Impressionen des Wanderwegs



Eine Zeitreise in die faszinierende Geschichte dieser Grenzregion


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 2.95 km
  • Zeit: 0.9 Stunden
  • Startpunkt:
    Nassfeld - Staatsgrenze Österreich/ Italien
  • Aufstieg: 109 m
  • Abstieg: 109 m
  • Niedrigster Punkt: 1530 m
  • Höchster Punkt: 1627 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Wanderung führt von der Staatsgrenze bis zur Watschiger Alm und über die Schwefelquelle zurück. Dabei lernt der Besucher botanische und geologische Besonderheiten kennen, er taucht aber ebenso in die lange Geschichte dieses Gebietes mit dem Schwerpunkt 1. Weltkrieg ein. Es ist ein weg zum Nachdenken und soll uns daran erinnern, wie dankbar wir für ein geeintes Europa sein dürfen. Die Nassfeldkirche - im Krieg geschaffen - wurde zum Symbol der Völkerverständigung und des friedlichen Miteinanders, gleichzeitig ein wichtiger Auftrag für die Zukunft.

Das Nassfeld bildete einen wichtigen regionalen Baustein auf dem Weg in das gemeinsame, friedenserhaltende Europa. Hier wurde in der Tat europäische Geschichte geschrieben. Folgen Sie diesen Spuren. Und erzählen Sie anderen davon.

 


Wegpunkte Historische Meile Nassfeld:

  1. Grenzübergang Nassfeld
  2. Steinzeitlicher Jagdplatz
  3. Die Eiserne Wulfenia als Freundschaftsdenkmal
  4. Der Grenzverlauf zwischen Österreich und Italien nach dem 1. Weltkrieg
  5. Die Nassfeldkirche
  6. Schützengräben mahnen
  7. Ein Grenzstein erzählt
  8. Waffen brüllten
  9. Die erste Nassfeldhütte des Alpenvereins
  10. Steinerne Erinnerung an der Watschigeralm-Straße
  11. Die zweite Nassfeldhütte des Alpenvereins
  12. Das österreichische militärlager unter dem Auernig
  13. Die Wulfenia
  14. K.u.k. Soldaten auf der Watschiger Alm
  15. Der Bau der Nassfeldstraße im 1. Weltkrieg
  16. Die Schwefelquelle

Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise:

    A2 Südautobahn bis Abfahrt Hermagor / Gailtal, weiter nach Hermagor und Richtung Kötschach-Mauthen, Abzweigung Nassfeld, Nassfeld Bundesstraße bis auf das Nassfeld

     

    aus Italien

    Autobahn bis Udine und weiter Richtung Österreich, Autobahnabfahrt Pontebba, durch den Ort Pontebba die italienische Passstraße auf das Nassfeld (Passo di Pramollo) (Entfernung Udine - Nassfeld: 85 km)

  •  Vorwort der Autoren:

    2016 sind die Nassfeldkirche und Nassfeldstraße 100 Jahre alt geworden – ein Grund, der Vergangenheit dieses Gebietes in besonderer Weise in Form einer historischen Meile zu gedenken. Die Geschichte der Menschheit ist auch eine solche der Waffen - hier wurden sie schon vor 9000 Jahren verwendet – zur Jagd. Dieser Bogen spannt sich also im übertragenen Sinn von der Steinzeit bis zum 30,5 cm Mörser im 1. WK. Die Wanderung führt von der Staatsgrenze bis zur Watschiger Alm und über die Schwefelquelle zurück. Dabei lernt der Besucher botanische und geologische Besonderheiten kennen, er taucht aber ebenso in die lange Geschichte dieses Gebietes mit dem Schwerpunkt 1. Weltkrieg ein. Es ist ein Weg zum Nachdenken und soll uns daran erinnern, wie dankbar wir für ein geeintes Europa sein dürfen. Die Nassfeldkirche – im Krieg geschaffen – wurde zum Symbol der Völkerverständigung und des friedlichen Miteinanders, gleichzeitig ein wichtiger Auftrag für die Zukunft. Das Nassfeld bildete einen wichtigen regionalen Baustein auf dem Weg in das gemeinsame, friedenserhaltende Europa. Hier wurde in der Tat europäische Geschichte geschrieben. Folgen Sie diesen Spuren. Und erzählen Sie anderen davon.

    Dr. Hermann Verderber

    Leopold Salcher

  • Quelle: Nassfeld - Pressegger See
  • Autor: Nassfeld - Pressegger See

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Direkt  am Ausgangspunkt  an der Staatsgrenze können Sie am öffentlichen Parkplatz Ihr Auto abstellen.
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Anreise nach Tröpolach mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.

    www.nassfeld.at/mobilitaet


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 46 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen