Impressionen des Wanderwegs



Auf den Spuren des Dichters Eduard Mörike auf den Hausberg von Schwarzenberg zum Hochälpelekopf (über Gmeind, Hütte) und wieder zurück. 
Der Grund für den Mörike-Wanderweg: Eduard Mörike weilte im Juli 1857 mit seiner Frau Margarethe Speeth in Schwarzenberg.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 11.66 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Schwarzenberg Ortsmitte
  • Aufstieg: 773 m
  • Abstieg: 773 m
  • Niedrigster Punkt: 698 m
  • Höchster Punkt: 1447 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der bekannte Dichter Eduard Mörike (1804 – 1875) weilte im Juli 1857 mit seiner Frau Margarethe Speeth in Schwarzenberg im Hotel Hirschen und sie unternahmen von hier aus Wanderungen. Am 8. Juli führte sie eine Wanderung zum Hochälpele. Seine Frau Margarethe schilderte in einem Tagebuch die Wanderung sehr liebevoll. Anlässlich seines 200. Geburtstages errichtete die Gemeinde Schwarzenberg den „Eduard-Mörike-Wanderweg“, welcher mit einigen poetischen Erinnerungstafeln beschildert ist. 

Die Tageswanderung führt vom Ortszentrum aus über verschiedene Weiler mit wunderschönen Bregenzerwälder Häusern hinauf zum Vorsäß Hütte und von da aus weiter über die Hochälpelealpe zum Hochälpelekopf. Die traumhafte Aussicht die Ihnen nun zuteilwird, faszinierte bereits das Ehepaar Mörike. Nachdem genügend Eindrücke des Panoramablicks gesammelt wurden und eine kleine Pause auf 1.460 Höhenmeter im Berggasthaus Hochälpele Hütte eingelegt wurde, führt derselbe Weg wieder zurück ins Ortszentrum von Schwarzenberg. (Auch Alternativen sind möglich - siehe Wegbeschreibung)


Durchgehend beschildert und markiert mit den Farben gelb-weiß bzw. weiß-rot-weiß.

Folgen Sie im Zentrum Schwarzenberg beim ehemaligen Gasthaus Ochsen (oberhalb vom Hotel Hirschen) der gelb-weißen Wegmarkierung bzw. Beschilderung in Richtung Hochälpele. Dabei passieren Sie die Weiler Brand (Wegweiser) – Oberbuchen (Wegweiser) – Oberkaltberg – Heuberg – Gmeind (Wegweiser) - Halde. Im Weiler Halde (Wegweiser) wechseln die Wegmarkierungen von gelb-weiß auf weiß-rot-weiß. Schließlich erreichen Sie das Vorsäß Hütte und kurz darauf die Hochälpelealpe (Wegweiser). Von hier sind es noch ca. 30 Minuten zum Hochälpelekopf.

Hinweis: Es sind verschiedene Varianten für den Rückweg möglich, z.B. über Lank zum Bödele und mit dem Bus zurück nach Schwarzenberg, oder über die Lustenauer Hütte und das Vorsäß Klausberg nach Schwarzenberg.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Als Ausrüstung sind wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe, Bergbekleidung im Schichtenprinzip, Funktionsoberteil zum Wechseln zu empfehlen.
    • evtl. Wanderstöcke
    • Getränke und Jause
  • Anreise: aus Deutschland:
    Autobahn Lindau - Pfänder Tunnel - Autobahnabfahrt Dornbirn Nord (Vignettenpflichtig) - Bregenzerwald - Egg - Schwarzenberg;
    oder Autobahn Kempten - Immenstadt - Oberstaufen - Ach - Riefensberg - Krumbach - Lingenau - Egg - Schwarzenberg

    aus der Schweiz:
    Autobahn St. Gallen - St. Margrethen/Au - Lustenau - Dornbirn - Bregenzerwald - Egg - Schwarzenberg
    • Informationen über die Wetterverhältnisse einholen.
    • Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser sind hilfreich.
    • Auf dem markierten Weg bleiben. 
  • Geheimtipp: Einkehrmöglichkeiten:
    Gasthäuser in Schwarzenberg, Hochälpele Hütte, Haldenstüble, evtl. Gasthäuser am Bödele oder Lustenauer Hütte.
  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Schwarzenberg Tourismus l www.schwarzenberg.at

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    „Sennhus“-Parkplatz im Ortszentrum (großer Parkplatz vor dem Spar Markt)
    Adresse: Hof 651, A-6867 Schwarzenberg
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen