Impressionen des Wanderwegs



Gemütliche Rundwanderung um den zugefrorenen und glitzernden Hintersteiner See.


 Winterwandern
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.68 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Wanderstartplatz Seestüberl, Scheffau (890 m)
  • Aufstieg: 130 m
  • Abstieg: 130 m
  • Niedrigster Punkt: 874 m
  • Höchster Punkt: 925 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Startpunkt dieser Rundwanderung ist am Ostufer beim Café Seestüberl. Folgen Sie dem asphaltierten Weg Nr. 822 am Nordufer entlang bis zur Pension Maier. Kurz vor der Pension Maier biegen Sie links ab und folgen der Beschilderung in Richtung Seestüberl (Weg Nr. 822) bis Sie zum Waldweg am Südufer des Sees kommen. Nun geht es durch den Wald leicht bergauf und bergab (Achtung: dieser Abschnitt wird nicht geräumt und kann bei viel Schnee schwer begehbar sein) bis zur Kreuzung mit dem Wegweiser "Hintersteiner See Süd". Dort biegen Sie rechts ab und folgen dem Fahrweg bis zum Bauernhof Greidern und weiter in Richtung Seestüberl bis Sie wieder zurück zum Ausgangspunkt am Ostufer ankommen.

Besonderheiten entlang des Weges:
Auf dem Seerundweg befinden sich mehrere gemütliche Einkehrmöglichkeiten.
Im Frühjahr, wenn der Schnee auf der Sonnenseite von Scheffau schon geschmolzen ist, können Sie unzählige Schneerosen bewundern!


Ein Naturerlebnis für Genießer mit Muße verspricht diese ausgedehnte Winterwanderung. Beginnen Sie einen Urlaubstag am zugefrorenen und schneeglitzernden Hintersteiner See. Am Nordufer beim Café Seestüberl starten Sie die Wanderung. Gehen Sie entlang des Hintersteiner Sees bis zur Pension Maier. Von dort steigen Sie bergan bis auf die Walleralm. Der alpine Winterweg wird kontrolliert, aber nur teilweise geräumt, so winkt viel ursprüngliche Landschaft! Bei viel Schneefall kann es vorkommen, dass der Weg nur mit Schneeschuhen begehbar ist. Im Frühjahr, wenn der Schnee auf der Sonnenseite von Scheffau schon geschmolzen ist, können Sie unzählige Schneerosen bewundern. Das idyllische Almdorf Walleralm auf 1.200 Metern ist im Winter nicht bewirtschaftet, zum Sonnen laden die „Almbankerl“ trotzdem ein! Zurück geht es durch den Wald Richtung Hintersteiner See bis zum Café Seestüberl.
Alternativ können Sie über die Rehbachklamm oder den Seebachgraben zurück gehen. 

Besonderheiten entlang des Weges:
Gleich mehrere gemütliche Einkehrmöglichkeiten liegen am Weg zum Hintersteiner See. Auf der Walleralm gibt es im Winter dafür nur das Sonnenbankerl!
Bei Neuschnee heißt es, tief im Schnee stapfen!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Feste Winterschuhe mit ausreichend Profil, evtl. wasserdichte Hose, evtl. Stöcke
    Rucksack, Erste Hilfe Ausrüstung, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte/ Tourenbeschreibung (GPX-Track)
  • Anreise:

    Auf der Bundesstraße B178 von Wörgl, Kufstein oder St. Johann kommend, nehmen Sie die Ausfahrt nach Scheffau und fahren durch den Ort immer weiter Richtung Hintersteiner See. Am Ostufer des Sees beim „Seestüberl“ befindet sich der Wanderstartplatz mit dem gebührenpflichtigen Parkplatz.

  • Quelle: Tourismusverband WILDER KAISER
  • Autor: Verena Entholzer

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplatz beim Seestüberl, Scheffau (889 m) – gebührenpflichtig

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    KaiserJet Haltestelle „Scheffau Dorf“ und anschließend mit dem Hintersteiner Seebus bis „Seestüberl Strandbad“.

    Nähere Informationen auf www.wilderkaiser.info


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen