Impressionen des Wanderwegs



Eine ausgedehnte Nordic Walking Tour am WM-Berg Planai.


 Nordic Walking
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 14.3 km
  • Zeit: 4.7 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Poserhof, Fastenberg
  • Aufstieg: 381 m
  • Abstieg: 381 m
  • Niedrigster Punkt: 1073 m
  • Höchster Punkt: 1296 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Wanderung durch den Wald und größtenteils entlang von Forstwegen durch das "Gföll" zwischen Planai und Hauser Kaibling entlang des Dachstein-Tauern Panoramaweges 100.


Den Brandweg entlang, vorbei am Schröckerhof und Asingerhof geht es über den 100er Weg ostwärts durch den Wald, wo man nach ca. 2 Stunden den sogenannten Gföllgraben erreicht. Von dort geht es wieder aufwärts zur Pension Kemeterhof. Der Rückweg erfolgt über die gleiche Strecke. Es empfiehlt sich eine kleine Jause und Getränke mit auf den Weg zu nehmen.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Gute Walking-Schuhe sowie auf den Benutzer abgestimmte Nordic-Walking-Stöcke zählen zur Grundausstattung. Von Vorteil ist auch ein Bauchgurt für das Mittragen einer Trinkflasche.
  • Anreise: Von der B320 Ennstalbundesstraße östlich von Schladming auf die Planaistraße Richtung Fastenberg abfahren und bis zum Poserhof fahren.
  • Tourismusinformation: www.schladming.com
  • Geheimtipp: Jause nicht vergessen! Entlang des Weges gibt es keine Einkehrmöglichkeiten.
  • Quelle: Tourismusverband Schladming
  • Autor: Gerhard Pilz

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Poserhof am Fastenberg.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Der Ausgangspunkt ist nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


und erfordern das richtige Verhalten unterwegs. Hüttenwirte sind erfahrene Bergkenner, sie können gute Tipps zum Wetter und zum Wegverlauf geben. Mangelnde Ausrüstung, Selbstüberschätzung, Leichtsinn, schlechte Kondition und eine falsche Einschätzung können zu kritischen Situationen führen. Bei Gewitter: Gipfel, Kammlagen und Seilsicherungen unbedingt meiden.

GPS-Daten und Orientierungshilfen

Verfügbare GPS-Daten sind – wie auch Wanderkarten – nur eine Orientierungshilfe, da diese nie ein genaues Abbild oder den Detailreichtum eines Weges in der Wirklichkeit darstellen können. Gerade bei Gefahrenstellen muss deshalb am Ende immer anhand der Gegebenheiten vor Ort entschieden werden, ob und wie der weitere Wegverlauf aussieht.

Im Notfall bitte folgende Notrufe wählen:

  • 140 - für alpine Notfälle - österreichweit
  • 112 - Euro Notruf GSM Notrufservice

Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen