Impressionen des Wanderwegs



Golmerbahn Latschau - Naturerlebnispfad - Kristakopf - Klettergarten - Golmerbahn Latschau


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 2.99 km
  • Zeit: 1.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Golmerbahn Latschau
  • Aufstieg: 117 m
  • Abstieg: 115 m
  • Niedrigster Punkt: 986 m
  • Höchster Punkt: 1071 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Naturerlebnispfad “Kristakopf” ist ein Weg um Wissenswertes über komplexe Zusammenhänge, natürliche Kreisläufe und den Werdegang von Pflanzen und Tieren aufzuzeigen und zu erklären. Die Natur soll als gemeinsamer Lebensraum von Pflanzen, Tieren und Menschen verstanden werden. Dazu müssen wir unsere Rolle als Mensch in diesem Gefüge überdenken und einordnen. Deshalb werden auf diesem Naturerlebnispfad auch die verschiedenen Nutzungs- ansprüche und deren geschichtliche Entwicklung erläutert. Neben der Ver mittlung von Wissen werden die Besucher dazu animiert, Natur zu erleben und zu fühlen, sowie gezielte Fragestellungen aktiv zu bearbeiten.

Kulturlandschaft
Die Regionen des Montafons sind längst keine Urland- schaften mehr, sie sind vom Menschen geschaffene Kulturlandschaften, die der touristischen, landwirtschaftli- chen und forstlichen Nutzung dienen und in denen dennoch Platz für intakte Ökosysteme ist.

Baumartenvielfalt
Für die kunstvollen Einlegearbeiten des Montafoner Tisches wer den seit über 250 Jahren heimische Holz arten wie Ahorn, Walnuss, Ulme, Eiche, Birne, Zwetschge, Vogel kirsche und Esche verwendet. Der Montafoner Tisch gilt deshalb als Spiegelbild der heimi- schen Baumartenvielfalt. Schutzwald Die wichtigste Funktion des Waldes für ein Gebirgstal wie das Montafon ist die Schutzwirkung vor Lawinen, Steinschlag und Vermurung. Auf 90% der Montafoner Waldfläche ist die Schutzfunktion vorrangig, was bei der Bewirtschaftung die- ser Flächen berücksichtigt wird.

 

Montafoner Siedlungsgeschichte
Bis zum 16. Jahrhundert waren die Montafoner Siedlungsgebiete relativ ab - geschieden und weitgehend autark. Die Menschen lebten mit und von der Natur. Ab dem 17. Jahr hundert boten sich den Bewohnern saisonale Arbeits möglich- keiten als Heuer, Maurer, Gipser und Krauthobler in Deutsch land, Frankreich und der Schweiz.

 

Gletscher formten die Landschaft
Am Höhepunkt der letzten Eiszeit war der Kristakopf mit einem ca. 1000 m mächtigen Eispanzer bedeckt. Die vom Gletscher mitgeführten Gesteine schliffen die Felsoberflächen ab. Noch heute sind Schram men und Kratzer am Gletscherschliff zu sehen.

Quelle: Website, Vorarlberger Illwerke AG


Der Naturerlebnispfad Kristakopf liegt in den Gemeinden Tschagguns und Vandans. Vom Ausgangspunkt, direkt am Staubecken Latschau, führt der Lehrpfad über den Kristakopf und zurück zum Staubecken.
Auch befindet sich direkt am See der Startpunkt von Waldseilpark-Golm, Alpine-Coaster-Golm und Flying-Fox-Golm. Der Naturerlebnispfad Kristakopf befindet sich beim Waldseilpark-Golm. Der Klettergarten Latschau ist noch eine weitere Möglichkeit, die man um den Stausee nutzen kann. Die Weglänge beträgt ca. 1,5 Kilometer, der Naturerlebnispfad lässt sich je nach Aktivität in 1 bis 2 Stunden durchwandern.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: festes Schuhwerk
  • Anreise:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. Über Tschagguns erreichst Du das erhöht gelegene Latschau. 

    www.maps.google.com

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass Dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 1 zur Golmerbahn in Latschau. Die Ausstiegsstelle ist: "Golmerbahn". Retour ebenfalls mit der Buslinie 1 bis zum Schrunser Bahnhof.

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    www.vmobil.at

  • Geheimtipp: Bewegungsberg Golm: Golmi`s Forschungspfad, Waldseilpark-Golm, Alpine-Coaster-Golm, Flying-Fox-Golm
  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Markus Fessler-Jenny

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplatz Latschau


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen