücke - Greifenburg -Weissensee München - Großglockner-Hochalpenstraße - Heiligenblut - Winklern - Iselsberg - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee München - Mittersill - Felbertauernstraße - Lienz -Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee Aus dem Westen (CH, F, I): Innsbruck - Mittersill - Felbertauernstraße oder Brennerautobahn - Lienz - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee Aus dem Osten (A, H): Südautobahn(A2) - Villach - Spittal - Greifenburg - Weissensee oder Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee Westautobahn(A1) - Salzburg - Tauernautobahn(A10) - Knoten Spittal - Greifenburg - Weissensee Aus dem Süden (I, SLO, HR): Udine - Tarvisio - Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor- Weissensee Laibach - Karawankentunnel - Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Bahnhofshuttle vom Bahnhof Greifenburg:

    Reservierungen unter: www.naturparkshuttle.com (Reservierung bis spätestens 18 Uhr des Vortages)

     

     

    Bahn:

    Aus dem Norden (D, NL, B, L, DK, SK): EC- und EX-Zugverbindungen über München - Salzburg -Spittal/Millstätter See - Greifenburg/Weissensee Aus dem Westen (CH, F): Innsbruck - Schwarzach/St.Veit - Spittal/Millstätter See -Greifenburg/Weissensee Aus dem Osten (A): Westbahn oder Südbahn bis Spittal/Millstätter See - Greifenburg/Weissensee Aus dem Süden (I, SLO, HR): Udine - Tarvisio - Villach - Spittal/Millstätter See -Greifenburg/Weissensee Busverbindung und Bahnhofshuttle vom Bahnhof in Greifenburg zum Weissensee (12 km) Taxi ab den Bahnhöfen Spittal und Greifenburg/Weissensee siehe unter www.mobilbuero.com Weitere Infos zur Bahnanreise unter https://fahrplan.oebb.at

  • Es befinden sich in Praditz, sowie auch in Techendorf im Weissensee Haus barrierefrei zugängliche WC Anlagen.
  • Geheimtipp: Der Barrierefreie Weg am Südufer entlang ist für jeden begeh- oder auch mit Rollstuhl befahrbar.
  • Quelle: Weissensee Information
  • Autor: Andrea Ronacher

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    In Techendorf, hinter dem Weissensee Haus. (gebührenpflichtig)

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen