Impressionen des Wanderwegs



Die Rundwanderung durch das Feuchtbiotop ist aufgrund der vielfältigen Pflanzenwelt besonders empfehlenswert.


 Thematic Trail
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.96 km
  • Zeit: 1 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortszentrum Bizau
  • Aufstieg: 11 m
  • Abstieg: 11 m
  • Niedrigster Punkt: 675 m
  • Höchster Punkt: 685 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Im Bizauer Moos befindet sich der Barfußweg. Barfußgehen und Kneippen ist ein hervorragendes Training für Körper und Geist, schult die Konzentrationsfähigkeit, kräftigt den Bewegungsapparat, stärkt die Konstitution, fördert die Koordinationsfähigkeit und unterstützt die Verarbeitung äußerer Eindrücke.

 


Bitte stellen Sie Ihr Auto im Dorfzentrum ab. Von dort erreichen Sie den Barfußweg in ca. 10 Minuten Gehzeit in südlicher Richtung – Wegweiser "Moosrundweg". Entlang des Ulvenbaches wandern Sie dann über eine Strecke von rund 0,6 km barfuss durch das Moos. Die natürliche Bild- und Tonkulisse des Baches und die vielen seltenen Pflanzenarten schaffen ein eindrucksvolles Erleben von Natur- und Kulturwerten und ermöglichen somit eine ganzheitliche Sinneserfahrung.

Die erste Barfußwanderung sollte nur 1-2 Stunden dauern.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

     

    • festes Schuhwerk mit guter Sohle
    • Regenjacke
    • Jause und Getränke
    • Sonnencreme und Sonnenbrille
    • Informationen über die Wetterverhältnisse einholen
  • Anreise:

    Aus Deutschland: Ulm - Memmingen - Kempten - Oberstaufen bzw. Bodensee - Lindau - Pfändertunnel - Dornbirn/Nord - Bödele oder Achraintunnel - Alberschwende - Bezau - Bizau

    Aus d. Schweiz: Zürich - St. Gallen - St. Margarethen - Dornbirn - Bödele oder Achraintunnel - Alberschwende - Bezau - Bizau

  • Im Bizauer Moos wachsen zahlreiche besondere Pflanzenarten. Als Vertreter geschützter Arten finden sich in den Niedermoorflächen der Fieberklee, der Lungenenzian und zwei heimische Orchideen.

  • Geheimtipp:

    Wichtig ist es, beim Barfußgehen zusammen mit den Schuhen auch die Eile abzulegen. Langsame, sanfte und leichtfüßige Bewegungen führen am sichersten ans Ziel.

  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Elisabeth Sohm

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkmöglichkeiten beim Gemeindeamt

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    www.vmobil.at

    Linie 36


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)     www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen