Schnepfau - Schnepfegg - Mittelhirschbergalpe - Obere Hirschbergalpe - Untere Hirschbergalpe - Giblenvorsäß - Schnepfau


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 15.91 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Schnepfau
  • Aufstieg: 1090 m
  • Abstieg: 1090 m
  • Niedrigster Punkt: 739 m
  • Höchster Punkt: 1589 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Ortszentrum Schnepfau aus folgt man der Bergstraße auf die Schnepfegg bis zum Berghaus Kanisfluh. Kurz nach dem Berghaus kann man rechts einbiegen. Nun dem Schotterweg folgen bis zur Mittelhirschbergalpe. Nach der Mittelhirschbergalpe rechts abbiegen und bis zur Oberen Hirschbergalpe wandern. Dort angekommen kann man bei einer gemütlichen Einkehr auf der Alpe eine wunderbare Aussicht genießen. Zurück gehts nun über die Alpe Grebers Hirschberg und das Giblenvorsäß nach Schnepfau.


Bergwanderweg - bergtaugliche Schuhe mit griffiger Sohle empfohlen


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Über Lindau
    Pfändertunnel - Autobahnausfahrt Dornbirn-Nord - Bregenzerwald (B 200) - Schnepfau, ca. 40 km.

    Über Kempten-Immenstadt
    Oberstaufen - Ach - Lingenau - Egg - Schnepfau, ca. 50 km.

    Über Füssen
    Reutte/Tirol - Lechtal - Warth - Schröcken - Au - Schnepfau, ca. 85 km.

    Sie benötigen auf Österreichs Autobahnen eine Vignette, die Sie bei allen Tankstellen und beim ÖAMTC/ARBÖ erhalten.
  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Mellau Tourismus, www.mellau.at

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Dorfzentrum Schnepfau
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


• Nur mit guter körperlicher Kondition in die Berge gehen.
• Nur bei trockener Witterung zu empfehlen.
• Jause und (warme) Getränke mitnehmen.
• Nicht zu spät aufbrechen – die Dämmerung setzt im Herbstfrüher ein.
• Informationen über die Wetterverhältnisse einholen. Nicht bei Nebel aufbrechen. Bei Wetterverschlechterung die Tour abbrechen.
• Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser sind hilfreich. Auf dem markierten Weg bleiben.
• Mobiltelefon und Erste-Hilfe-Paket mitnehmen.

Sicherheitshinweise
NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

 


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen