3. Stopp Gastein Wandersommer deines Lebens 2021


Unsere 5 Highlights in der Region Gastein


Die Wanderungen in der Region Gastein


Sonnenuntergang am Schuhflicker

Es soll am späten Nachmittag noch zum Schuhflicker rauf gehen, aber es ist bereits windig und in den hohen Tauern bilden sich dunkle Wolken. Daher gehe ich, Daniel, alleine los und lasse Marlene und den Kleinen zurück. Ich laufe schnell Richtung Schuhflicker, kann diesen von der Bergstation Fulseck innerhalb 45min erreichen (340 hm hoch, 200 hm runter). Oben über den ausgesetzten Gipfel wehen starken Böen, der Ausblick ist trist, daher beschliesse ich etwas weiter unten Platz zu nehmen. Es fängt an zu tröpfeln und fast ohne Vorwarnung ergibt sich ein Schauer über mir, ich fühlte mich als ob ich mir ein Eimer Wasser über den Kopf gekippt hätte. 2 Minuten später zeigt sich dann schon wieder die Sonne zwischen der dicken Wolkendecke als wäre nichts gewesen – habe ich etwa nur geschwitzt?! Der Abstieg mit 1200 hm geht daher flott Richtung Talstation, denn die Gondel hat jetzt schon geschlossen.

Wanderwege:

  • Schuhflicker: 13 km Distanz, 590 Höhenmeter, 6,5 Stunden
  • Reedsee: 11,5 km Distanz, 785 Höhenmeter, 6 Stunden
  • Stubnerkogel: 12 km Distanz, 1185 Höhenmeter, 6 Stunden

Weitere Wanderwege der Region findest du hier!


 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Österreichs Wanderdörfer (@wanderdoerfer)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Österreichs Wanderdörfer (@wanderdoerfer)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Österreichs Wanderdörfer (@wanderdoerfer)


Tipp: Durch den Zirbenwald zum Reedsee

Zum Reedsee soll es gehen und das Wetter ist stabil gemeldet. Durch den alten Zirbenwald (Zirbenweg) müssen wir, immer der Nase nach. Die herrlichen Gerüche mit einem sonnigen Ausblick stimmen uns für einen tollen Wandertag ein. Wir kommen zum Palfnersee als dunkle Wolken aufziehen. Der Wetterbericht schwenkt um und es soll noch Regen geben – drehen wir um oder gehen wir weiter?! Fast am Grat angekommen treffen uns die ersten Tropfen und wir entschliessen uns umzudrehen. Zurück über den Zirbenrundweg werden wir nach einem kleinen Schauer aber wieder von der Sonne begrüsst. Die Wolkenfront ein Berg weiter sprach aber Bände, Rabenschwarze Wolken hingen hier fest. Wir liefen daher zum Hüttenkogel hoch um noch den Ausblick auf die hohen Tauern zu ermöglichen, ein traumhafter Ausblick. Drehen wir uns aber um schauen wir den wieder nach Süden wechselnden Wind und den Schauern entgegen, schnell also nach unten um nicht wieder nass zu werden…


Die Region Gastein


Saftig grüne Wiesen, imposante Berge, tosendes Wasser, frische Luft und unzählige Outdoor Möglichkeiten

Die vielfältige Region Gastein hat im Sommer für Wanderbegeisterte so einiges zu bieten: 600 km Wanderwege, idyllische Strecken zum Biken und Radfahren und viele Möglichkeiten für Erfrischung – auch wenn wir diese wetterbedingt nicht unbedingt brauchten 😉



Die Unterkunft Das Wanderhotel in Gastein!


Aktivhotel Gasteiner Einkehr

Das Aktivhotel Einkehr in Gastein war unser perfekter Wandergastgeber! Die Unterkunft überzeugt durch eine freundliche und familiäre Atmosphäre, kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Salzburgerland und tollen Ausblicken auf die umliegende Bergwelt. Der modernen Saunabereich lädt zur Erholung ein – genau das Richtige nach einem langen Wandertag mit dem ein oder anderen Regenschauer 😉