Impressionen des Wanderwegs



Die Wanderung in Riefensberg führt auf den Hausberg Kojen (1.300 m), wo man ein unbeschreibliches Panorama in alle Richtungen genießen kann.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 11.22 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Dorfplatz Riefensberg
  • Aufstieg: 620 m
  • Abstieg: 620 m
  • Niedrigster Punkt: 776 m
  • Höchster Punkt: 1310 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Diese Wanderung führt auf den Hausberg von Riefensberg. Ein steiler Waldweg führt von der Ortsmitte hinauf auf das Hochplateau Kojen mit einem Moorgebiet, das zu den schönsten in Vorarlberg gehört. Nach einem schönen Rundweg zum Aussichtspunkt Kojen wandert man auf einem breiten Güterweg über „Esch“ und die „Dorferhöhe“ wieder nach Riefensberg.


Die Wanderung auf den Hausberg von Riefensberg beginnt am Dorfplatz. Man folgt der Beschilderung Richtung Elmauen und später Richtung Kojen. Schließlich gelangt man zu einer Abzweigung eines Güterweges und Waldweges. Hier folgt man dem Güterweg zur Nollenalpe, wo man wiederum der Beschilderung "Kojen" folgt. Oben angekommen beim "Steinernen Tor" kann man entweder den direkten Weg zum Aussichtspunkt Kojen wählen oder man läuft noch über die Moosalpe und Kojenalpe einen kleinen Rundweg.
Zurück führt der Weg wieder bis zur Nollenalpe und von dort dann Richtung Esch vorbei an der Schnecklesbergalpe. Über die Dorferhöhe gelangt man schließlich wieder ins Ortszentrum von Riefensberg.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:  
    • festes Schuhwerk mit guter Sohle
    • Regenjacke
    • Jause und Getränke
    • Sonnencreme und Sonnenbrille
    • Informationen über die Wetterverhältnisse einholen
  • Das Häderichmoor (Schutzgebiet Kojenmoos) ist eines der wertvollsten Hochlagenmoore am nördlichen Alpenrand. Bedingt durch die sehr hohen Jahresniederschläge von über 2.000 mm (zum Vergleich Wien: 600 mm) und das für die Höhenlage von ca. 1.250 m verhältnismäßig warme Klima, wird das Wachstum von Mooren stark gefördert.

    Das Häderichmoor ist eines der wenigen Naturschutzgebiete des Bregenzerwaldes. Bis in die 60er fand dort ein teils intensiver Torfabbau statt. Heute wird das Gebiet von der Freizeitwirtschaft stark genutzt.

  • Geheimtipp: Auf der Moosalpe gibt es eine schöne Sonnenterrasse und hausgemachte Kuchen!
  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Elisabeth Sohm

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Dorfzentrum Riefensberg
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at

    Linie 29


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)    
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

 


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen