Impressionen des Wanderwegs



Bergwanderung auf den Draugstein, einen der drei Kalkberge im Großarltal mit herrlicher Aussicht auf die umliegende Bergwelt.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.07 km
  • Zeit: 7.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Großarl - Grund
  • Aufstieg: 938 m
  • Abstieg: 927 m
  • Niedrigster Punkt: 1344 m
  • Höchster Punkt: 2359 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Wanderung startet im Talschluss vom größten Seitental vom Großarltal - im Ellmautal beim Parkplatz Grund. Auf einem urigen Almsteig kommt man zur Filzmoosalm. Diese Hütte liegt in einer unberühten Naturlandschaft. Die weiten Almböden und Almmatten sind begrenzt einerseits von grasbedeckten Berggipfeln und andererseites von schroffen Kalkstöcken des Draugsteins sowie des Großen Schneibensteins. Nach einer kleinen Stärkung mit selbstgemachten Köstlichkeiten wie Brot, Butter, Käse, Wurst oder Speck führt der Weg bergwärts Weg vorbei an vielen für das hintere Ellmautal typischen Zirbenbäumen.

Schließlich gelangt man auf den Filzmoossattel. Direkt am Sattel ist ein besonders schön gestalteter Enzian, das Symbol des Salzburger Almenweges, zu dem auch das Stück vom Filzmoossattel bis zur Filzmoosalm zählt.

Vor einem sieht man schon den Draugstein, der majestätisch über das Ellmautal wacht. Dieser Berg ist einer von drei Kalkbergen bei uns im Tal und dem Lehm am Draugstein werden heilende Wirkungen nachgesagt.

Den Kamm entlang und in mehreren Serpentinen auf der östlichen Seite des Hanges zwischen zahlreichen herumliegenden Kalkblöcken geht es bergwärts auf den Gipfel des Draugsteins. Aber Achtung: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind im letzten Anstieg Voraussetzung!

Oben am Gipfel angekommen, können Sie den wunderbaren Ausblick auf die umliegende Bergwelt genießen. Von den Hohen Tauern mit den ersten Dreitausendern bis hin zum Dachsteingebirge erstreckt sich der Panoramablick.

Nach einer gemütlichen Gipfelrast geht es wieder talwärts. Entweder Sie steigen wieder am gleichen Weg zur Filzmoosalm ab oder Sie entscheiden sich für eine andere Alm im Ellmautal (Loosbühelalm, Weißalm oder Ellmaualm) oder Sie wandern zu den Draugsteinalmen in Hüttschlag.


Fahrt mit dem PKW oder Wandertaxi ins Ellmautal nach „Grund“ – Parkmöglichkeit. Am Ende der Straße führt vom Parkplatz ein schöner Steig (Weg Nr. 57, 720) gemächlich bergwärts zur Filzmoosalm, 1.710 m (ca. 1 1/4 h) – von der Filzmoosalm folgt man dem markierten Steig (Weg Nr. 57, 720) zum Filzmoossattel, 2.062 m (ca. 1 h). Von hier gehen Sie den schmalen Pfad (Weg Nr. 54A) den Kamm entlang bis zum Draugstein, 2.359 m (ca. 3/4 h - 1 h). Abstieg zum Filzmoossattel am selben Weg. Talwärts über die Filzmoosalm am selben Weg retour oder die Loosbühelalm, 1.769 m,  oder die anderen Almen im hinteren Ellmautal. Natürlich ist der Aufstieg auf den Draugstein auch über die beiden Draugsteinalmen, 1.778 m, in Hüttschlag (Weg Nr. 54) möglich.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Bergschuhe mit Profilsohle, Wanderkarte

  • Anreise: Fahrt mit dem PKW oder dem Linienbus Ellmautal Nr. 541 ins Ellmautal zum Parkplatz Grund.
  • Gipfel im Großarltal

  • Geheimtipp:

    Ein kurzer Abstecher auf die Filzmooshöhe ist lohnenswert.

  • Quelle: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Autor: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Grund
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Postbus Linie Nr. 540, Linienbus Ellmautal Nr. 541

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Im letzten Abschnitt sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen