Impressionen des Wanderwegs



Schruns - Auffahrt mit Hochjoch und Sennigrat Bahn - Wormser Hütte (Übernachtung) - Wormser Höhenweg - Neue Heilbronner Hütte (Übernachtung) - Bruckmannweg - Konstanzer Hütte (Übernachtung) - Reutlinger Weg - Kaltenberghütte (Übernachtung) - St. Christoph Arlberg - Rückfahrt nach Schruns mit Bus und Bahn


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 47.99 km
  • Zeit: 18.6 Stunden
  • Startpunkt:
    Schruns im Montafon
  • Aufstieg: 3062 m
  • Abstieg: 3564 m
  • Niedrigster Punkt: 1670 m
  • Höchster Punkt: 2652 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Übernachtungen auf den Hütten ist ein besonderes Erlebnis. Den einfachen Flair in idyllischer Lage laden zum Verweilen ein.

Traumhafte Bergkulissen mit tollen Aussichten erwarten Sie auf der 5 Tages-Tour im Gebiet Verwall.


Tag 1
Gestartet wird in Schruns. Die ersten Höhenmeter machen Sie mit der Hochjoch und Sennigrat Bahn. Wir empfehlen Ihnen die Bahn um 15.30 Uhr zu nehmen. Wir empfehlen Ihnen die Aufstiege mit der Bahn zu machen, denn die Wanderung am nächsten Tag wird sehr lange werden. Von der Bergstation des Sennigrat Sesselliftes erreichen Sie die Wormser Hütte nach gemütlichen 15 min.

Gipfelbesteigung: Zamangspitze (2.386 m) in ca. 1 1/4 Std.; Kreuzjoch (2.395 m) in ca. 1/2 Std.

 

Tag 2

Die Tour beginnt bei der Wormser Hütte und führt an folgenden Punkten vorbei: Kreuzjoch, Grasjoch/Furkla, Wormser Törl, entlang des Piziguter Grats, Rossberg, Valschavieljöchle, Madererjöchle, Neue Heilbronner Hütte. Wir empfehlen Ihnen ausreichend zu trinken mitzunehmen. Die Wanderung wird mit einer reinen Gehzeit mit ca. 9-10 Stunden und mit Auf- und Abstiegen von 1.000 Höhenmetern angegeben. Zudem wird die großartige und abwechslungsreiche, aber sehr lange Tour nur ausdauernden Berggehern empfohlen.

 

Tag 3

Von der Neuen Heilbronner Hütte führt der Weg weiter über den Bruckmannweg, Weg 516 zum Wannenjöchle ins Fasultal bis Sie dann die Konstanzer Hütte erreichen. Es ist ein mittelschwerer Bergweg mit einem Aufstieg von 500 Hm und einem Abstieg mit 1.150 Hm. Eine reine Gehzeit ist mit ca. 6 Std. zu rechnen.

Gipfelbesteigung: Patteriol (3.056 m) - Aufstieg vom Bruckmannweg in ca. 2 1/2 Std. über die Normalroute, Schwierigkeitsgrad II (auf den Gipfel)

 

Tag 4

Von der Konstanzer Hütte führt der Weg weiter über den Reutlinger Weg zum Gstansjoch, Kaltenberg See  und über das Krachenjoch zur Kaltenberg Hütte. Auch dieser Weg ist mit mittelschwer angegeben. Aufstieg: 1.100 Hm, Abstieg: 700 Hm. Die reine Gehzeit beträgt ca. 5 1/2 Std.

 

Tag 5

Von der Kaltenberghütte beginnt der Abstieg und endet in St. Christoph auf dem Arlbergpass. (Bushaltestelle). Der einfache Bergweg wird mit einem Abstieg von 293 Hm angegeben, die reine Gehzeit beträgt ca. 2 Std. Zurück zum Ausgangspunkt nach Schruns gelangen Sie zuerst mit dem Bus (Umstieg kurz vor Lech Abzweigung erforderlich) bzw. ab Bludenz mit der Montafonerbahn (Zug).


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    knöchelhohes Schuhwerk mit gutem Profil, Wanderstöcke zu empfehlen, ausreichend zu trinken und essen, Kopfbedeckung

    für die Hüttenübernachtungen: Hüttenschuhe und Wechselkleidung, weitere Utensilien (die man braucht)

  • Anreise:

    www.google.at/maps

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Fahrpläne mbs Bus

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    Fahrplan mbs Bahn

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Roland Fritsch

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    in der Tiefgarage Löwen Hotel Montafon (Einfahrt gegenüber der Post)


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen