Impressionen des Wanderwegs



Aquapark Tschagguns - Bus nach Latschau (bis Haltestelle Kraftwerk Latschau) - Staubecken Latschau/Schauraum im größten Pumpspeicherwerg der Voarlberger Illwerke - Wegweiser "Auqaweg folgen" - über Ziegerberg nach Bitschweil - zurück nach Tschagguns


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.48 km
  • Zeit: 3 Stunden
  • Startpunkt:
    Zentrum Tschagguns (Aquapark)
  • Aufstieg: 186 m
  • Abstieg: 494 m
  • Niedrigster Punkt: 676 m
  • Höchster Punkt: 1122 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Energie aus Wasser, Schwefel- und Lederquelle, Antriebskraft für ein Sägewerk (beim „Mülli-Ferdi“), Quellwasser als Heilmittel oder ein See als Fischwasser – der Aqua-Wanderweg in Tschagguns zeigt die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Wassers, aber auch seine grenzenlose, bedrohliche Kraft.

 

"Aqua" heisst Wasser und an Wasser ist Tschagguns reich gesegnet. Dies spielte bereits bei der Besiedlung des Tales eine vielseitige Rolle. Die ersten Siedler nutzen die Wasserkraft um Mühlen, Stampfen und Sägen zu betreiben. Erste urkundliche Erwähnungen zur wirtschaftlichen Nutzung von Wasserkraft resultieren aus dem Jahre 1494. Bereits Ende des 19. Jahrhundert wurden die ersten Kleinkraftwerke in Tschagguns errichtet. Das erste Großkraftwerk, das Gampadelskraftwerk, gespeist vom Gampadeslbach über das Staubecken Bitschweil, nahm 1924 seinen Betrieb auf.

Der Aquaweg ist auch für Kinderwagen geeignet.


Es wird empfohlen, den Aqua-Weg beim Gemeindepark, oberhalb der "Alti Gme" anzutreten. Im Park ist ein Turbinenrad (Energie), Parkbrunnen (Trinkwasser), Barfußweg und Wassertrete (Gesundheit durch Kneipp) errichtet. Gleich neben dem Parkbrunnen steigt man bei der Bushaltestelle in den Bus (Linie 1 - Latschau Golmerbahn) ein und verlässt diesen bei der Haltestelle am Staubecken Latschau. Von hier schweift der Blick zum Lünerseewerk und Latschauwerk im Staubecken Latschau. Wir folgen dem Wegweiser  "Aquaweg" Richtung Gauertal und gehen am Hotel Montabella vorbei. Nun wählen wir den linken Weg, welcher etwas abwärts führt und in ca. 2 min. erreichen wir die alte Säge von "Mülli-Ferdi". Gleich hinter dem Sägewerk fließt der Rasafeibach vorbei und wir überqueren die Brücke und folgen dem Weg geradeaus. Wir gehen geradeaus weiter und durchqueren den Ziegerberg. Wir kommen an mehreren interessanten Stellen vorbei wie zB Schwefelquelle, Lederquelle, Gampadelsbach. Dann erreichen wir das Staubecken in Bitschweil. Wir machen noch einen kleinen Abstecher zum alten Schulhäuschen hinauf. Dazu folgen wir der Strasse nach rechts, welche dann nach wenigen Metern in einen Schotterweg mündet. Nachdem kurzen Anstieg kann man auf der linken Seite schon das alte Schulhäuschen erkennen. Durch die Fenster kann man in das Schulhäuschen blicken. Das Schulhäuschen wurde 2005 renoviert und die Schulklasse aus dem Schulhäuschen ist heute im Montafoner Heimatmuseum in Schruns zu sehen.

Für den Abstieg nach Tschagguns zurück geht es zunächst auf dem selben Weg bis zum Staubecken Bitschweil zurück.

Wer durstig & hungrig ist kann bei der Wirtschaft Bitschweil zukehren.  Entlang der Strasse gelangen wir in das Dorfzentrum von Tschagguns zurück.

Hinweis: Bewandern Sie bei Gelegenheit auch den Naturerlebnispfad "Kristakopf", der am nördlichen Ende des Staubeckens beginnt und Ihnen Informationen über Natur- und Kulturlandschaft vermittelt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon.

    www.maps.google.com

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass Dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 1 nach Latschau. Die Ausstiegsstelle ist: "Kraftwerk". Retour ebenfalls mit der

    Buslinie 1 bis zum Schrunser Bahnhof.

    vmobil.at

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    vmobil.at

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Roland Fritsch

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    gegenüber vom Hotel Cresta in Tschagguns – zur Bushaltestelle sind es ca. 3 Gehminuten


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen