Impressionen des Wanderwegs



Wunderschöne Schneeschuhwanderung im Semmering-Rax-Gebiet, von Prein  über Thalhof und die Liechtensteinerstraße bis zum Kurort Semmering.


 Schneeschuh
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 16.3 km
  • Zeit: 5.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Prein an der Rax (Haltestelle Ortsmitte)
  • Aufstieg: 736 m
  • Abstieg: 491 m
  • Niedrigster Punkt: 660 m
  • Höchster Punkt: 1272 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Raxalpenhof in Prein ist der ideale Ausgangspunkt für Schneeschuhwanderungen. Nicht nur die Lage bietet sich ideal für Wanderung auf die Rax oder den Kreuzberg an, im Winter hat man auch die Möglichkeit die Schneeschuhausrüstung im Wellness-Seminarhotel Raxalpenhof auszuleihen. Die Wanderung eignet sich für Wanderer mit guter Kondition, da sie doch eine lange Zeit in Anspruch nimmt. Gleich zu Beginn geht es durch den Hollensteingraben bergauf und weiter über die Liechtensteinerstraße und durch den Rotgraben. Hier ist man fernab vom Stress des Alltags und kann die Ruhe und die Aussicht genießen. Mäßig bergab gelangt man schließlich an den Luftkurort Semmering, wo zahlreiche Hotels, Gasthäuser und Restaurants zum Verweilen einladen und das Wintersportgebiet am Hirschenkogel für Abwechslung sorgt. Wer diesem Angebot widerstehen kann, gelangt mit der Bahn über die Weltkulturerbestrecke der Semmeringeisenbahn über Payerbach zurück zum Ausgangspunkt nach Prein.


 Wir starten beim Hotel Raxalpenhof, wo die Straße in den Hollensteingraben abzweigt. Dieser folgen wir in südwestliche
Richtung, bis links eine gelb markierte Forststraße in Richtung Thalhof abzweigt. Über die Stiegerin-Jagdhütte erreichen wir schließlich über einen Sattel den Thalhof. Ab dem Thalhof folgen wir der roten Markierung bergauf und erreichenüber die „Liechtensteinstraße“ (Weg 834) den Semmering .


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Schneeschuhe, Rucksack mit Verpflegung wintertaugliche Wanderstecken, Licht, Mobiltelefon, Feuerzeug, Kartenmaterial
    Für kleine Pannen bei der Ausrüstung reicht oft schon ein Kabelbinder oder ein Stück Draht zur behelfsmäßigen Reparatur.
    Es wird empfohlen eine Lawinengrundausrüstung im Gebirge immer mitzunehmen.

  • Anreise: Von Wien auf der A2 kommend auf die S6 Richtung Semmering/Bruck a.d. Mur/Neunkirchen West fahren, bei der Ausfahrt Gloggnitz die Autobahn verlassen. Weiter auf der B27 fahren und der Beschilderung nach Reichenau an der Rax und dann nach Prein folgen.

    Von Graz auf der S6 kommend die Autobahn bei Mürzzuschlag West verlassen, auf die B23 fahren und der Beschilderung nach Prein folgen.
  • Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH, 02622/78960, www.wieneralpen.at  

    Tourismusbüro Reichenau, 02666/ 52 865, tourismus@reichenau.at

    Tourismusbüro Payerbach, 02666/ 52 423 12

  • Geheimtipp:

    Kombinieren Sie Ihre Wanderung mit einem Aufenthalt im Wellness-Seminarhotel Raxalpenhof in Prein oder im Hotel Panhans, Hotel Belvedere oder Hotel Zauberblick am Semmering.

  • Quelle: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
  • Autor: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Beim Raxalpenhof in Prein sind Parkmöglichkeiten vorhanden.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit dem Zug über Wiener Neustadt zum Bahnhof Payerbach-Reichenau fahren. Weiter mit den Regionalbussen bis nach Prein an der Rax.

    Nähere Informationen erhalten Sie unter www.öbb.at und www.vor.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Gerade im Winter gilt besondere Vorsicht bei der Bewegung im Gebirge. Bedenken Sie bei der Tourenplanung, dass Ihre Zeitplanung besonders im Winter, schon durch eine Kleinigkeit durcheinandergebracht werden kann. Ein Wetterumschwung oder ein technisches Gebrechen an den Schneeschuhen können das Weiterkommen spürbar erschweren. Bedenken Sie weiter, dass es im Winter bereits um 16:00 Uhr dunkel werden kann und eine Nacht im Freien im Winter schnell lebensgefährlich werden kann.

Bedenken Sie bitte auch, dass im Winter Markierungen durch Schnee unsichtbar sein können und bereiten Sie sich deshalb gut auf Ihre Tour vor!

Notrufnummer der Bergrettung 140

EU-Notruf: 112

Lawineninfo: www.lawinenwarndienst-niederösterreich.at


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen