Impressionen des Wanderwegs



Schöne Wandertour zum sagenhaften Gerzkopf und seinen schwarzen Lacken hauptsächlich durch Waldgebiet mit herrlichem Rundum-Panorama. 


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.41 km
  • Zeit: 2.6 Stunden
  • Startpunkt:
    Gasthofberg - Jausenstation Halmgut
  • Aufstieg: 719 m
  • Abstieg: 94 m
  • Niedrigster Punkt: 1088 m
  • Höchster Punkt: 1716 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Gut markierter Wanderweg/Steig durch bewaldetes Grenzgebiet zwischen Eben und St.Martin. Die Wanderung führt in das Natur-und Europaschutzgebiet am Gerzkopf, mit den sagenhaften Schwarzen Lacken und den Latschenfeldern. 

Der Gerzkopf ist ein grüner Berg und kann von drei Seiten begangen werden. Aufgrund seiner besonderen Tier- und Pflanzenwelt wurde der Gerzkopf zum Natur-und Europaschutzgebiet erklärt.


Starten Sie mit der Wanderung bei der Jausenstation Halmgut. (1090 M) Der Weg (18A) führt am Anfang durch ein Waldstück, dann über eine Wiese, beim Gföllgut vorbei bis zum "Herzerlweg" (76)  welcher von St. Martin herführt.  Auf diesem Weg weiter bis zur Forststrasse, dann links ca. 1,2 km bis zur Kreuzung mit der Beschilderung  Gerzkopf (Weg Nr. 97).  Dieser Beschilderung folgen, nach ca. 300  Meter vorbei an der 1.Jagdhütte, und nach einem weiteren Kilometer an der 2. Jagdhütte vorbei, dem markierten Weg bis zum Gipfel folgen. Herrlichen Ausblick über den Gosaukamm, das Dachsteinmassiv, das Tennengebirge und die Niederen Tauern. Die Bischofsmütze thront im Osten und in der Ferne ragen die Gipfel der Hohen Tauern hervor.  Zur Schäferhütte (Einkehrmöglichkeit) sind es vom Gipfelkreuz noch ca. 10 min.

 

 

 

 

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk, Regenschutz, Trinkflasche und Wanderkarte empfehlenswert. 

  • Anreise:

    A10 Tauernautobahn: bei Raststätte Landzeit abfahren und beim Tauern Outlet in Richtung Gasthofberg fahren. Beim Tauernstraßenmuseum vorbei und der Straße bis zum Halmgut folgen.

  • Quelle: Tourismusverband Eben
  • Autor: Tourismusverband Eben

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parken ist beim Halmgut möglich


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen