Impressionen des Wanderwegs



Die Feistritzer Schwaig ist ein Erlebnis für sich! In kurzer Zeit erreicht man die urige Hütte von der Steyersberger Schwaig über den Arabichl.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.53 km
  • Zeit: 1.3 Stunden
  • Startpunkt:
    Steyersberger Schwaig
  • Aufstieg: 227 m
  • Abstieg: 150 m
  • Niedrigster Punkt: 1362 m
  • Höchster Punkt: 1589 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Über schöne Wanderwege am Wechsel kommt man vorbei an weidenden Kühen auf den sogenannten Schwaigen und durch ruhige Wälder. Von der Steyersberger Schwaig geht es hinauf auf den 1595m hoch gelegenen Arabichl. Hier bietet sich ein wunderschöner Rundumblick. Danach geht es gemütlich hinunter auf 1438m zur Feistritzer Schwaig.

Hier erlebt man Almidylle im wahrsten Sinn des Wortes. Die Gastlichkeit und Gemütlichkeit lädt zum Verweilen ein. Zur Rast und Stärkung gibt es Hausmannskost in in der Stube, in der geschützen Laube oder auf der Terrasse mit Blick bis zum Hochwechsel. Tierfreunde werden die Feistritzer Schwaig gar nicht mehr verlassen wollen, denn mit Hunden, Pferd, Esel und einer Zwergkuh ist die Schwaig schon wie ein kleiner Zoo. Eine Wanderung auf die Feistritzer Schwaig ist der ideale Ausflug für die ganze Familie.


Wir starten von der Steyersberger Schwaig über den asphaltierten Weg hinauf Richtung Skilift Kirchberg und Diebsgrub. Bei der Weggabelung biegen wir links ab und gehen dann rechts auf dem Pfad weiter. Wenn wir rechts abbiegen können wir auch bei der Kranichberger Schwaig einkehren. Auf der Hauptroute folgen wir dem Pfad etwa 1,2km geradeaus und erreichen so den höchsten Punkt der Tour, den Arabichl. Ab nun gehen wir auf dem Pfad bergab. Nach 800m kommen wir zu einer Weggabelung, hier halten wir uns rechts und kommen zu einer Kreuzung bei der wir links abbiegen. Das kurze Wegstück führt uns direkt zu unserem Ziel, der Feistritzer Schwaig.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140
  • Anreise: Fahren Sie von Wien kommend die A2 entlang bis zur Ausfahrt Edlitz. Danach der B54 folgen. Rechts auf L134 , Feistritz am Wechsel bis Kirchberg fahren. Links abbiegen und dann L4186 nehmen . Durch Molzegg direkt zur Steyersberger Schwaig fahren.

    Von Graz kommend der A2 bis zur Ausfahrt Aspang folgen. Fahren Sie von Graz kommend über die B72 zum Feistritzsattel. Die L137 bis St. Corona am Wechsel nehmen. Links abbiegen auf L4186. Durch Molzegg direkt zur Steyersberger Schwaig fahren.

  • Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960
  • Geheimtipp: Kombinieren Sie Ihre Wanderung mit einem Aufenthalt im Molzbachhof, einem zertifizierten Wanderbetrieb. Besonderes Highlight: Das Paradies Gart'l.
  • Quelle: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
  • Autor: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten auf der Steyersberger Schwaig vorhanden.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Die Steyersberger Schwaig ist nicht direkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Fahren Sie dazu mit dem Zug über Wiener Neustadt nach Aspang Markt und von dort weiter mit dem Bus nach Mönichkirchen. Für den Rest des Weges wird ein Taxi empfohlen.

    Weitere Infos finden Sie unter www.öbb.at und www.vor.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

 

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Weitere Sicherheitstipps für Ihre Wanderung finden Sie hier.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen