Impressionen des Wanderwegs



Eine nicht zu versäumende, szenenreiche Wanderung mit geringen Steigungen und Gefällen. Es ist die einzige Landverbindung im Seeraum zwischen West und Ost. Einmalige Naturschönheit!


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.84 km
  • Zeit: 2.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Ronacherfels
  • Aufstieg: 228 m
  • Abstieg: 230 m
  • Niedrigster Punkt: 931 m
  • Höchster Punkt: 994 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Schöne Wanderung, direkt am Wasser des Weissensees entlang.


Nach 35 Minuten ab dem Ronacherfels ist eine öffentliche Unterstandshütte mit danebenliegender guter Quelle (Tschöllankofel). In weiteren 15 Minuten kommen wir in eine felsige Bucht vor der „Kleinen Steinwand“ (Schiffsanlegestelle). Nach Überwindung dieses Waldstückes steigen wir zum Waldufer ab und kommen zur „Hohen Steinwand“. Von diesem 60 m über dem See liegenden Wegstück bieten sich farbenprächtige Tiefenblicke auf den hier größte Tiefen aufweisenden See (99 m) und die gegenüberliegende dunklen Lakawände. Vorkommen des in Österreich einmaligen „Kugelginsters“. Von hier weiter über den Campingplatz (Einkehrmöglichkeit) zum Gasthof Dolomitenblick (Einkehrmöglichkeit und Schiffsanlegestelle). Mit dem Linienschiff zurück nach Techendorf.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk empfohlen!

  • Anreise: Auto:
    Aus dem Norden (D, NL, B, L, DK, SK):
    München - Salzburg - Tauernautobahn (A10) - Knoten Spittal -Greifenburg - Weissensee

    München - Salzburg - Badgastein (Bahnverladung-Tauernschleuse) - Mallnitz - Möllbrücke - Greifenburg -Weissensee

    München - Großglockner-Hochalpenstraße - Heiligenblut - Winklern - Iselsberg - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    München - Mittersill - Felbertauernstraße - Lienz -Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    Aus dem Westen (CH, F, I):
    Innsbruck - Mittersill - Felbertauernstraße oder Brennerautobahn - Lienz - Oberdrauburg - Greifenburg - Weissensee

    Aus dem Osten (A, H):
    Südautobahn(A2) - Villach - Spittal - Greifenburg - Weissensee oder Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee
    Westautobahn(A1) - Salzburg - Tauernautobahn(A10) - Knoten Spittal - Greifenburg - Weissensee

    Aus dem Süden (I, SLO, HR):
    Udine - Tarvisio - Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor- Weissensee
    Laibach - Karawankentunnel - Villach - Richtung Italien bis Abfahrt Hermagor/Gailtal - Hermagor - Weissensee
  • Geheimtipp:

    Hier kommt das "karibische Flair" des Sees mit seinen tollen Farbenspiel von weiß über turkis bis blau richtig zur Geltung.

  • Quelle: Weissensee Information
  • Autor: Christopher Puntigam

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Umkehrschleife/Neusach (gebührenpflichtig)

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Ab der Kleinen Steinwand ist der Weg nur mehr für geübte Wanderer begehbar.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen