Impressionen des Wanderwegs



Das Hochplateau der Samalm lädt förmlich zum Erkunden mit Schneeschuhen ein. Die ersten etwas steileren Höhenmeter kann man mit Schneeschuhen bequem auf Almwegen, ohne große Steigungen überwinden.


 Schneeschuh
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.54 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Maria Luggau
  • Aufstieg: 850 m
  • Abstieg: 0 m
  • Niedrigster Punkt: 1148 m
  • Höchster Punkt: 1991 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Tour auf die Samalm stellt keine großen technischen Herausforderungen, erfordert jedoch ein gewisses Maß an Ausdauer. Sie kann direkt von der Ortschaft Maria Luggau in Angriff genommen werden. Der Aufstieg erfolgt größtenteils südseitig und bietet über weite Teile einen schönen Ausblick auf die Karnischen Alpen. Der erste Teil des Aufstieges im Wald erfolgt über einen Forstweg, mit zunehmender Höhe lichtet sich der Wald und es geht über lichte Lärchwiesen, die im Sommer immer noch gemäht werden, auf das Hochplateau der Samalm. Der Abstieg erfolgt entlang der Aufstiegsspur. Alternativ kann man auch Richtung Tuffbad absteigen und sich von dort mit dem Taxi zum Ausgangspunkt zurückbringen lassen.


Vom Paternwirt geht es über die Bundesstraße ein paar Meter Richtung St. Lorenzen, an der ersten Wegkreuzung biegt man links (Norden) ab. Nun geht es ein paar Minuten über einen asphaltierten Seitenweg zu einer kleinen Häusergruppe. Hier beginnt der Forstweg, man folgt dem Verlauf für ein gute Stunde. Auf einer Seehöhe von ca 1.670 m trifft man auf den Almweg, der vom Xaveriberg Richtung Samalm führt. Man folgt dem Weg wenige Meter und biegt dann auf den beschilderten Sommerweg ein. Nun geht es stetig in nordwestlicher Richtung, an einigen Alm- und Heuhütten vorbei bis aufs Gipfelplateau der Samalm. Die Sicht beim Gipfelkreuz reicht an klaren Tagen von den Sextener Dolomiten bis hin zu den Karawanken, eingerahmt wird die Samalm von den wuchtigen Kalkblöcken der Lienzer Dolomiten. 

Der Abstieg erfolgt entlang der Aufstiegsspur, alternativ kann man ins Tuffbad absteigen und von dort mit dem Taxi zum Ausgangspunkt zurückkehren.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Schneeschuhe mit Teleskopstöcken, Standard-Sicherheitsausrüstung (LVS-Gerät, Sonde Schaufel, Verbandpaket)
  • Anreise: Von Kötschach-Mauthen über die B111 in westlicher Richtung bis zur Ortschaft Maria Luggau. Von Lienz/Osttirol kommend biegt man in Tassenbach Richtung Obertilliach/Maria Luggau ab.
  • Geheimtipp: Die Tour auf die Samalm kann als "Schlechtwetteralternative", bei Schneefall oder schlechten Sichtverhältnissen gut gemacht werden. 
  • Quelle: TVB Lesachtal
  • Autor: Tourismusverband Lesachtal

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    In der Ortsmitte, unterhalb des Klosters Maria Luggau möglich.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Bushaltestelle Maria Luggau | Paternwirt

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bitte besachten Sie immer die aktuelle Lawinenwarnstufe!


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 46 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen