Impressionen des Wanderwegs



Wenn die Michelirlingalm ruft, dann mach Dich auf den Weg. Auf dieser idyllischen Alm erwartet Dich ein romantisches Rendezvous mit Schober, Karlspitz, Schreinl und Hühnereck.


 Schneeschuh
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.54 km
  • Zeit: 5 Stunden
  • Startpunkt:
    Oberhalb vom Perweinhof
  • Aufstieg: 750 m
  • Abstieg: 750 m
  • Niedrigster Punkt: 1024 m
  • Höchster Punkt: 1718 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Über den markierten Sommerweg gehst Du hinauf zu diesem kleinen, entzückenden Kessel. Mit fünf Stunden Gehzeit ist diese Wanderung zwar ein "gscheida Hadscha", ABER der weite Weg lohnt sich in jedem Falle, denn hier oben auf der Alm erwartet Dich Ruhe und Idylle pur. Eine ausgiebige Rast mit gesunder Höhenluft stärkt Dich bevor Du dich wieder auf den Weg ins Tal machst.


Die Tour startet bei der Kapelle vom Perweinhof und verläuft abwechselnd auf Forststraßen und Waldwegen. Du kannst Dich dabei an die Markierung des Sommer-Wanderweges halten.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Immer wichtig: Schneeschuhe, Winterbergschuhe bzw. feste Bergschuhe sowie Teleskopstöcke mit Schneeteller
    • Packe in den Rucksack neben Essen und warmen Getränken auch Ersatzkleidung und ein Erste-Hilfe-Set
    • Wähle Deine Bekleidung nach dem Zwiebelschichtsystem aus
    • Ein LVS-Gerät, Sonde und Schaufel sind, wie beim Skitourengehen, im alpinen Gelände Voraussetzung
    • Verwende einen Rucksack, an dem Du die Schneeschuhe gut befestigen kannst
    • Einpacken solltest Du auch Karten und/oder Tourenbeschreibungen. Es helfen Dir auch GPX-Tracks am Handy oder am GPS-Gerät
    • Verleihmöglichkeit für Schneeschuhe, Stöcke und Sicherheitsausrüstung bei Sport Scherz und Sport Schöttl
  • Anreise: Von der Ennstalbundesstraße (B320) an der Kreuzung Trautenfels Richtung Irdning, Donnersbach, Donnersbachwald abzweigen. Durch den Ort Donnersbach und weitere 10 km nach Donnersbachwald. Ca. 800 m nach dem Tunnel links zum Perweinhof abbiegen.
  • Tourismusinformation: www.schladming-dachstein.at

    Tourismusblog: www.derbergdastal.at

     

    Tourismusverband Schladming-Dachstein 

    Ramsauerstraße 756

    8970 Schladming

    T: +43 3687 23310

    info@schladming-dachstein.at

    Müll auf Wiesen und Wegen können Berg und Tal gar nicht riechen. Nimm ihn bitte mit. Land- und Forstwirtschaft sind für Berg und Tal wichtige Partner. Sie gestatten Dir, viele ihrer Wege zu begehen und zu befahren. Sei Dir bewusst, nur ein gutes Miteinander gewährleistet auch in Zukunft Dein Freizeitvergnügen.



    Sport Scherz
    Bei der Riesneralm, auf der Planneralm und in Wörschach
    +43 (0)3682 22383
    sport-scherz.at

    Sport Schöttl
    Auf der Planneralm und in Irdning
    +43 (0)3682 22952 0
    sport.schoettl.at

  • Geheimtipp: Die Michelirlingalm ist nicht bewirtschaftet. Daher bitte ausreichend Getränke und Jause in den Rucksack einpacken.
  • Quelle: Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • Autor: Barbara Luidold

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parken oberhalb vom Perweinhof möglich. Jedoch sind hier nur sehr wenige Parkplätze vorhanden.
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Bus 941 bis zur Haltestelle „Perweinhof“. In der Nähe befindet sich auch der Ausgangspunkt der Wanderung.
    Busfahrplan: www.verbundlinie.at

    Der nächstgelegene Bahnhof „Stainach-Irdning“ befindet sich ca. 22 Kilometer entfernt in Stainach.
    Bahnfahrplan: www.oebb.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Vor jeder Schneeschuhwanderung solltest Du unbedingt den aktuellen Lawinenbericht einsehen - zu finden unter www.lawine-steiermark.at. Bergsport und die Beurteilung der Lage vor Ort unterliegen - im Winter umso mehr - vor allem der Eigenverantwortung. Tourismusverbände oder Lawinenwarndienste übernehmen keinerlei Haftungen aufgrund von gemachten Angaben.

  • Unternimm keine Schneeschuhwanderung alleine. Gemeinsam macht’s ohnehin mehr Spaß.
  • Verhalte Dich stets risikobewusst und reagiere auf Gefahrenzeichen.
  • Beachte bestehende Regelungen wie z. B. Jagdsperr- und Wildschutzgebiete, Aufforstungs- oder Jungwuchsflächen
  • Dein Handy solltest Du stets gut aufgeladen dabei haben. Hast Du auch die Notfallnummer 140 der Bergrettung gespeichert? Wenn Du keinen Empfang hast, nimm die Sim-Karte raus und wähle 112.
  • Vor jeder Skitour oder Schneeschuhwanderung sollte unbedingt der aktuelle Lawinenbericht eingesehen werden - zu finden unter www.lawine-steiermark.at. Bergsport und die Beurteilung der Lage vor Ort unterliegt - im Winter umso mehr - vor allem der Eigenverantwortung. Tourismusverbände oder Lawinenwarndienste übernehmen keinerlei Haftungen aufgrund von gemachten Angaben.

Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen