Impressionen des Wanderwegs



Nix für Langschläfer!

Wer einen Sonnenaufgang erleben will, der muss früh aus den Federn springen. Am Gipfel des Gartnerkofels (2.195 m) zu stehen, wenn die Sonne die umliegenden Berge in ein golden schimmerndes Licht taucht, ist immer wieder ein unvergessliches Erlebnis.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.15 km
  • Zeit: 1.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Staatsgrenze Österreich/ Italien
  • Aufstieg: 635 m
  • Abstieg: 1 m
  • Niedrigster Punkt: 1534 m
  • Höchster Punkt: 2195 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Los geht´s in der Dunkelheit der Nacht über den Garnitzenweg bis zum Garnitzenthörl, wo wir das Licht von Luschari in den Julischen Alpen sehen, kurze Trinkpause an der Bergstation der Gartnerkofelbahn - weiter in der Morgendämmerung Richtung Gipfel - erste Morgenröte färbt den Himmel und so gibt es unterwegs immer wieder staunende Blicke ins Tal (Hermagor Pressegger See), bzw. nach oben zum Gipfelkreuz. Nach ca. 1.5 Std Gehzeit stehen wir am Gipfel, noch ein herzliches Berg Heil und schon sind alle Augen und Kameras auf den rötlich gefärbten Himmel gerichtet.

Stille und berührende Momente - jeder für sich nimmt den Sonnenaufgang anders wahr - doch alle sind sich einig - es ist ein besonderes Erlebnis!

Mit vielen Fotos auf der Speicherkarte machen wir uns auf den Weg zur Watschiger Alm, genießen das gute Almfrühstück, mit herrlich duftenden Kaffee, herzhafte Almprodukte und köstlichen Reindling.


Über den Garnitzenweg bis zum Garnitzenthörl, kurze Pause an der Bergstation der Gartnerkofel Sesselbahn, über die Skipiste zur Bergstation des FIS-Lifts und weiter Richtung Gipfel. Anschließend wartet auf der Watschiger Alm ein herzhaftes Almfrühstück mit Kaffee und Kärntner Reindling. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk, Regenschutz, Taschen- oder Stirnlampe und Kamera, um das unvergessliche Erlebis festzuhalten!

  • Anreise:

    Mit dem Auto fahren wir die B99 "Nassfeldpassstraße" bis zur Passhöhe (Staatsgrenze).

  • Info- und Servicecenter Hermagor  info@nassfeld.at oder +43 (0) 4285 /8241

  • Geheimtipp:

    Anmeldung zur geführten Sonnenaufgangswanderung  im Info- und Servicecenter info@nassfeld.at oder +43 (0) 4285 /8241

  • Quelle: Nassfeld - Pressegger See
  • Autor:

    Hanni Gratzer, Kärntner Bergwanderführerin

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkmöglichkeiten direkt an der Staatsgrenze am Nassfeldpass.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Um diese Uhrzeit gibt es leider keinen öffentlichen Verkehrsverbindungen auf das Nassfeld. 


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen