Impressionen des Wanderwegs



GRIES -> Nisslalm -> Gasse -> GAMSKOGEL


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 4.46 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Gries
  • Aufstieg: 1223 m
  • Abstieg: 17 m
  • Niedrigster Punkt: 1576 m
  • Höchster Punkt: 2813 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der  Parkplatz am Ortsende  bietet sich als idealer Ausgangspunkt an. Um auf die ander Flussseite des Fischbachs zu wechseln läuft man direkt hinter dem Parkplatz wenige Meter talauswärts zu der kleinen Holzbrücke welche gequert wird. An der Tiroler Hütte vorbei  durch Wiesen beginnt der steile Aufstieg zur Nisslalm. In engen, steilen Serpentinen schraubt sich der schmale Weg durch den Wald hinauf, wobei Sie die Forststraße mehrmals kreuzen. Einen bequemeren , aber längeren Zugang zur Alm ist der Fahrweg. An der Nisslalm angekommen führt der Steig hinter der Alm weiter, leicht ansteigend  zu  schönen Grasböden. Der nächste Abschnitt führt steil über Steinplatten und zieht sich über grasige Rücken zum Ostgrat  hinauf. Für den  Gipfelanstieg in felsdurchstetztem, steilem Gelände braucht man eine weitere Stunde. Der Ausblick vom Gipfelkreuz ist  atemberaubend. Vom Inntal bis zu den vergletscherten Gipfeln im hintersten Tal überblicken Sie weite Teile des Ötztales. 

 


In der Nähe vom Parkplatz (Tiroler Hütte) beginnt der Aufstieg ein steiler Waldweg zur Nisslalm, welcher mehrmals den Forstweg quert. Nach der Alm führt der Weg leicht ansteigend zu saftig grünen Wiesenböden. Der weitere Anstieg verläuft steil über Steinplatten sowie teils felsdurchsetzt. Schwierige Passagen wie Granitplatten und Stufen sind immer wieder mit Tritthilfen und kurzen Drahtseilen versichert. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Das Tragen von Wanderausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze und ev. Handschuhe wird empfohlen! Wichtig ist auch die Mitnahme ausreichender Verpflegung sowie eines Erste-Hilfe-Pakets, einem Handy und ev. einer Wanderkarte.

     

  • Anreise:

    Die Autofahrt ins ÖTZTAL

    Die Anreise mit dem Auto führt Urlauber über das Inntal bis zum Taleingang und weiter dem Ötztal entlang. Neben der mautpflichtigen Autobahn können auch Landstraßen genutzt werden. Mit dem Routenplaner lässt sich Ihre Fahrt schnell und bequem bestimmen. Zum Routenplaner: https://www.google.at/maps

     

  • Geheimtipp:

    Es besteht die Möglichkeit bis zur Nisslalm mit dem Mountainbike zu fahren. Anstelle eines langen Abstiegs erwartet Sie eine rasante Abfahrt.

  • Quelle: Ötztal Tourismus
  • Autor: Ötztal Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Folgende Parkmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

    Gries am Ende vom Ort – kostenlos

     

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den

    örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel. Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Für schwindelfreie, trittsichere und alpin erfahrene Bergsteiger geeignet;

Sehr gute körperliche Verfassung, alpine Erfahrung und Bergausrüstung (siehe unter Ausrüstung), mitunter

alpine Sicherungsmittel, gute Wetterverhältnisse empfohlen

Bitte beachten Sie den aktuellen Wetterbericht unter: https://www.oetztal.com/de/sommer.html


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen