Impressionen des Wanderwegs



Der Weg gibt traumhafte Einblicke in die nahezu unberührte Landschaft des Europaschutzgebiets Verwall mit seinen Seen, Mooren, Lärchenwäldern und aussichtsreichen Gipfeln. Beginnend von der Bergstation der Grasjoch Bahn umrundet man drei Berge, wandert zum Oberen und Unteren Alpguessee sowie der gleichnamigen Alpe und begegnet mit ein bisschen Glück Murmeltieren, Gämsen und Steinböcken. 


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.38 km
  • Zeit: 5 Stunden
  • Startpunkt:
    St. Gallenkirch, Grasjoch Bahn Bergstation
  • Aufstieg: 705 m
  • Abstieg: 705 m
  • Niedrigster Punkt: 1790 m
  • Höchster Punkt: 2318 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Diese recht anspruchsvolle Rundwanderung mit aussichtsreichen Ein- und Ausblicken ermöglicht dir einen guten Zustieg ins Europaschutzgebiet Verwall. Wundschöne Bergseen, die Alpguesalpe, kleinere Tümpel, ein schöner Lärchenwald sowie die Weitblicke in verschiedene Täler machen diese Wanderung zu einem sehr abwechlsungsreichen Erlebnis. Das Natura 2000-Gebiet „Verwall” ist mit ca. 120 km² das größte Schutzgebiet Vorarlbergs. Die Schutzgüter des Gebietes sind besonders typische und seltene bzw. gefährdete Lebensarten, für deren Erhalt das Europaschutzgebiet nach der Vogelschutz-Richtlinie ausgewiesen wurde. Einige dieser Schutzgüter sind das Alpenschneehuhn, das Auer-, Birk- und Haselhuhn, der Schwarz- und Dreizehenspecht oder verschiedene Pflanzen, welche sich in den geschützen Hochmooren, wie die große Moosbeere, befinden.

Viele weitere besonderheiten dieser Wanderung findest Du auf https://naturvielfalt.at/schutzgebiet/verwall/

 

Hinweis: Die Alpguesalpe ist nicht bewirtschaftet - eine Einkehr ist nur in der Grasjoch Hütte möglich.


Vom Ausgangspunkt der Bergstation der Grasjoch Bahn geht es zunächst in kurzem Anstieg auf dem Wormser Höhenweg Richtung Wormser Törl/Scheimersch. Vorbei am Wormser Törl (unterhalb des Scheimersch*) führt der schöne Höhenweg mit Blick nach St. Gallenkirch hoch bis zur Abzweigung Alpguesseen (2.320 m). Von hier ist der obere Alpguessee schon gut zu erkennen. Der Weg führt Dich direkt am See entlang und weiter zum unteren Alpguessee vorbei an schönen kleineren Wasserfällen. Vom unteren Alpguessee führt der Weg nochmals ca. 260 Hm ins Tal zur Alpguesalpe (tiefster Punkt der Wanderung 1.720 m). Von der Alpguesalpe führt der Weg moderat, aber ständig leicht ansteigend wieder zurück zum Ausgangspunkt, der Bergstation Grasjoch Bahn. Eine Einkehr in der Grasjoch Hütte mit Blick ins Silvretta Gebirgsmassiv ist der krönende Abschluss dieser Tour.

 

*Für geübte Bergwanderer ist der Gipfel des Scheimersch ein Abstecher auf jeden Fall wert. Für diese Zusatzstrecke legst Du ca. 200 Höhenmeter zusätzlich zurück. Danach geht es auf dem gleichen Weg wieder zurück zum Rundweg. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Stirnlampe, Kartenmaterial  

  • Anreise:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst Du der L188 ins Montafon bis St. Gallenkirch wo Du bis zu den Parklätzen der Valisera Bahn bzw. Grasjoch Bahn fahren kannst.

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass Dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Halbstunden-Takt ab Bahnhof Schruns.

     

    Bushaltestelle vom Start/Ziel der Tour: St. Gallenkirch Valisera Bahn / Linie 650

     

    Fahrplan: www.vmobil.at

     

     

    Anreise mit der Bahn ins Montafon

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

     

    Fahrplan: www.oebb.at

     

  • Jeden Freitag findet diese Wanderung als geführte Tour im Rahmen des BergePLUS Programms statt.

  • Geheimtipp:

    Nimm Dir genügend Zeit, denn die wunderschöne Landschaft lädt Dich zum verweilen ein. Vergiss nicht: Beachte die Betriebszeiten der Grasjoch Bahn, damit Du auch sicher wieder ins Tal fahren kannst.

  • Quelle: Montafon
  • Autor: Andreas Marent

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parken kannst Du somit direkt bei der Grasjoch Bahn (Deinen Ausgangspunkt)


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF: 144

Euro-Notruf: 112 (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Newsletter abonnieren & kostenloses E-Book erhalten

Das erwartet dich:

  • Aktuelle Informationen von mehr als 40 Regionen
  • Wanderangebote
  • Tourentipps
  • Tolle Gewinnspiele
  • Vieles mehr!
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen