Impressionen des Wanderwegs



Erleben Sie eine leichte Rundwanderung auf dem familienfreundlichen Reither Bienenlehrpfad, der die Welt der heimischen Wildbienen, seltenen Insekten und Nützlinge sowie die Herausforderungen der konventionellen Imkerei anschaulich erklärt.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 4.32 km
  • Zeit: 1.2 Stunden
  • Startpunkt:
    Bahnhof Reith
  • Aufstieg: 82 m
  • Abstieg: 82 m
  • Niedrigster Punkt: 1106 m
  • Höchster Punkt: 1185 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Route: Bahnhof Reith - Bienenlehrpfad - Auland - Gstoag - Kapelle Mariahilf - Römerstraße - Bahnhof Reith

Parkmöglichkeit und öffentliche Anreise:
Parkmöglichkeiten in Bahnhofsnähe.
Mit der Bahn bis Bahnhof Reith.
Alle Verbindungen in Echtzeit finden Sie mit der Mobilitäts-App "wegfinder".
 
Wegbeschreibung:
Der neue und modernisierte Bienenlehrpfad erstreckt sich über knapp drei Kilometer entlang des Reither Waldweges und entführt über insgesamt zehn Stationen und Schautafeln in die faszinierende Welt der Wild- und Honigbienen sowie der vielfältigen Nützlinge des Waldes.
 
Neben heimischen Wildbienen, seltenen Insekten und Nützlingen erklärt der Reither Bienenlehrpfad auch anschaulich die Geschichte und Herausforderungen der konventionellen Imkerei. Dabei bemüht sich der familien- und kinderfreundliche Themenweg um eine ganzheitliche Betrachtung der gemeinsamen Lebensräume und vermittelt ein nachhaltiges Gesamtkonzept für den Erhalt der natürlichen Artenvielfalt.
 
Im Rahmen des regionalen Erlebnisprogrammes bietet der Imkerverein Seefeld am Bienenlehrpfad auch regelmäßige Themenführungen für alle Altersklassen. Alle Termine, nähere Infos und Anmeldemöglichkeiten zur spannenden Bienenwanderung gibt’s im Erlebnisshop.
 
Die Gestaltung und Umsetzung des neuen Reither Bienenlehrpfades wurde als gemeinschaftliches Regionsprojekt mithilfe des Tourismusverbandes der Region Seefeld, dem Imkerverein Seefeld, der Uni Innsbruck, den zuständigen Umweltbehörden und der bereitwilligen Unterstützung unzähliger Regionsbetriebe realisiert.

Alpiner Notruf & Bergrettung:
Tel.: 140



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Quelle: Tourismusverband Seefeld

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Newsletter abonnieren & kostenloses E-Book erhalten

    Das erwartet dich:

    • Aktuelle Informationen von mehr als 40 Regionen
    • Wanderangebote
    • Tourentipps
    • Tolle Gewinnspiele
    • Vieles mehr!
    Jetzt bestellen

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
    Optionen
    Google Analytics 3
    Hotjar
    Facebook Pixel
    Pinterest
    Google Analytics 4
    Zustimmen