Impressionen des Wanderwegs



Wanderung vom Wallfahrtsort Maria Schutz über die Nordseite des Sonnwendsteins zur Pollereshütte.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.6 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Kirche Maria Schutz
  • Aufstieg: 723 m
  • Abstieg: 8 m
  • Niedrigster Punkt: 761 m
  • Höchster Punkt: 1484 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Auf 1523 Höhenmetern liegt der Gipfel des Sonnwendsteins mit dem Bergkircherl, wo sich wunderschöne Ausblicke eröffnen. In unmittelbarer Nähe auf einer Höhe von 1481 Meter gelegen, findet man die Pollereshütte. Auf der sonnigen Terasse hat man einen wunderschönen Panoramablick, auf das Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn, Rax, Schneeberg und das Semmeringgebiet, sowie zum Wechsel und bis in die Bucklige Welt. Hungrige Wanderer werden mit deftige Speisen wie Blunzengröstel, Linsen oder Pinzgauer Käsepressknödel verwöhnt. Ausgangspunkt der Wanderung ist Maria Schutz mit der beliebten Wallfahrtskirche, wo man sich vor dem Aufstieg noch beim Kirchenwirt oder Gasthaus zum Auerhahn stärken kann. Hinauf geht es zuerst über einen Forstweg und dann über die Nordseite des Sonnwendstein am Gebirgsjägersteig. Der Steig ist schmal und steil und nur mit gutem Schuhwerk zu begehen. Eine alternative Aufstiegsroute führt von Maria Schutz über die Forststrasse südseitig des Sonnwendsteins hinauf.

Bei einem Start in Semmering bietet sich eine Bergfahrt mit der Kabinenbahn auf den Hirschenkogel an, von hier führt eine Wanderung auf den Sonnwendstein. Auch auf dem Panorama-Rundwanderweg kommt man von der Passhöhe Semmering zur Pollereshütte.


100 Meter nach der Wallfahrtskirche Maria Schutz beginnt eine Forststraße der wir folgen. Wir biegen scharf rechts ab und gehen etwa 600 Meter bis wir links auf einen Pfad biegen. Nun befinden wir uns am grün-markierten Gebirgsjägersteig der uns immer bergauf in schmalen Kurven auf den Sonnwendstein bringt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140
  • Anreise: Von Wien: A2 und S6 bis zur Ausfahrt Maria Schutz nehmen und Richtung Maria Schutz/Semmering fahren. Links abbiegen auf L4168. Weiter auf Göstritz/L4168 bis nach Maria Schutz.

    Von Graz: A2 oder S35 bis zur S6 Ausfahrt Maria Schutz nehmen und Richtung Maria Schutz/Semmering fahren. Links abbiegen auf L4168. Weiter auf Göstritz/L4168 bis nach Maria Schutz.

  • Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960
  • Geheimtipp: Kombinieren Sie Ihre Wanderung mit einer Nächtigung in der Weltkulturerbe-Region am Semmering. Zum Beispiel in der Ferienwohnung Manuela in Schottwien!
  • Quelle: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
  • Autor: Wiener Alpen in Niederöserreich Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplätze in Maria Schutz vorhanden. (zum Beispiel beim Kirchenwirt)
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Von Wr. Neustadt Hauptbahnhof den Regionalzug (Richtung Payerbach-Reichenau) bis zur Haltestelle Gloggnitz nehmen. Weiter mit dem Regionalbus 1760 (Richtung Semmering Landesgrenze oder Semmering Panhans) bis zur Haltestelle Maria Schutz Kirchenplatz.

    Nähere Informationen unter www.oebb.at oder www.vor.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Weitere Sicherheitstipps für Ihre Wanderung finden Sie hier.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen